Connect with us

Kampfmannschaft

SVSF zeigt Reaktion – 6:1 Erfolg gegen Zillingdorf

SVSF zeigt Reaktion – 6:1 Erfolg gegen Zillingdorf

6 - 1
Zeit

Nachdem der erste Versuch vergangenen Freitag rund eine halbe Stunde vor Spielbeginn aufgrund eines Unwetters abgesagt werden mussten, klappte es nun am Dienstag Abend mit dem Testspiel gegen den SV Zillingdorf.

Nach der letztwöchigen Blamage gegen den SC Lanzenkirchen war man im Pottschacher Lager auf Wiedergutmachung aus. Die Ausgangslage schien vor Spielbeginn nicht allzu rosig, musste man weiterhin auf etliche Kaderspieler verzichten. So fehlten neben den drei Langzeitverletzten noch Helmut Ratzinger, Leo Punz, Mani Walk (alle Urlaub) und Thomas Selhofer (Arbeit), sowie auch noch Thomas Posch, der sich am Montag beim Abschlusstraining eine Muskelzerrung zugezogen hat, verletzungsbedingt. So musste Trainer Jürgen Goger ein weiteres Mal in dieser Vorbereitungszeit improvisieren.

Der Start in die Partie verlief ausgeglichen. Der SVSF mit gefühlt etwas mehr Ballbesitz, der SV Zillingdorf jedoch mit einer geordneten Abwehr. Es dauerte rund zehn Minuten, bis die Partie etwas Fahrt aufnahm. Zuerst scheiterte Philipp Stögerer nach einem Lochpass von P.Egger noch am gegnerischen Torhüter (10.), im Gegenzug kam plötzlich ein Zillingdorfer aus rund 16m frei zum Schuss, den Sebsi Benczik zuerst nur abprallen lassen konnte, aber den Nachschuss dann aber bravourös entschärfen konnte. Nur eine Minute später musste sich Benczik ein weiteres Mal auszeichnen, nachdem sich der SVSF beim herausspielen zu viel Zeit gelassen hatte (12.).
Diese Doppelchance läutete die beste Phase der Gäste in diesem Spiel ein. Der SV Zillingdorf nun mit der Spielkontrolle, die Pottschacher Jungs im Mittelfeld zu weit weg und immer um den Tick zu spät dran. Just in dieser kurzen Drangphase erzielte der SVSF entgegen dem Spielverlauf das 1:0. Nach einem Corner von David Rosenbichler Richtung erste Stange, stieg Philipp Stögerer dort am höchsten und scherzelte den Ball ins lange Eck – 1:0 (20.). Zehn Minuten nach dem Führungstreffer kamen die Gäste zum 1:1 Ausgleich. Der SVSF mit einem schlampigen Abpraller im Spielaufbau, plötzlich stand der Zillingdorfer Kurt alleine vor Benczik, der den SVSF Schlussmann keine Chance ließ – 1:1 (30.). Die Freude über den Ausgleich hielt bei den Zillingdorfer jedoch nur knapp 90 Sekunden, denn Phillip Egger stellte kurz nach dem Ausgleich den ein Tor Vorsprung zugunsten des SVSF wieder her – 2:1 (32.). Wenige Augenblicke vor der Pause gelang Dani Kleinander im nun strömenden Regen sogar das 3:1, nachdem sein Freistoß aus rund 25m leicht abgefälscht im langen Eck landete. (44.)

Der SVSF ging also mit einer komfortablen Zwei-Tore Führung in die zweite Halbzeit, in der man versuchte, hinten kompakt zu stehen und den einen oder anderen Konter anzubringen. Dieses Vorhaben gelang recht gut. Der SVSF nun mit der absoluten Kontrolle über das Spiel, ließ die Gäste aus Zillingdorf nie so richtig ins Spiel kommen, so dass diese in der gesamten zweiten Hälfte nur ein einziges Mal zu einem halbwegs gefährlichen Abschluss, durch einen Freistoß, kamen (89.). Zu diesem Zeitpunkt war die Partie schon längst zu Gunsten der Gastgeber entschieden, hatten Goger (65.), Stögerer (80.) und D.Kleinander aus einem Strafstoß (85., Foulpfiff dürfte hier jedoch falsch gewesen sein) ihre Farben mit 6:1 in Front gebracht. Neben diesen drei Toren, ließen die Rot-Weißen noch die eine oder andere gute Möglichkeit aus. So scheiterten u.a. Luca Tösch in der 57.Minute und David Goger in der 77. Minute mit je einer 100%igen Chance, als diese entweder im gegnerischen Goalie ihren Meister fanden bzw. völlig blank aus 5m neben das Tor köpfelte.

