Connect with us

Kampfmannschaft

Groß, größer, Kleinander

Groß, größer, Kleinander

Mit dem 2:1 im Trachtenderby gegen Tabellenführer Natschbach meldete sich der SVSF wieder zurück. Was die Durchschnittsbenotung (2,26) betrifft, war der Auftritt der Mannschaft der bisher beste in dieser Saison. Zum zweiten Mal hintereinander bekam Daniel Kleinander die besten Zensuren.

MAN OF THE MATCH

Daniel Kleinander: Schon in Scheibling war Danschi bester Pottschacher. Auch gegen Keles & Co. warf er sich wieder in jeden Zweikampf. Er sorgte mit seinen Kameraden aus der Abwehr, dass der Tabellenführer offensiv nur selten zur Entfaltung kam. Dazu setzte er auch offensiv Akzente. Sein Freistoß in der 39. Minute wurde von einem Natschbacher zur Führung ins lange Eck verlängert. Es war der 22. Treffer im 127. Meisterschaftsspiel und sein zweiter Freistoßtreffer, der erste nach über viereinhalb Jahren (März 2016, 2:2 gegen Leobersdorf).

WELCHE SPIELER FÜLLEN DIE TOP 3 AUF?

Gerhard Egger: Eigentlich war ja gar nicht vorgesehen, dass er in der Startelf steht. Weil sich aber Wuzi Pichler beim Einschießen verletzte, stand auch im sechsten Spiel mindestens ein Egger in der Startformation. Gerdschi nutzte seine Chance und machte mächtig Betrieb. In der 70. Minute wurde er für seine Leistung belohnt. Nach der Hereingabe von David Rosenbichler blieb sein erster Schuss noch hängen, den zweiten Versuch versenkte er schließlich im rechten Eck. 116. Spiel, das 13. Tor und das erste seit über zwei Jahren (beim 5:2 in Schottwien), dazu die 11. gelbe Karte.

David Rosenbichler: Nachdem er in Scheiblingkirchen erstmals in dieser Saison ohne Scorerpunkt blieb, war „Rosi“ gegen Natschbach einer unserer Besten. Vor allem in Hälfte eins hatten seine Gegenspieler seine liebe Not mit ihm. Nach Wiederbeginn gelang ihm in der 70. Minute die Vorlage zu Gerhard Eggers 2:0. Es war die dritte Auflage im sechsten Spiel (bei zwei Toren).

UNSERE SVSF-KICKER

Klaus Lechner: musste in diesem Spiel gar nicht mal oft eingreifen. Besserte kurz vor Schluss einen Fangfehler aus und verhinderte so das 2:2. 65. Spiel für den SVSF.

Messi Lechner: die bisher beste Leistung von Messi in dieser Saison. Das sahen auch die Experten so. 157. Spiel für den Routinier.

Thomas Posch: wie die gesamte Abwehr war auch „Poscherl“ auf dem Posten. Konzentrierte Leistung im sechsten Spiel für den SVSF.

Kilian Posch: „Kü“ ließ auch diesmal keinen Pressball aus und erledigte seinen Job mehr als ordentlich. 31. Match für Pottschach.

Marco Kainrath: der bestbenotete Auftritt von Marco in dieser Saison. Starke Leistung im 51. Spiel für den SVSF Pottschach.

Helmut Ratzinger: legte gegen den Leader seine gesamte Erfahrung in die Waagschale. Machte in der 71. Minute Platz für Marvin Wellisch. 157. Einsatz für Rot-Weiß.

Mathias Hecher: rieb sich einmal mehr für seine Mannschaft auf. Verpasste eine Viertelstunde vor Schluss das 3:0. 157. Spiel für den SVSF.

Philipp Stögerer: vergab eine gute Chance vor der Pause, als er einen Stanglpass nicht richtig erwischte. 195. Match für Pottschach.

Marvin Wellisch: kam in der 71. Minute für Helmut Ratzinger. Dritte Einwechslung in dieser Saison. 111. Spiel überhaupt.

David Goger: wurde in der 86. Minute für Gerhard Egger ins Spiel gebracht. Sein sechster Einsatz, sein kürzester bisher.

Luca Tösch: Saisondebut, kam für David Rosenbichler in der 89. Minute ins Spiel. Genau vor einem Jahr (5.10.2019, 2:0 gegen Willendorf) zuletzt gespielt. 12. Spiel für den SVSF.

MATCHSTATS

Schüsse: 12x schoss der SVSF auf´s gegnerische Tor, acht Mal traf man den Kasten. Natschbach schoss zwar dreimal öfter auf´s Pottschacher Tor, brachte aber auch nur acht Schüsse auf die Kiste hin.

Corner: wie schon gegen Scheibling (6:11) verlor der SVSF auch gegen Natschbach das Cornerverhältnis (3:9). Gesamtecken diese Saison: 37:30 für Pottschach.

Fouls: gleich 28 Mal wurden SVSF-Kicker am Sonntag gefoult. Das ist Bestwert in dieser Saison. Zum Vergleich: Howodo verübte 19 Fouls, Schottwien 17. Selbst langte der SVSF 16x hin, im Schnitt diese Saison 14 Mal.

SVSF-Form: es war der erste Sieg nach drei sieglosen Partien. Für Natschbach war´s die erste Pleite nach vier Siegen in Folge.

Head to Head: Das 2:1 bedeutete auch den ersten Pottschacher Sieg nach zwei 1:2-Niederlagen gegen Na-Lo in Folge.

Total Page Visits: 897 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7116-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Neunkirchen6321511
3Ternitz6204-266
4Schauerberg6114-254
5U115023-282

Beitragsarchiv

Kategorien

More in Kampfmannschaft