Connect with us

Kampfmannschaft

Nach 0:2: SVSF kämpft sich zu Testsieg

Nach 0:2: SVSF kämpft sich zu Testsieg

3 - 4
Zeit

Piesting – SVSF 3:4 (2:1)

Ein kräftiges Lebenszeichen erreicht uns von der Pottschacher Kampfmannschaft. Sie rehabilitierte sich für das 0:7-Debakel gegen Grimmenstein, indem sie am Sonntag gegen Piesting nach einem 0:2-Rückstand noch mit 4:3 gewann.

 

Schlimmer hätte der Test gar nicht beginnen können, man fühlte sich geradezu an die Vorwoche erinnert. Schon nach sieben Minuten lag der SVSF mit 0:2 hinten. Zweimal stand die SVSF-Abwehr neben sich, zweimal langte Piestings Stefan Hauer hin (4., 7.). Die Gegentore zeigten Wirkung. Die Mannsfeldner-Elf (mit Lukas Buchegger musste der nächste Verteidiger mit Muskelverletzung raus) war in der ersten halben Stunde das klar schwächere Team. Fast nichts gelang, die Mannschaft wirkte sehr verunsichert. Bernhard Stix verhinderte das 0:3, als er knapp vor der Torlinie klären konnte (21.), bei einer weiteren Gelegenheit ließ man Hauer unbehelligt durch den Strafraum spazieren, der Abschluss ging aber daneben (28.). Im Finish der ersten Hälfte sollte der SVSF endlich Kontrolle über das Spiel erlangen, in den Schlussminuten arbeitete man an ersten positiven Aktionen. Und die schönste führte gleich zum Anschlusstreffer. Mathias Hecher ließ sich auch von einem Foul nicht stoppen, den folgenden weiten Ball verwertete Philipp Egger sehenswert (39.). Der foulende Gegenspieler dürfte sich in der Aktion das Kreuzband im Knie schwer verletzt haben, wir schicken Genesungswünsche an Omar Arafeh.

 

Das Tor gab den Pottschachern jedenfalls ordentlich Auftrieb für die zweite Halbzeit. Zuerst verhinderte Klaus Lechner durch starkes Herauslaufen einen Gegentreffer (50.), faktisch im Gegenstoß glichen unsere Jungs aus. Wieder war es das Duo Hecher/P. Egger, das für die Vollendung zuständig war (51.). Pottschach war nun die bessere Mannschaft, auch wenn die Piestinger in der 62. Minute die Latte testeten. Kilian Posch vergab zwei aussichtsreiche Möglichkeiten (52., 71.). In der 68. Minute hieß es 3:2 für den SVSF: Diesmal mischten auch Wuzi Pichler und letzten Endes Lük Klammer mit, der den Rebound von einem von Philipp Egger abgeblockten Schuss erbeutete. In den Schlussminuten nochmals Aufregung. Zuerst erzielte Piestings Hauer seinen dritten Treffer und glich somit zum 3:3 aus (86.). Er rechnete aber nicht damit, dass auch Philipp Egger noch einen im Köcher hatte. Mit dem Gegenangriff traf er nach Vorarbeit von Mathias Hecher (alle drei Egger-Tore von ihm assistiert) zum 4:3-Siegtreffer. Noch einmal warf sich Klaus Lechner in einen Piestinger Schuss (89.), wann war Ende im Gelände!

 

Fazit: Pottschach brauchte eine halbe Stunde, um den „Grimmenstein-Modus“ zu verlassen. Danach zeigte der SVSF auch ohne mehrere Stammspieler, das sie kicken können, auch wenn man klar kommunizieren muss, dass spielerisch und taktisch noch viel Luft noch viel Luft nach oben ist. Nächsten Samstag hat man zur Generalprobe niemand geringeren als den Neunkirchner SC geladen…

 

SVSF: K. Lechner, M. Lechner, Buchegger (12. Mohr), Ratzinger, Posch, Stix, Stögerer, Puhr (57. Klammer), Pichler (74. Tösch), Hecher, P. Egger.

 

TORE

1:0 (4.) Hauer: Nach einem Pass in die Tiefe spielen die Piestinger das 2 gegen 2 gut aus, der SVSF stellt sich nicht so prickelnd an. Hauer trifft ins kurze Eck.

2:0 (7.) Hauer: schnell abgespielter Freistoß über die Seite, Kilian Poschs Gegenspieler Hauer steht wieder blank und trifft via Innenstange.

2:1 (39.) P. Egger: Mathias Hecher gewinnt den Ball an der Mittellinie, lässt sich auch durch ein Foul nicht stoppen, der weite Ball findet Philipp Egger, der sich das Leder schön mitnimmt und dann trocken einschießt (A: Hecher)

2:2 (51.) P. Egger: Mathias Hecher setzt sich seitlich stark durch, die halbhohe Hereingabe bringt Philipp Egger volley im Tor unter (A: Hecher)

2:3 (68.) Klammer: David Pichler am Strafraumeck mit einem gelungenen Haken, dann legt er für Philipp Egger auf, dessen Schuss wird von einem Verteidiger abgelenkt, landet aber genau vor den Füßen von Lük Klammer, der keine Mühe hat, ins leere Tor einzudrücken (A: P. Egger)

3:3 (86.) Hauer: nach einem unnötigen Ballverlust geht es wieder schnell. Über die rechte Pottschacher Seite kann Hauer auf und davon laufen und dann einschieben.

3:4 (87.) P. Egger: Wieder ist es Mathias Hecher, der 25 Meter vor dem Tor eine Idee hat, der Ball findet über einen Abwehrspieler Philipp Egger, der sich den Ball mit dem ersten Kontakt gut mitnimmt und dann überlegt ins Eck einschießt (A: Hecher)

 

GELBE KARTEN

Piesting (47. Foul, 65. Foul).

 

SCHIEDSRICHTER

Eric Taborsky: in Ordnung.

 

KUNSTRASEN EGGENDORF, 33 ZUSCHAUER.

Total Page Visits: 406 - Today Page Visits: 1

Ground

Sportplatz Eggendorf
Eggendorf, Wiener Neustadt, Niederösterreich, 2492, Austria

Total Page Visits: 406 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7116-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Schauerberg6114-254
3U115023-282
4Bad Erlach000000
4Gloggnitz000000
4Howodo000000

Beitragsarchiv

Kategorien

More in Kampfmannschaft