Connect with us

Kampfmannschaft

Letzter Probegalopp: SVSF 5:1 gegen HW

Letzter Probegalopp: SVSF 5:1 gegen HW

Mit einem 5:1 gegen HW Wr. Neustadt beendete der SVSF die Wintervorbereitung 2015. Ein klarer und verdienter Sieg zum Abschluss. So richtig in Überform präsentierte man sich dabei nicht. Dennoch kann man sagen, dass die Bock-Elf für den Start absolut gerüstet ist.

 

Der SVSF begann forsch und drückte von Beginn an. Die HW-ler versuchten, hinten gut zu stehen. In den ersten Minuten klappte das auch noch recht gut, mit Fortdauer sollten sich die ersten Chancen ergeben. In der 12. Minute kam Philipp Stögerer bei einem scharfen Stanglpass von Slobodan Mazic zu spät. Dann kombinierten sich Daniel Kleinander und Slobo Mazic bis zum Sechzehner, von wo Mazic mit links abschloss. Der Ball pfiff am Kreuzeck vorbei (16.). Auch Erkin Orhan versuchte sich mit einer Direktabnahme, knapp daneben (24.). Von den Gästen kam nicht viel, mit ihrem ersten Konter sollten sie aber dennoch zur Führung kommen.

0:1 (26.): Ein Pass in die Tiefe, Pottschach reklamiert Abseits. An der Cornerlinie erfolgt der Stanglpass. In der Mitte verwertet Fleischmann sicher.

Die Antwort des SVSF, nur zwei Minuten später.

1:1 (28.): Eckball Pottschach. Die Neustädter bringen den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Peter Fahrner will vom Sechzehner abziehen, trifft den Ball aber nicht richtig, sie wird aber zu einer guten Vorlage für Martin Dorner, der dem Ball die richtige Wendung gibt. Ausgleich!

Nun setzte Pottschach nach. Bis zur Pause dominierte die Bock-Elf nach Belieben. In der 35. Minute hätte der SVSF gleich zweimal in Führung gehen müssen. Zuerst scheiterte Zoki Radulovic nach einem weiten Ausschuss von Dominik Peinsipp an einer starken Reaktion des Goalies. Beim folgenden Corner köpfte Martin Dorner am kurzen Eck aus kurzer Distanz drüber. Dorner war auch der Hauptdarsteller der nächsten hundertprozentigen Chance. In der 38. Minute gab es nach einem Handspiel eines HW-lers Elfmeter. Dorner trat an, scheiterte aber trotz eines wuchtigen Schusses am starken Torhüter. Viele Chancen vergeben, dennoch führte der SVSF zur Pause 3:1

2:1 (42.): Einen schlechten und missratenen Querpass eines Verteidigers erläuft Zoki Radulovic, der ohne Probleme am herauseilenden Torhüter vorbeischieben kann.

3:1 (45.): Mit dem Pausenpfiff schickt Harry Bock Slobo Mazic auf die Reise. Dessen Hereingabe verpasst zunächst Philipp Stögerer, dahinter steht aber Meni Marku blank und schießt problemlos ein.

In den ersten Minuten der zweiten Hälfte gingen es die beiden Teams ruhiger an. So nach zehn Minuten legte der SVSF aber wieder den Vorwärtsgang ein. Ein kurioses Tor brachte das 4:1.

4:1 (58.): Roli Gaulhofer setzt an der Cornerlinie nach, wird vom Verteidiger beim Ausputzen angeschossen. Von Gaulhofer prallt der Ball auf die Querlatte und von dort wieder auf´s Feld zurück. Philipp Stögerer verwertet den Abpraller.

HW war nun frei zum Abschuss: In den nächsten 12 Minuten hätten die Pottschacher fünf Tore schießen können. Zoki Radulovic köpfte zweimal daneben (61., 65.), der erste Kopfball war ein sogenannter Hunderter. In der 66. Minute tauchte Meni Marku allein vorm Goalie auf, scheiterte aber. Den Abpraller hätte Erkin Orhan versenken müssen, wieder war der Goalie Sieger. In der 70. Minute ging ein Freistoß von Slobo Mazic drüber. Dazwischen reichte es aber noch zum 5:1.

5:1 (68.): Eine weite Flanke von Michi Huber wird von Slobo Mazic stark verarbeitet. Der nimmt sich den Ball an und drückt aus der Drehung volley ab. Der Ball passt genau ins lange Eck.

In der Schlussphase plätscherte die Partie bei kalten Temperaturen ihrem Ende entgegen. Zoki Radulovic versemmelte noch einen weiteren Kopfball (86.), ein HW-Volley ging drüber (91.). Dann war Schluss! Fazit: Pottschach mit einem verdienten Sieg, der durchaus höher hätte ausfallen können. Zwischendurch leistete man sich im Aufbauspiel den einen oder anderen schlampigen Pass. Insgesamt aber eine gelungene Generalprobe, weil man bis auf das Gegentor nichts zuließ. Die stabile Defensivarbeit sollte Basis für eine erfolgreiche Rückrunde sein. Nächsten Samstag kommt Willendorf zum Auftakt in die SVSF-Arena. Spätestens dann wird man wissen, wo die Bock-Elf steht…

 

SVSF: Peinsipp, Bock (81. Rasner), Fahrner, Gaulhofer (83. Steininger), D. Kleinander (46. Huber), Dorner, Orhan, Marku, Mazic, Radulovic, Stögerer (79. Klammer).

 

Tore: 0:1 (26.), 1:1 (28.) Dorner (A: Fahrner), 2:1 (42.) Radulovic (A: —), 3:1 (45.) Marku (A: Mazic); 4:1 (58.) Stögerer (A: Gaulhofer), 5:1 (68.) Mazic (A: Huber).

 

GK: keine.

 

SR Özmen: durchschnittliche Leistung.

 

SVSF-Arena, 50 Zuschauer.

Fotos: Günter Benisek und Klaus Lechner.

DSC_0032 DSC_0035 DSC_0038 DSC_0042 DSC_0047 DSC_0048 DSC_0050 DSC_0054 DSC_0058 DSC_7434 DSC_7436 DSC_7438 DSC_7440 DSC_7444 DSC_7445 DSC_7449 DSC_7456 DSC_7458 DSC_7479

Total Page Visits: 90 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7016-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Neunkirchen6321511
3Ternitz6204-266
4Schauerberg6114-254
5U115023-282

Beitragsarchiv

Kategorien

More in Kampfmannschaft