Connect with us

Kampfmannschaft

SVSF gefällt: Verdientes 2:2 in Trumau

SVSF gefällt: Verdientes 2:2 in Trumau

Altendorf 2:0, Gusswerk 1:1, Hirschwang 0:2. Das waren die Ergebnisse der bisherigen Tests. Am Freitag folgte ein zufriedenstellendes 2:2 in Trumau. Ein Unterschied zwischen dem Gebietsligisten und dem 2. Klasse-Verein war nicht zu erkennen.

 

Die Trumauer erwischten den etwas besseren Start. In der 6. Minute konnte Christian Teier einen Stanglpass klären, in der 19. Minute kam ein Trumauer allein vor Dominik Peinsipp nicht mehr richtig an den Ball, daneben. Beide Mannschaften spielten munter nach vor, im Mittelfeld hielt man sich nicht lange auf. Der SVSF kam mit dem ersten ordentlich gespielten Angriff zur Führung.

0:1 (21.): Zoki Radulovic bringt Lukas Pink ins Spiel. Der läuft noch ein paar Schritte und zieht dann aus etwa 20 Metern ab. Der Ball passt genau ins kurze Eck.

Gleich nach dem Führungstreffer kamen beide Teams innerhalb einer Minute zu einer guten Chance. Zuerst klärte Peter Fahrner per Kopf, im Gegenstoß kam Philipp Stögerer um einen Schritt zu spät (22.). In den Schlussminuten der ersten Hälfte war Pottschach dem zweiten Treffer ziemlich nahe. In der 40. Minute spielte der SVSF einen seiner zahlreichen Konter erstmals ordentlich zu Ende: Die Flanke von Slobodan Mazic köpfte Kevin Senft an die Stange. Eine Minute später lenkte der Heimkeeper einen Weitschuss von Erkin Orhan gerade noch über die Latte (41.). Den Schlusspunkt in Hälfte eins setzte ein Trumauer, dessen Weitschuss knapp daneben ging (45.).

 

Pottschach tauschte in der Pause vier Mal, der Spielfluss ging dadurch allerdings nicht verloren. In der 49. Minute hätte Marvin Wellisch das 0:2 erzielen können, scheiterte aber aus guter Position am Heimtorhüter. Das 1:1 in der 53. Minute fiel irgendwie aus heiterem Himmel.

1:1 (53.): Bei einer Freistoßflanke sieht Dominik Peinsipp unglücklich aus, er berechnet den Ball falsch, dieser senkt sich ins lange Eck, Ausgleich.

Die nächsten Chancen hatte wieder der SVSF. Ein Kopfball von Peter Fahrner ging knapp daneben (59.), in der 67. Minute scheiterte Markus Lechner mit einem Versuch am Trumauer Schlussmann. Spielerisch war Trumau sicher nicht besser, dennoch gingen sie in der 70. Minute in Führung. Zuerst fischte Dominik Peinsipp einen Freistoß in der 69. Minute aus dem Eck. Topparade! Aus dem folgenden Eckball fiel das 2:1.

2:1 (70.): Ein Trumauer kommt beim Corner zum Abschluss, Dominik Peinsipp reagiert mit Fußabwehr, kein Pottschacher kann den Abpraller klären, ein Trumauer drückt den Ball ins leere Netz. Ein billiges Tor!

Trumau hätte in der 75. Minute den Deckel drauf machen können, ein Stürmer beförderte die Hereingabe im Rutschen aber über das leere Tor. Pottschach bestrafte dies wenig später.

2:2 (80.): Lukas Klammer mit einem schönen Pass auf Marvin Wellisch, der setzt sich zentral gegen zwei Verteidiger mit energischem Körpereinsatz durch, passt auf den besser postierten Markus Lechner, der den Ball vom Fünfer sicher verwertet.

Im Finish bekam die Testpartie auch noch ein wenig ruppigen Charakter. Markus Lechner trug als Erinnerung die Abdrücke eines Stollens auf seinem Six-Pack davon, Lukas Pink rächte den Übeltäter am Ende mit einem unnötigen Foul.

 

Fazit: Pottschach mindestens gleich stark. Trumau zeigte vor allem nach Ballverlust im Mittelfeld immense Schwächen, die die Pottschacher leider viel zu selten ausnutzten. Insgesamt ein ordentlicher Auftritt der Bock-Elf.

 

SVSF: Peinsipp, Teier (46. Klammer), Fahrner, Gaulhofer, Bock, Pink (46. M. Lechner, 88. Pink), Orhan, Ratzinger (19. Senft, 88. Stögerer), Mazic (46. M. Kleinander), Stögerer (46. Wellisch), Radulovic.

 

Tore: 0:1 (21.) Pink (A: Radulovic); 1:1 (53.), 2:1 (70.), 2:2 (80.) M. Lechner (A: Wellisch).

 

GK: Trumau (65. Kritik); Pink (88. Foul).

 

SR Planer: sehr gut.

 

Sportanlage Trumau, 50 Zuschauer.

Fotos: Markus Lechner.

DSC_0087 DSC_0088 DSC_0089 DSC_0093 DSC_0096 DSC_0104 DSC_0105 DSC_0110 DSC_0113 DSC_0114 DSC_0119

Total Page Visits: 758 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

More in Kampfmannschaft