Connect with us

Kampfmannschaft

Wer lässt die Lederhosen runter?

Tracht trifft Dress 2.0.: Und wieder kommt Natschbach in die Moving-Arena.

Wer lässt die Lederhosen runter?

SVSF – Natschbach, Sonntag, 11.00 Uhr (U23: 13.00 Uhr)

SVSF SURFT AUF DER WELLE

Die Stimmung beim SVSF ist absolut top, die Vorfreude auf das Trachten-Derby am Sonntag ist riesengroß. Was wünscht sich Rückkehrer Danschi Kleinander für den Sonntag, sowohl sportlich als auch vom Ambiente her?

„Sportlich wünsche ich mir, dass der Rasen wieder brennt, wir zu 100 Prozent an unsere Leistungsgrenze gehen und wir unser Spiel einmal für ganze 90 Minuten auf den Platz bringen, dann wird auch das Ergebnis stimmen. Was das Drumherum betrifft: Die Stimmung in der Mannschaft ist top und für die Stimmung auf der Tribüne werden hoffentlich die vielen Zuseher in der Moving-Arena am Sonntag Vormittag sorgen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, ich freue mich schon.“ – Daniel Kleinander

Das könnte wirklich eine interessante Partie werden: Pottschach ist Tabellenführer, Natschbachs Lauf (der beste und längste der Vereinsgeschichte) wurde erst in den letzten beiden Wochen gestoppt. Auch für Trainer Manuel Mannsfeldner, der im Herbst 2014 Teil des Natschbacher Kaders war, sind das Derby und der Gegner etwas ganz Besonderes…

„Ein ganz gefährlicher Gegner, der an guten Tagen jedes Team in der 2. Klasse schlagen kann. Die Niederlage in der letzten Rückrunde schmerzt mich persönlich noch sehr und ich will das Spiel am Sonntag unbedingt gewinnen. Ziel ist natürlich, zu Hause 2019 weiterhin ungeschlagen zu bleiben und die nächsten drei Punkte einzufahren.“ – Trainer Manuel Mannsfeldner

SVSF-CHECK

Personell gibt es ein Kommen und Gehen: Philipp Egger, der in Grünbach ein erfolgreiches Comeback feierte, hat Dienst. Dafür ist Florian Mayrhold (fehlte letzte Woche) wieder mit von der Partie. Nichts Neues gibt es von den Verletzten: Für Messi Lechner ist die Herbstsaison endgültig zu Ende, nachdem der Muskelfaserriss im Oberschenkel wieder akut wurde.

Es fehlen: Philipp Egger (dienstlich).

Wieder dabei: Florian Mayrhold (verhindert).

Nach wie vor verletzt: Marco Kainrath, Reinhard Mohr, Markus Lechner.

DIE AKTUELLE FORM

Pottschach durchlebt eine überaus erfolgreiche Phase. In den letzten acht Partien blieb die Mannsfeldner-Elf ungeschlagen. Daheim ist die Moving-Arena ebenfalls eine Festung: 2019 ist man noch ohne Niederlage, insgesamt gewann man acht der letzten neun Heimspiele, nur gegen Mönich (am letzten Spieltag im Juni) gab´s ein 3:3-Unentschieden.

Gesamtform: 7-1-0, 29:9 Tore

Heimbilanz: 8-1-0, 25:8 Tore

VORSCHAU U23

Nach den klaren Siegen über Howodo und Grünbach steht der U23 des SVSF diesmal wieder ein harter Brocken bevor. Gegner Natschbach ist in dieser Saison noch ungeschlagen und hat auch schon im Frühjahr eine starke Runde hingelegt. Das mussten die Pottschacher beim 0:4 am eigenen Leib erfahren. Vor diesem Debakel allerdings war der SVSF in den direkten Duellen immer eine Klasse für sich. Acht Mal in Folge ging Pottschach als Sieger vom Platz. Das Duell, das nach dem Spiel der Kampfmannschaften steigt, wird richtungsweisend sein.

