Connect with us

Kampfmannschaft

2:0 Sieg zum Saisonabschluss!

2:0 Sieg zum Saisonabschluss!

2 - 0
Zeit

Der SVSF Pottschach gewinnt auch das letzte Spiel der Saison gegen den FC Mönichkirchen mit 2:0! Da Hochwolkersdorf nach einem 0:1 Pausenrückstand noch mit 5:1 in St.Egyden siegte, beendet der SVSF die Saison 2023/24 mit einem Punkt Rückstand auf Rang 2!

 

Zu Beginn merkte man dem SVSF eine gewisse Nervosität an und war vor allem bedacht im Defensivverbund sicher zu stehen. Offensiv war in den ersten Minuten auf beiden Seiten nicht viel zu sehen, agierten beide Mannschaften zu überhastet und ungenau. Doch der SVSF sollte mit seinem ersten gefährlichen Angriff durch Henrik Kirjak in Führung gehen – 1:0 (14.). Der SVSF zu diesem Zeitpunkt Meister. Doch nur wenige Minuten später wäre wieder alles auf „Null“ gestellt worden. Nach einem unnötigen Foulspiel von Kilian Posch zeigte der umsichtige Schiedsrichter Cenker auf den Elfmeterpunkt. Den fälligen Elfmeter setzte Mönich-Goalgetter Kis zum Glück des SVSF an der linken Stange vorbei (18.) – Glück gehabt. Und für den SVSF wurde es praktisch im Gegenzug noch besser, denn nach einem schnellen Umschaltmoment schloss Kevin Varga zum 2:0 ab (19.). Zur gleichen Zeit erreichte zudem der St.Egydner Führungstreffer auch den Pottschacher Sportplatz! In diesem Moment lief alles für den SVSF! Und auch in Minute 27, als der SVSF nach einem Corner ausgekontert wurde und Martin Kis plötzlich alleine vor Sebi Benczik auftauchte, der den Abschluss gut parierte und den Ball anschließend auf der Linie zu fassen bekam!
Kurz vor der Pause hatte die Pottschacher Offensive auch noch einen guten Moment, doch Schiedsrichter Cenker pfiff den alleine aufs Tor zulaufenden Kirjak wegen Abseits zurück. Zumindest diskussionswürdig diese Entscheidung (41.). Der SVSF also weiterhin mit einem Zwei-Tore Vorsprung, der auch bis zur Pause Bestand hatte, da Sebi Benczik wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff einen abgefälschten Kis Schuss gut parierte (45.).
Unmittelbar nach Wiederanpfiff hatte der SVSF die große Möglichkeit auf 3:0 zu erhöhen, doch Henrik Kirjak scheiterte nach einem Lochpass an Mönich-Keeper Kager (46.). Diese Chance sollte die letzte wirklich gute SVSF-Möglichkeit in diesem Spiel bleiben, den der SVSF begann mit Fortdauer des Spiels, sich auf die Defensive zu konzentrieren und die Null zu halten. Aber Mönich bzw. Martin Kis hatte an diesem Tag sein Visier zu ungenau eingestellt. Nach genau einer Stunde kratze Matzi Liebezeit einen Kis-Kopfball von der Linie, in Minute 79 scheiterte Kis ein weiteres Mal an diesem Tag an Sebi Benczik. Somit sollte an diesem Tag kein weiterer Treffer mehr fallen, der SVSF schlussendlich mit einem 2:0 Erfolg, den man im ersten Moment aber nicht so genießen konnte, wie es eigentlich bei einem Sieg der Fall ist!

 

Der SVSF letztendlich auf Rang 2 der Endabrechnung, einen mickrigen Punkt hinter Meister Hochwolkersdorf! Hier aber nun anzufangen, wo man diesem einen Punkt mehr holen hätte können, ist aber mühsam und nicht legitim. Natürlich gab es in dem einen oder anderen Spiel die eine oder andere Möglichkeit dazu, aber der SVSF hatte ebenso in gewissen Spielen das Glück gepachtet. Man denke nur an die zwei Auswärtspartien im Herbst gegen Hochneukirchen und Bad Erlach zurück! Und generell ist es ja meist immer so, über eine Saison lang gleicht sich alles aus! Aus diesem Grund gehen auch aufrichtige Glückwünsche an Meister Hochwolkersdorf hinaus!
Für den SVSF gilt es nun, die nächsten knapp drei Wochen zu genießen, bevor es mit der Sommervorbereitung für die neue Saison weitergeht!

Matchstatistik

SVSF: S.Benczik, Horvath, T.Posch, K.Posch (82.Fischer), T.Selhofer, Mattes, (42. Kainrath), Liebezeit, P.Egger (60. Walk), Rosenbichler (60. Fa.Blazanovic), Kirjak, Varga (82. Doppler).

 

Tore:
1:0 (14.) Kirjak (A.: Mattes) Nach einem Mönichkirchner Fehlpass schickt Mattes Kirjak auf die Reise, der vom Strafraumeck zur Führung einschießt.
2:0 (19.) Varga (A: T.Selhofer):  Der SVSF mit einem schnellen Umschaltmoment. Die flache Hereingabe verwertet Varga aus 12m ins lange Eck!

Gelbe Karten:
Liebezeit 35. (Foul.), Varga 40. (Foul), Doppler 85. (Foul), Fa.Blazanovic 92. (Unsportl.) bzw. 52., 81., 81.

 

Schiedsrichter
Alisik Cenker 

Quantum-Arena, 150 Zuschauer

Total Page Visits: 2096 - Today Page Visits: 32

Ground

Quantum-Arena
Dammstraße, Gemeinde Grafenbach-Sankt Valentin, Bezirk Neunkirchen, Niederösterreich, 2632, Österreich

Total Page Visits: 2096 - Today Page Visits: 32
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

More in Kampfmannschaft