Connect with us

2. Klasse Wechsel 2017/18

18. Runde: Ternitz schafft Sensation in Neunkirchen

18. Runde: Ternitz schafft Sensation in Neunkirchen

Fr., 20.00: Zöbern – Schottwien 2:1 (2:1)

Zöbern drückte in der Anfangsphase, Lohn war die frühe 1:0-Führung, nach 35 Minuten erhöhte Zöbern sogar auf 2:0. Schottwien stand tief und legt seine gesamte Kampfkraft in die Waagschale. Lohn für die Bemühungen war der Anschlusstreffer kurz vor der Pause. Nach Wiederbeginn verabsäumte es Zöbern, den Sack zuzumachen, Chancen waren genug vorhanden, man scheiterte aber am eigenen Unvermögen oder an Gästekeeper Samek. So blieb die Partie bis zum Schluss spannend, Schottwien sollte sogar zur Ausgleichschance kommen, M. Selhofer scheiterte aber. Am Ende aber dennoch ein verdienter Heimsieg des SCZ.

1:0 (8.) Prokes: Kopfball nach Flanke (A: Schüller)

2:0 (35.) Grasel: Kopfball nach Flanke (A: Heissenberger)

2:1 (42.) Stranz: nach Freistoßflanke flach ins Eck geschossen (A: Dikbayir)

GK: keine; Dikbayir, Kürner.

SR Previsic, 90.

U23: 9:1 (Vollnhofer 4. R. Scherz 2, Traindt, Holzgethan, Brandstetter; Weteschnik).

 

Sa., 16.30: Pottschach – Hochwolkersdorf 3:2 (1:2)

Trotz der frühen Führung war Howodo in Hälfte eins die klar bessere Mannschaft. Garaj und Korzil drehten die Partie, zwei weitere Sitzer (Garaj Stange, Juska auf der Linie gerettet) wurden vergeben. Der SVSF in Hälfte eins schwach, zweite Hälfte wie verwandelt. Fischer glich mit seinem zweiten Treffer zum 2:2 aus, danach vergab Pottschach mehrere Großchancen, bei der größten scheiterte Stögerer mit einem Elfmeter an Howodo-Keeper Dutter. Das 3:2 in Minute 77 durch Marosi war verdient. Howodo nach Wiederbeginn fast ohne Torchance. Der SVSF aufgrund der zweiten Hälfte verdienter Sieger.

1:0 (6.) Fischer: aus einem Gestocher eingeschossen (A: —)

1:1 (12.) Garaj: nach kurzer Goalieabwehr aufgespielt und eingeschossen (A: Juska)

1:2 (28.) Korzil: aus 14m unter die Latte geschossen (A: Juska)

2:2 (47.) Fischer: im zweiten Versuch Ball über die Linie gedrückt (A: Fahrner)

3:2 (77.) Marosi: nach Hereingabe verwertet (A: Kleinander)

GK: G. Egger, Fahrner, Klammer, Fekete; Bauer, Gugcso.

SR Schönleitner, 160.

U23: 3:2 (M. Bauer 2, Stutzenberger; Kabinger, Kleinrath).

 

Sa., 16.30: Puchberg – Schlöglmühl 1:1 (0:0)

Lange Zeit war es eine ausgeglichene und mäßige Partie mit vielen hohen Bällen und Zweikämpfen. Richtig Bewegung kam erst im Finish in die Partie. Zuerst gingen die Schlöglmühler in Führung, 12 Minuten später glichen die Puchberger zum 1:1 aus. In den Schlussminuten überschlugen sich die Ereignisse: Auf Puchberger Seite traf Frank per Kopf die Stange. Die Gäste haderten noch mehr: Fürster und Santor vergaben Sitzer, doch den Matchball vergab M. Walk, der mit der letzten Aktion einen Elfmeter an die Außenstange setzte.

0:1 (72.) Santor: nach Lochpass eingeschossen (A: Fürster)

1:1 (84.) Leitgeb: außen durchgetankt, nach Hereingabe eingeschoben (A: M. Stickler)

GK: Kalusa, Wanzenböck, Frank; Schieraus, M. Walk, Doppelreiter, Meixner.

SR Reithofer, 95.

U23: 5:2 (Klauser 2, Auer 2, Hausmann; Ronacher, Strasser).

