Connect with us

Kampfmannschaft

Heimpremiere 2016: Derby gegen Ternitz

Heimpremiere 2016: Derby gegen Ternitz

Nach etwas weniger als vier Monaten kickt Pottschach wieder in der SVSF-Arena. Erster Gegner wird gleich Stadtrivale Ternitz sein. Im vorletzten Test strebt Coach Harry Bock ein Herantasten an die Topform an.

 

SVSF-Check

Die SVSF-Arena ist bereit für das erste Heimspiel des Jahres. Aber ist es auch die Kampfmannschaft des SVSF? Wir können mehr oder weniger konstatieren: Ja! Die Leistungen in den beiden ersten Hälften, sowohl gegen Ortmann als auch gegen Lanzenkirchen, geben Grund zu der Annahme. Speziell am Mittwoch in Lanzenkirchen gefiel die Pottschacher Truppe durch ein starkes Spiel. Genauso wie sich der Trainer das vorstellt. Dabei begann das Spiel gar nicht gut. Nach einem dummen Fehler lag man schon nach zwei Minuten 0:1 zurück. Doch dann zündete die Mannschaft den Turbo, übernahm das Kommando und dominierte bis zur Pause, was sich auch in vier schönen Toren niederschlug. Und jetzt kommt das Aber: Nach Seitenwechsel konnte man nicht mehr an die Form davor anschließen. Daran sicherlich mitentscheidend natürlich auch die vielen Wechsel, die vorgenommen wurden. Doch genau diese Auswechslungen sind extrem wichtig, denn die Jungs, die reinkommen, müssen sich langsam (besser wäre schnell) an die schnelle Gangart und an die eigene Taktik heranarbeiten, um vielleicht schon in Kürze eine ernsthafte Alternative darstellen zu können. Gegen Lanzenkirchen vergab man zweimal die Chance auf die Entscheidung, auf der Gegenseite ließ man die Lanzenkirchner durch individuelle Fehler auf 3:4 herankommen. Am Ende war der Sieg dennoch in trockenen Tüchern. Vom Stamm fehlte nur mehr Philipp Stögerer, der noch an den Folgen des schweren Fouls eines Ortmanners vergangenen Freitag litt. Gegen den ASK wird Philipp aber wieder mitmischen…

 

Ternitz-Check

Auch im letzten Herbst gehörte der ASK Ternitz nicht zu den absoluten Spitzenteams. Am Ende landete man mit neun Punkten Rückstand auf Herbstmeister Kirchberg auf dem siebenten Rang. Mit nur 19 erzielten Toren fehlte vor allem in der Offensive ein ganz schönes Stück. Dabei war vor allem Ex-Pottschacher Reini Martien mit acht Toren ein ganz wichtiger Akteur. Für die ASK-ler beginnt die Saison erst am 19. März, bisher konnte man drei Testspiele absolvieren. Piesting wurde dabei glatt mit 3:0 geschlagen, aber auch gegen das 1. Klasse Süd-Team aus Hirschwang (1:3) und gegen den Gebietsligisten aus Gloggnitz (2:3) konnte man gut mithalten. Die aktuelle Form und/aber auch die Motivation, dem Derbykontrahenten ein Bein stellen zu können, machen die Truppe von Coach Ovidiu Petelean zu einem gefährlichen Gegner.

 

Matchstatistik

Vergangene Saison konnte der SVSF beide Duelle für sich entscheiden. Im Stadion des ASK gewann man mit 2:0, daheim siegte Pottschach nach 0:1-Rückstand noch mit 5:1. In der Gesamtbilanz darf sich der SVSF weiter rühmen, ungeschlagen zu sein.Acht Siege, vier Unentschieden, so die Mesterschaftsbilanz. Geleitet wird das Derby übrigens von Christopher Kotsch, die U23-Teams bestreiten das Vorspiel um 13.00 Uhr. Dabei können auch schon die ersten Tippscheine entgegengenommen werden…

Total Page Visits: 688 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

More in Kampfmannschaft