Summa Summarum, war das sechste Testspiel wieder ein Schritt in die richtige Richtung. Grund dafür war, dass sich alle Jungs die grundlegenden Eigenschaften wie Lauf- und Einsatzbereitschaft, aber auch die taktischen Vorgaben wieder zu Herzen nahmen und mit dem notwendigen Ernst an die Sache herangingen. Lässt man diese Grundeigenschaften auch nur ein wenig schleifen, passiert es ganz schnell, dass man auch gegen vermeidlich leichtere Gegner seine absoluten Probleme hat bzw. Hiebe bekommt.

Bevor es am 14. August zum Meisterschaftsauftakt nach Mönichkirchen geht, kommt es am kommenden Sonntag auswärts gegen den 1.Klasse-Süd Verein Grimmenstein zur Generalprobe.

Matchstatistik

SVSF: S.Benczik (46. K.Lechner), Kremnitzer (81.Driesener), D.Kleinander, K.Posch, M.Lechner, Kainrath (81.Baumgartner), Goger, P. Egger (65. Klammer), Tösch (81.Fischer), Rosenbichler, Stögerer

 

Tore:
1:0 (20.) Stögerer (A:Rosenbichler): Corner Richtung erste Stange, dort scherzelt Stögerer den Ball ins lange Eck
1:1 (30.) Kurt: Im Aufbauspiel wird ein Pass schlampig prallen gelassen, ein Lanzenkirchner spielt den seitlich frei stehenden Kurt an, der Benczik keine Chance lässt.
2:1 (32.) P. Egger (A: Goger): nach einem Pass von D.Kleinander setzt sich Goger im Laufduell gegen zwei Zillingdorfer durch. Gogers Aufspiel in die Mitte kann sich P.Egger in Ruhe annehmen und überlegt einschießen
3:1 (44.) D.Kleinander (F: Stögerer): Nach einem Foulspiel an Stögerer nimmt sich D.Kleinander aus rund 25m ein Herz, dessen Schuss noch leicht abgefälscht im langen Eck landet
4:1 (65.) Goger (A:Stögerer): Nach einer weiten Diagonalflanke nimmt sich Goger den Ball im vollen Lauf mit dem ersten Kontakt sensationell mit und schießt überlegt ein
5:1 (80.) Stögerer (A:Rosenbichler): Nach einem schön vorgetragenen Angriff über die linke Seite bedient Rosenbichler den in der Mitte stehenden Stögerer mit einem perfekten Stanglpass. Der SVSF-Kapitän braucht nur mehr den Fuß hinhalten und schießt zum 5:1 ein
6:1 (85.) D.Kleinander (F:Klammer): Nach einem weiten Pass auf Klammer kommt es zum Zusammenstoß zwischen dem Torhüter und Klammer, bei dem der Unparteiische auf Strafstoß entscheidet. D.Kleinander tritt an und verwandelt sicher.

Gelbe Karten
Goger 63. (Foul); Zillingdorf 37.(Foul), 63.(Kritik), 64.(Kritik)

Schiedsrichter
Andreas Gwandner: Im Großen und Ganzen in Ordnung, ein paar Kleinigkeiten falsch entschieden. Das Foulspiel an Klammer dürfte anderes zu bewerten gewesen sein.

 

Moving Arena Pottschach, 25 Zuschauer

Total Page Visits: 1509 - Today Page Visits: 1

Ground

Quantum-Arena
Dammstraße, Gemeinde Grafenbach-Sankt Valentin, Bezirk Neunkirchen, Niederösterreich, 2632, Österreich

Total Page Visits: 1509 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7116-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Schauerberg6114-254
3U115023-282
4Bad Erlach000000
4Gloggnitz000000
4Howodo000000

Beitragsarchiv

Kategorien

More in Kampfmannschaft