Connect with us

SVSF Inside

Top, Flop, Kurios: Drei Duelle gegen Krumbach

Top, Flop, Kurios: Drei Duelle gegen Krumbach

Im 30. Teil unserer Serie, die in die Vergangenheit zurückschaut, schauen wir uns heute die Duelle mit dem USC Krumbach an. #wirvermissenfußball #gemmapottschoch

Top: Zünglein an der Waage im Meisterkampf

29. Mai 1994, 1. Klasse Süd, SVSF – Krumbach 4:1 (1:1)

Im Finish der Saison 1993/94 machte die Mannschaft von Trainer Reini Reisenbauer Platz um Platz in der Tabelle gut. Die letzten vier Saisonspiele konnten gewonnen werden. Gegner Krumbach stand nach 25 Runden punktgleich mit Weikersdorf an der Spitze. Damals bekam auch der Zweite noch die Chance, per Relegation aufzusteigen…

In den ersten 20 Minuten war der Gast die bessere Mannschaft. Goalie Jürgen Schneider konnte einen Sitzer parieren, in der 14. Minute war aber auch er machtlos, als USC-Legende Szabo zur Führung einschoss. Doch das Blatt sollte sich wenden: Ein Kopftor durch Hannes Zottl noch vor der Pause (37.), und plötzlich glaubte der SVSF an die Überraschung. Noch vor der Pause fischte Jürgen Schneider einen Szabo-Freistoß aus dem Kreuzeck. Nach Wiederbeginn stand die Partie auf der Kippe. In der 57. Minute vergab Szabo per Kopf, im Gegenstoß brachte Filip Blazanovic Pottschach mit 2:1 in Führung. Krumbach musste nun aufmachen, der SVSF nutzte das aus. Didi Hainfellner schloss einen Konter zum 3:1 ab (63.). Am Ende hätte die Reisenbauer-Elf Krumbach gänzlich abschießen können. Ein Lattentreffer, ein aberkanntes Tor und etliche weitere Topaktionen blieben ohne Erfolg. In der Schlussminute besorgte Günther Grill den Endstand. Krumbach am Boden, am Ende verpassten sie sogar den Relegationsplatz. Der SVSF legte mit einem starken Saisonfinish den Grundstein zu einer erfolgreichen nächsten Saison.

SVSF: Jürgen Schneider, Michi Hausecker, Thomas Leitner, Martin Mach, Ivo Blazanovic, Gerhard Grobner, Günther Grill, Didi Hainfellner, Michi Hafner, Hannes Zottl (88. Lubomir Svirloch), Filip Blazanovic.

Tore: 0:1 (14.) Szabo, 1:1 (37.) Zottl; 2:1 (57.) F. Blazanovic, 3:1 (63.) Hainfellner, 4:1 (90.) Grill.

SR Wandl I, schwach.

Sportplatz Pottschach, 350 Zuschauer.

U23: 3:5 (Jochen Koglbauer 2, Klaus Buchegger; Bauer 2, Höfer, Winkler, Beiglböck).

Flop: Notelf vom Meister eiskalt abgeschossen

8. Mai 2016, 1. Klasse Süd, Krumbach – SVSF 7:1 (4:0)

In der Saison 2015/16 war Pottschach wenige Monate nach dem Titel in der Wechselklasse auch Herbstmeister in der 1. Klasse Süd geworden. Leider sollte der Faden während der Rückrunde reißen. Während der SVSF Punkt um Punkt verlor, starteten die Krumbacher eine Siegesserie. Das direkte Duell sollte zu einer Demonstration werden.

Drei Tage nach einem furiosen 2:1 gegen Sollenau fehlten in Krumbach etliche Schlüsselspieler, zum Beispiel Spielertrainer Harry Bock, die beiden Serben Slobodan Mazic und Zoki Radulovic, aber auch Erkin Orhan und Christian Teier. Es sollte alles schief gehen. Bereits der erste Schuss saß, Fassl traf aus 25m zum 1:0 (2.). Nach nur einer Viertelstunde sollte es 3:0 stehen, in der 26. Minute fiel auch das 4:0. Und war das alles noch nicht genig, musste Dominik Peinsipp in der 36. Minute vom Feld. Oberarmprellung. Für ihn kam der 15-jährige Marco Dissauer auf´s Feld. Der hatte erst in der U23 sein Debut gefeiert und sollte noch am selben Tag auch seine Premiere in der KM feiern. Nach der Pause war die Bock-Elf nur mehr auf Schadensbegrenzung aus. Nach dem 5:0 und 6:0 gelang dem SVSF wenigstens der Ehrentreffer. Messi Lechner wurde gelegt, Philipp Stögerer verwandelte den Elfmeter. Das letzte Wort hatte aber Krumbach: Ein Kopfball-Rückpass von Daniel Kleinander landete im eigenen Tor. Endstand 7:1. Krumbach krönte sich wenig später zum Meister. Pottschach verlor vier der letzten fünf Saisonspiele, wurde aber dennoch starker Dritter.