„Die Ausgangslage schaut so aus, dass wir punkten müssen, wenn wir vorne mitspielen wollen. Es sind zwei Mannschaften auf Augenhöhe, es wird die Tagesverfassung entscheiden. Wir haben noch eine Rechnung vom letzten Jahr offen, aber wenn wir das umsetzen, was wir im Training zeigen, bin ich sehr zuversichtlich. Wichtig wird neben dem gewohnt spielerisch und taktischen Konzept auch die physische Präsenz sein.“ – Trainer Jürgen Goger

NATSCHBACH: LAUF GESTOPPT 

Ein Jahr wie aus dem Bilderbuch war 2019 bis jetzt. Dass die Serie irgendwann enden würde, war klar. Nichts desto Trotz hätten die Natschbacher in Scheibling beinahe einen überraschenden Punkt entführt, und das trotz personeller Engpässe. Auch Coach Christian Ringhofer musste ran. Was spricht für die Natschbacher vor dem Derby am Sonntag in Pottschach?

„Zuversichtlich stimmt mich die Einsatz- und Kampfbereitschaft von voriger Woche. Martin Tuma ist wieder dabei, dafür sind Ungerhofer und Stellwag krank. Es wird sich kurzfristig entscheiden, ob sie dabei sind, sie werden aber genauso nicht bei 100 Prozent sein wie Panholzer, der noch Trainingsrückstand hat und noch keine 90 Minuten durchhält. Insgesamt also keine guten Voraussetzungen, wenn man zum Tabellenführer muss.“ – Spielertrainer Christian Ringhofer

NATSCHBACH-CHECK

Spieler im Fokus: Zdenek Skotnica (10 Tore in 17 Spielen für Natschbach, davor in Zöbern erfolgreich), Tomas Belicek (startete im Sommer stark, dann aber Wadenbeinbruch, erst 2020 wieder dabei), Martin Tuma (der Routinier zog schon für Zöbern, Grimmenstein, Ternitz und St. Peter die Fäden), dazu der Natschbacher Stamm (mit Markus Morgenbesser, Armin Ungerböck, Christian Petz, Harald Stellwag, Thomas Ungerhofer, Bernd Panholzer & Co.), der seit Jahren das Gerüst der Mannschaft bildet.

SVSF-Bezug: Christian Ringhofer (der Ternitzer Rekordspieler war 2001/02 für eine halbe Saison an Pottschach verliehen, sammelte 13 Spiele, aber kein Tor), Johannes Samwald (spielte im SVSF-Nachwuchs von 2002 bis 2004), Ufuk Aydin (drei Spiele für die KM im Herbst 2017), Thomas Rasner (11 KM-Spieler für den SVSF zwischen 2012 und 2015, ebenfalls verletzt).

DIE AKTUELLE FORM 

Der überragende „Run“ 2019 ist zu Ende: Zwei Niederlagen in Folge (gegen Kirchberg und Scheibling) beendeten eine 14 Spiele dauernde Positiv-Serie mit 11 Siegen und drei Remis. Das 2:3 in Scheibling am letzten Wochenende bedeutete so nebenbei auch die erste Auswärtsniederlage in diesem Jahr, und das nach sieben ungeschlagenen Partien.

Gesamtform: 0-0-2, 3:6 Tore

Auswärtsform: 6-1-1, 25:12 Tore

NALO-TEAMSTATISTIK

SONSTIGES

Schiedsrichter: Nayim Kazanci (brachte zuletzt fünf Jahre lang kein Glück: Mai 2018 1:2 daheim gegen Ternitz, Juni 2017 daheim gegen Fischau 2:4, September 2016 in Hirschwang beim 2:3, Mai 2016 beim 1:7 in Krumbach, Oktober 2015 beim 1:1 gegen Krumbach, letzter Sieg im Oktober 2014 in Puchberg beim 4:2)

Wettervorhersage: um die 24 Grad, bestes Wetter bestellt.

Tracht trifft Dress 2.0: für die zweite Ausgabe ist wieder einiges geplant. Die Kantine ist bis oben hin voll gerammelt mit Getränken. Die Kistensau wird den Hunger der hoffentlich vielen Gäste stillen. Kommen (in Tracht) ist Pflicht!

Total Page Visits: 336 - Today Page Visits: 2
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7116-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Neunkirchen6321511
3Ternitz6204-266
4Schauerberg6114-254
5U115023-282

Beitragsarchiv

Kategorien

More in Kampfmannschaft