Connect with us

SVSF Inside

Top, Flop, Kurios: Drei Duelle gegen Ortmann

Top, Flop, Kurios: Drei Duelle gegen Ortmann

Gestern noch in Oed, heute fahren wir noch ein Stück weiter nach Ortmann. Teil 35 mit drei historischen Duellen… #wirvermissenfußball #gemmapottschoch

Top: Entscheidender Sieg auf dem Weg zum Titel

3. Juni 1978, Unterliga SSO, Ortmann – SVSF 0:2 (0:0)

Es waren unvergessliche Tage im Sommer 1978. Pottschach sollte damals den größten Erfolg der Vereinsgeschichte schaffen. Bis es aber soweit war, musste harte Arbeit erledigt werden. Drei Runden vor Schluss stand die Elf von Trainer Hans Mohr gleichauf mit Bad Fischau und Perchtoldsdorf an der Spitze. Jeder Punkt, jedes Tor war nun entscheidend.

Pottschach begann das Auswärtsspiel in Ortmann im Stile einer Spitzenmannschaft. Die ersten 25 Minuten gehörten dem SVSF. Helmut Kral jun. schoss aus acht Metern ans Kattenkreuz, Kurt Seelhofer schoss freistehend dem Heimkeeper in die Hände. Die Mohr-Elf hätte führen müssen, tat sie aber nicht. So kamen auch die Ortmanner in Hälfte eins zu ihren Chancen. Einmal rutschte deren bester Stürmer Treiber nur knapp an einem Stanglpass vorbei, kurz vor der Pause warf sich Guggi Wolf in einen Nachschuss aus vier Metern. 0:0 zur Pause. Gleich nach Wiederbeginn begab sich Pottschach auf die Siegerstraße. Günther Grill tankte sich zwischen zwei Abwehrspielern durch und spitzelte den Ball ins lange Eck (47.). Ortmann wackelte nun, Pottschach wollte nachsetzen und drückte vehement auf´s zweite Tor. Fredl Posch vergab zwei Sitzer. Kurt Seelhofer und Günther Grill hätten ebenfalls das 0:2 erzielen können. Auf der Gegenseite blieb den mitgereisten Fans in der 87. Minute das Herz stehen. Guggi Wolf drehte einen Bombenschuss von Treiber an die Latte, auch den Abpraller von Welzl wehrte Wolf ab. Dann aber die 89. Minute: Günther Schuster mit einem Lochpass auf Günther Grill, dieser überlief den Stopper und schoss unhaltbar zum 2:0 ein. In derselben Runde verloren sowohl Bad Fischau als auch Perchtoldsdorf. Es war so etwas wie das Meisterstück des SVSF.

SVSF: Guggi Wolf, Hansi Klieber, Wig Egger, Güs Deller, Günther Schuster, Edi Schneider, Rainer Kögler, Helmut Kral jun., Kurt Seelhofer, Günther Grill, Alfred Posch.

Tore: 0:1 (47.) Grill, 0:2 (89.) Grill.

Sportplatz Ortmann.

Reserve: 0:3.

Flop: Nach 2:1-Führung noch unglücklich verloren

5. September 1987, 1. Klasse Süd, SVSF – Ortmann 2:3 (0:1)

Der Start in die Saison 1987/88 ging in die Hose. Nach drei Spielen war die Mannschaft von Trainer Fritz Hofer noch sieglos, gegen Ortmann sollte es endlich klappen…

Die erste Hälfte bot guten Fußball. Pottschach hatte bei einem Lattenschuss von Klaus Nagel Pech, auf der Gegenseite kamen die Gäste zur 0:1-Führung (21.). Kurz vor der Pause mussten sowohl Hartl Grobner als auch ein Ortmanner nach einem Gerangel mit der roten Karte vom Platz (42.). Nach Wiederbeginn spitzen sich die Ereignisse zu. Helmut Kral traf zunächst die Latte, Augenblicke später erzielte Klaus Nagel den längst fälligen Ausgleich. Und es wurde noch besser: Udo Koglbauer wurde im Sechzehner gefoult, den Strafstoß verwandelte Klaus Nagel zur 2:1-Führung (61.). Eine Viertelstunde später gab es plötzlich auch Foulelfer für Ortmann, und es stand 2:2 (75.). Dann die entscheidende 80. Minute: Thomas Mach wurde knapp außerhalb des Strafraums aus einem Meter Entfernung an der Schulter angeschossen. Schiri Riegler gab einen unverständlichen Hands-Freistoß. Die Bombe aus 18 Metern konnte Günther Aberl nur kurz parieren, der Nachschuss saß dann aber. Mit dem Mut der Verzweiflung hätte der SVSF fast noch das 3:3 erzielt. Ein Kopfball von Udo Koglbauer wurde vom Gästegoalie mit einer Superparade abgewehrt. So stand der SVSF am Ende mit leeren Händen da…