 

Sa., 16.30: Natschbach – Mönichkirchen 2:2 (1:0)

Mönich von Beginn an tonangebend, noch aber mit Problemen, viele zwingende Chancen herauszuspielen. Zweimal scheiterten die Gäste, Natschbach verteidigte geschickt und nutzte seinerseits einen schlechten Rückpass von A. Rois zur überraschenden Pausenführung. Mönich gelang fast mit dem Wiederanpfiff der Ausgleich. In der Folge drückten die Gäste auf das nächste Tor. Allein Luef und Vrucina vergaben zwei Topchancen, Natschbach-Goalie Morgenbesser avancierte zum Mann des Spiels. Im Finish gab´s gleich zweimal hintereinander Elferalarm. Zuerst ging Natschbach wieder in Führung, auf der Gegenseite traf auch Mönich vom Elfmeterpunkt. In den Schlussminuten rettete Morgenbesser noch einmal den Punkt, in der Schlussminute wurde ein Tor von Mönichs Vrucina wegen Abseits nicht gegeben. Fragwürdige Entscheidung. Natschbach in Anbetracht einer dünnen Personaldecke mit einem glücklichen, aber wertvollen Punkt. Mönich muss sich ob zweier verlorener Punkte ärgern.

Spielbericht Homepage Natschbach

1:0 (40.) Koczka: in zu kurzen Rückpass gespritzt und eingeschossen (A: —)

1:1 (47.) Wolf: Volley nach Flanke (A: Vrbanic)

2:1 (74.) Koczka: Elfmeter nach Foul verwertet (F: Ungerböck)

2:2 (76.) Vrucina: Elfmeter nach Foul verwertet (F: L. Rosenberger)

GK: Neczpal, D. Fürtinger, Petz; Luef.

SR Sindlgruber, 70.

U23: 1:0 (Ankowitsch).

 

Sa., 16.30: St. Egyden – Grünbach 3:0 (2:0)

St. Egyden bestimmte das Spiel von Anfang an gegen defensiv orientierte Gäste aus Grünbach. Zweimal durchgesteckt und St. Egyden führte zur Pause mit 2:0. El Shazli vergab noch einen Sitzer auf das dritte Tor. Von Grünbach kam offensiv nur wenig, sodass St. Egyden auch zweite Halbzeit nicht in Gefahr kam. Die Gastgeber auch nicht berühmt, Levicky traf den Pfosten. Der Sommerkick endete in der Nachspielzeit mit einem Edelroller durch Weber zum 3:0-Endstand. St. Egyden ohne zu glänzen, zu drei Punkten. Grünbach zu harmlos.

1:0 (19.) Levicky: Stanglpass verwertet (A: Kulman)

2:0 (40.) Koncek: Stanglpass verwertet (A: Marku)

3:0 (91.) Weber: Schuss aus 20m ins Eck (A: Dinnobl)

GK: Kulman, Marku, Weber, Ehn; Trimmel, Berger, Stadler, Einsiedl, Fe. Pum.

SR Ginda, 120.

 

So., 11.30: Neunkirchen – Ternitz 1:2 (0:1)

Ternitz schockte Neunkirchen mit dem frühen Führungstreffer, danach bestimmte Neunkirchen zwar das Spiel, präsentierte sich aber ideenlos, dazu verteidigten die Gäste sehr kompakt und waren auch im Konter gefährlich. Nachdem Atabinen ein Patzer von NK-Keeper Baytur zum 2:0 nutzte, riskierte der Gastgeber mehr. Atabinen hätte bei zwei Topchancen alles klar machen können, der Anschlusstreffer für Neunkirchen kam zu spät. Ternitz verdienter Derbysieger.

0:1 (9.) Atabinen: nach Ecke und Fallrückzieher am langen Eck eingeköpft (A: Hanak)

0:2 (56.) Atabinen: nach weitem Pass vor dem Goalie reingespritzt und eingeschossen (A: Steinhauser)

1:2 (94.) Hartberger: Elfmeter nach Foul verwertet (F: Röcher)

GK: Hartberger; Ebner, Thonhauser.

SR Kazanci, 140.

U23: 7:0 (Schober 4, Degirmenci, Gül, Schmid).

 

Willendorf spielfrei

Total Page Visits: 430 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

U15

Pos.ClubPWDLGDPts
1Scheibling108023424
2Piesting108022024
3U1510514416
4Pottenstein10505015
5Club 83 WN10217-137

U13

Pos.ClubPWDLGDPts
1Aspang108203626
2Neunkirchen107122422
3Kirchberg105323418
4Ternitz10316710
5Bad Erlach10217-457

U12

Pos.ClubPWDLGDPts
1Grimmenstein001000
1Howodo000000
1Katzelsdorf000000
1Kirchschlag000000
1Pitten000000
1U12020000

U10

Pos.ClubPWDLGDPts
1Gloggnitz000000
1HW WN000000
1Neunkirchen000000
1Puchberg000000
1Ternitz000000
1U10000000

U9

Pos.ClubPWDLGDPts
1HW WN000000
1Howodo000000
1Lanzenkirchen000000
1U9000000
1Wiesmath000000

More in 2. Klasse Wechsel 2017/18