Connect with us

Kampfmannschaft

SVSF im Derby ungefährdet: 2:0 in Ternitz

SVSF im Derby ungefährdet: 2:0 in Ternitz

Nach zwei Spieltagen hat der SVSF Pottschach seine Pflicht eindeutig erfüllt: Auf das 3:0 gegen Natschbach folgte das 2:0 im Derby im Ternitzer Stadion. Parallelen zu beiden Spielen sind deutlich erkennbar. Die augenscheinlichste: Die Bock-Elf glänzt nicht, aber sie siegt verdient.

 

Pünktlich zur Trauerminute für den verstorbenen Max Baier und zum Anpfiff hatte es zu regnen aufgehört: Nach nur wenigen Minuten war die Struktur des Spiels erkennbar. Pottschach übernahm das Kommando. Ternitz sah zu, dass es hinten sicher stand, das Offensivspiel wurde vom Gastgeber zunächst vernachlässigt. Die erste gute Chance fand Youngster Kevin Senft in der 5. Minute vor. Nach einer schönen Flanke von Roli Gaulhofer übernahm Senft direkt, die Direktabnahme fiel jedoch zu zentral aus, ASK-Keeper Hackl hatte keine Mühe. Erstmals richtig brenzlig wurde es für die Ternitzer in der 19. Minute, und das doppelt. Nach Eckball von Slobodan Mazic köpfte Zoki Radulovic an die Latte, den Abpraller versuchte Peter Fahrner einzuschießen, ein Ternitzer klärte auf der Linie.

 

In der ersten halben Stunde waren das die einzigen Highlights. Pottschach tat sich schwer, seine Ideen umzusetzen, weil man sich immer wieder Stoppfehler und Fehlpässe leistete. Ternitz hingegen kämpfte verbissen, die Pottschacher Abwehr zu beschäftigen, gelang ihr aber kaum. In Minute 35 bot sich dann endlich die Gelegenheit zum Pottschacher Führungstreffer.

0:1 (35.): Lukas Klammer wird im Sechzehner gelegt. Klarer Elfmeter! Martin Dorner nimmt sich den Ball, verlädt Hackl und darf über sein erstes Tor im SVSF-Dress jubeln.

Die 250 Zuschauer (davon wohl mindestens 175 aus dem Pottschacher Lager) konnten jubeln, bis zur Pause kam nur noch Erkin Orhan (40.) zu einer Gelegenheit. Nach missglücktem Abschlag konnte er sich den Ball aber nicht gut annehmen. Nach Wiederbeginn war deutlich zu erkennen, dass die Ternitzer nun mehr riskierten, um vorne etwas zu erreichen. Bis auf einen Weitschuss von Kapitän Kieteubl (52.), der danebenging, wurde der ASK aber nicht gefährlich. Viel besser kickte auch die Bock-Elf nicht, die individuelle Klasse sorgte aber dennoch dafür, dass der SVSF-Anhang bald zum zweiten Mal feiern konnte.

0:2 (59.): Martin Dorner bringt Kevin Senft mit einem klugen Pass in Position. Senft nimmt sich den Ball gut mit und bezwingt Hackl dann mit einem Schuss ins Eck. Der 2. Treffer im 2. Spiel in der Kampfmannschaft!

Das Tor bedeutete so etwas wie die Vorentscheidung. Pottschach war dem dritten Treffer zu jeder Zeit näher. In der 65. Minute hätte ein Konter das 0:3 bedeuten können, nach Stanglpass von Zoki Radulovic wurde Kevin Senfts Abschluss von Ternitz-Schlussmann Hackl stark pariert. Bei einem Weitschuss von Erkin Orhan (70.) hatte Hackl deutlich mehr Mühe. Im Finish plätscherte die Partie bei miesen Lichtverhältnissen ihrem Ende entgegen. Letzter Höhepunkt war die gelbrote Karte für den Ternitzer Mrkonjic in der 88. Minute.

 

Fazit: Pottschach überzeugt auch in Ternitz nicht, aber: Pottschach gewinnt erneut verdient. Augenscheinlich ist vor allem die Stabilität in der Defensive. In bisher 180 Minuten fanden die bisherigen zwei Gegner noch keinen Hunderter vor. Vor allem Kapitän Martin Dorner sorgt mit seiner Anwesenheit in der Zentrale für einiges an Sicherheit. Im Spiel nach vorne wurde der kurzfristig erkrankte Philipp Stögerer vom 16-jährigen Kevin Senft gut vertreten. Der Junge strotzt nur so vor Selbstvertrauen, er war im Derby gefährlichster Pottschacher und erzielte seinen zweiten Saisontreffer. Ansonsten befindet sich der eine oder andere Akteur noch nicht in gewünschter Form. Das sollte sich spätestens nächsten Samstag ändern, wenn mit Hochneukirchen ein absolutes Spitzenteam in die SVSF-Arena kommt…

 

SVSF: Peinsipp, Bock, Fahrner, Gaulhofer, Marku, Dorner, Orhan, Klammer (77. M. Lechner), Mazic (84. Ratzinger), Senft (73. Wellisch), Radulovic.

 

Tore: 0:1 (35.E) Dorner (F: Klammer); 0:2 (59.) Senft (A: Dorner).

 

GK: Ternitz (41. Foul, 77. Unsportlichkeit, 88. Foul); Mazic (61. Zeitspiel), Klammer (75. Ballwegschießen).

 

GR: Mrkonjic (Tz., 41.+88.).

 

SR Gnam: gute Leistung.

 

Ternitzer Stadion, 250 Zuschauer.

Fotos: Klaus Lechner, Günter Benisek.

DSC_0031 DSC_0034 DSC_0035 DSC_0038 DSC_0039 DSC_0040 DSC_0042 DSC_0047 DSC_0049 DSC_0052 DSC_0056 DSC_0058 DSC_0061 DSC_0065 DSC_4264 DSC_4265 DSC_4268 DSC_4273 DSC_4274 DSC_4289 DSC_4290 DSC_4296 DSC_4312 DSC_4313 DSC_4323 DSC_4332 DSC_4341

Total Page Visits: 103 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7016-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Neunkirchen6321511
3Ternitz6204-266
4Schauerberg6114-254
5U115023-282

Beitragsarchiv

Kategorien

More in Kampfmannschaft