SVSF: Günter Aberl, Hansi Klieber, Gerry Pototschnik, Thomas Mach, Hartl Grobner, Klaus Nagel, Helmut Kral jun., Rainer Baumann, Udo Koglbauer, Wolfgang Hecher (67. Thomas Sandhofer), Günther Grill.

Tore: 0:1 (21.); 1:1 (50.) Nagel, 2:1 (61.E) Nagel, 2:2 (75.E), 2:3 (80.).

GK: Koglbauer, Pototschnik, Kral; eine für Ortmann.

SR Riegler II, spielentscheidender Fehler.

Sportplatz Pottschach, 170 Zuschauer.

Reserve: 4:4 (Mani Hecher 2, Martin Hladik, Josef Grundtner).

Kurios: Aufholjagd prolongierte tollen Saisonstart

4. Oktober 1986, 1. Klasse Süd, SVSF – Ortmann 2:2 (1:2)

Der Herbst 1986 schrieb eine besondere Geschichte. Der Saisonstart verlief quasi perfekt: Als Aufsteiger gestartet, blieb die Truppe von Trainer Fritz Hofer in den ersten sieben Runden ungeschlagen. Am achten Spieltag kam der SC Ortmann nach Pottschach…

Helmut Kral jun. hatte nach acht Minuten die erste Topchancen, schoss aber knapp daneben. Kurz darauf schien das Spiel den Bach runter zu gehen. Das 0:1 fiel aus klarer Abseitsposition (10.). Pottschach schien völlig entnervt. Mit dem nächsten Angriff traf Ortmann die Stange, und wieder mit dem nächsten Angriff stand es auch schon 0:2 (13.). Nur schwer erholte sich der SVSF von diesem Schock. Nach einer halben Stunde war Pottschach wieder da. Gerry Pototschnik (29.) und Gerhard Hausleber (31.) scheiterten mit Kopfbällen. Kurz vor der Pause gab es nach einem Foul an Gerhard Hausleber Elfmeter. Der Gefoulte trat an, der Gästekeeper parierte kurz, doch Edi Schneider konnte den Abpraller im Tor unterbringen (45.). Ein wichtiges Tor für die Moral! Nach dem Seitenwechsel geht es hin und her. Wolfgang Dworak vergab eine gute Chance (54.), in der 71. Minute sollte schließlich der Ausgleichstreffer fallen. Ein Ortmanner Abwehrspieler überhob seinen eigenen Torhüter und es stand 2:2. Im Finish hätten Gerry Pototschnik und Udo Koglbauer noch das 3:2 erzielen können. Doch es blieb beim Remis. Pottschach auch im achten Spiel ohne Niederlage. Es sollte das letzte Erfolgserlebnis für längere Zeit bleiben, denn der SVSF verlor die nächsten FÜNF Spiele in Folge…

SVSF: Günther Blaschke, Christian Schober (35. Hansi Klieber), Edi Schneider, Thomas Mach, Josef Grundtner, Gerry Pototschnik, Helmut Kral jun., Gerhard Grobner, Wolfgang Dworak, Wolfgang Hecher (70. Udo Koglbauer), Gerhard Hausleber.

Tore: 0:1 (10.), 0:2 (13.), 1:2 (45.) Schneider; 2:2 (71.) Eigentor.

Sportplatz Pottschach.

Reserve: 5:1 (Schani Breitenecker 3, Günther Schuster, Udo Koglbauer).

Total Page Visits: 240 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7116-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Neunkirchen6321511
3Ternitz6204-266
4Schauerberg6114-254
5U115023-282

Beitragsarchiv

Kategorien

More in SVSF Inside