SVSF: Dominik Peinsipp (36. Marco Dissauer), Messi Lechner, Bernhard Stix, Helmut Ratzinger, Meni Marku, Michi Kleinander (75. David Pichler), Martin Dorner, Daniel Kleinander, Kevin Senft, Marvin Wellisch (64. Manuel Schnepp), Philipp Stögerer.

Tore: 1:0 (2.) Fassl, 2:0 (12.) Lechner, 3:0 (15.) Ölmez, 4:0 (26.) Ölmez; 5:0 (50.) Hanke, 6:0 (63.) Lechner, 6:1 (69.E) Stögerer (F: Lechner), 7:1 (78.) Eigentor Daniel Kleinander.

GK: keine; Krumbach (45. Foul).

SR Kazanci, fehlerlos.

Sportanlage Krumbach, 200 Zuschauer.

U23: 2:1 (Hinterleitner; Filip Blazanovic, Lukas Klammer).

Kurios: Erster Saisonsieg in wahrer Regenschlacht

19. September 1987, 1. Klasse Süd, SVSF – Krumbach 2:0 (1:0)

In der Saison 1987/88 hatte der SVSF einen bösen Saisonstart erwischt. In den ersten fünf Spielen war man sieglos geblieben. Trainer Fritz Hofer und seine Jungs standen bereits ordentlich unter Druck. Krumbach hingegen hatte nur eine einzige Niederlage bis jetzt kassiert und galt als besonders abwehrstark.

Die Partie stand an diesem Samstag in Gefahr abgesagt zu werden. Die Reserve wurde beim Stand von 0:0 wegen eines Gewitters abgebrochen. Bei der KM schüttete es heftig, es entwickelte sich eine richtige Regenschlacht. Der Schachzug von Trainer Hofer, Klaus Nagel als Libero aufzustellen, sollte sich als goldrichtig erweisen. Mit Nagl in der Abwehr geriet Pottschach kaum unter Druck und konnte so nach vorne Nadelstiche setzen. Bei zwei Chancen von Günther Grill war Gästegoalie Aigner auf dem Posten. Dieser war mittlerweile bereits seit über 300 Minuten ohne Gegentor. In der 37. Minute endete diese Serie. Klaus Nagel zirkelte einen Freistoß gefühlvoll über die Mauer zum 1:0 ins Netz. Nach Wiederbeginn setzte der SVSF nach. In der 47. Minute traf Rainer Baumann die Stange, Helmut Kral scheiterte mit dem Abpraller an Aigner, doch gegen den Abstauber von Udo Koglbauer aus sechs Metern war auch er machtlos. Pottschach vorne. Einmal noch hätte der USC die Chance gehabt, zurück ins Spiel zu finden, doch Gebhart traf in der 60. Minute das leere Tor nicht. Auf der Gegenseite hätten Udo Koglbauer und Bodo Pototschnik auch das dritte Tor erzielen können. Es blieb schlussendlich aber beim 2:0 und dem ersten Saisonsieg des SVSF.

SVSF: Günther Aberl, Hansi Klieber, Klaus Nagel, Thomas Mach, Christian Schober, Thomas Sandhofer, Helmut Kral jun. (71. Edi Schneider), Rainer Baumann, Udo Koglbauer (74. Mani Hecher), Gerry Pototschnik, Günther Grill.

Tore: 1:0 (37.) Nagel; 2:0 (47.) Koglbauer.

GK: Sandhofer (56.); Krumbach (65., 70.).

SR Osswald, gute Leistung.

Sportplatz Pottschach, 120 Zuschauer.

U23: abgebrochen.

Total Page Visits: 485 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7116-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Schauerberg6114-254
3U115023-282
4Bad Erlach000000
4Gloggnitz000000
4Howodo000000

Beitragsarchiv

Kategorien

More in SVSF Inside