Connect with us

Kampfmannschaft

Souveräner SVSF siegt in Mönichkirchen 3:0

Souveräner SVSF siegt in Mönichkirchen 3:0

Nach zwei schwächeren Spielen kehrte der SVSF ausgerechnet im Schlagerspiel „Zweiter gegen Erster“ zu starker Form zurück. Das 3:0 in Mönichkirchen war die Antwort für diejenigen, die dem SVSF einen baldigen Einbruch prophezeiten.

 

Die Sportanlage in Mönichkirchen präsentierte sich in ihrem schönsten Kleid, und auch das Wetter war Spitzenklasse. Der SVSF, begleitet von fast 100 Pottschacher Fans, und vermeintlich geschwächt durch den beruflich bedingten Ausfall von Martin Dorner, begann hoch konzentriert. Man beschnupperte sich in den ersten Minuten und lotete die Grenzen aus. Die erste gefährliche Aktion bedeutete sogleich die Führung für die Bock-Elf.

0:1 (9.): Weiter Einwurf von Zoki Radulovic von der Seite, Mönich kriegt den Ball nicht aus der Gefahrenzone, auch Daniel Kleinander kommt nicht richtig an den Kopfball, von ihm springt der Ball aber weiter Richtung langes Eck, wo Kevin Senft herangebraust kommt und das Leder ins Netz drischt.

Der FC Mönichkirchen hielt die Partie in den ersten 20 bis 25 Minuten offen, besonders die kroatischen Legionäre Packo und Namjesnik machten durchaus Betrieb. Ein Schuss aus 20 Metern von Packo ging etwa einen Meter daneben (11.). Diese Gelegenheit sollte aber bis zum Schluss das einzig Nennenswerte sein, das der FCM offensiv zuwege brachte. Der SVSF hingegen agierte, auch durch die frühe Führung, weiter zweikampf- und laufstark. Man ließ Mönich nicht zur Entfaltung kommen, nach vorne traute man sich immer mehr zu. In der 29. Minute wurde Slobodan Mazic im Mittelfeld nicht gestoppt. Er lief noch ein paar Schritte und zog dann ab. Der Schluss klatschte von der Außenstange ins Torout. Nur eine Minute später schickte Mazic eine Flanke Richtung langes Eck. FCM-Goalie Meskolitsch kam nicht ran, Kevin Senft verzog (30.). Noch einmal sollten die Zuschauer Grund zum Klatschen haben. In der 40. Minute gefiel Erkin Orhan mit einem strammen Weitschuss, der von Meskolitsch mit einer glänzenden Parade entschärft wurde. Zur Pause war die SVSF-Führung verdient.

 

Nach Wiederbeginn blieb Mönich weiter ohne Torchance, es fehlte an Ideen, die Offensivabteilung war komplett abgemeldet. Zumeist versuchte man es mit hohen Bällen in die Spitze. Richtig Mühe hatte der SVSF aber nicht, die Gastgeber vom eigenen Tor fernzuhalten. Pottschach selbst blieb nach Seitenwechsel offensiv weiter energisch. In der 49. Minute scheiterte Zoki Radulovic mit einem Schuss an Meskolitsch. Sechs Minuten später fiel das ersehnte zweite Tor.

0:2 (55.): Mentor Marku wird an der Cornerlinie zu Fall gebracht. Ein Foul, ohne Zweifel! Den fälligen Elfmeter verwandelte Slobodan Mazic sicher.

Der SVSF ab sofort absoluter Herr am Platz. Was in den letzten beiden Heimspielen nicht funktionierte, klappte jetzt reibungslos. Fußball ist Kopfsache! In der 69. Minute machten die Pottschacher den Deckel auf die Partie.

0:3 (69.): Freistoß von der Seite, Slobo Mazic spielt kurz in die Mitte ab. Daniel Kleinander übernimmt direkt, der Ball passt genau ins lange Eck. Schönes Tor!

Mönich gab sich nun geschlagen. Pottschach hatte keine Mühe, den Vorsprung sicher über die Zeit zu schaukeln. Kevin Senft wurde im letzten Moment abgeblockt (78.), ein Schuss von Erkin Orhan wurde Beute von Keeper Meskolitsch (84.). Dann war Schluss! Fazit: Der SVSF Pottschach verdienter Sieger. In der Mannschaft war keine einzige Schwachstelle auszumachen, Man hielt sich an das Konzept, machte vor allem hinten kaum Fehler und war offensiv immer in der Lage, Mönich in Bedrängnis zu bringen. So sieht man die Bock-Elf gerne. Den Applaus der mitgereisten Fans hat man sich redlich verdient. Es läuft wieder, und das soll es auch nächsten Samstag im nächsten Schlagerspiel gegen Schlöglmühl…

 

SVSF: Peinsipp, Bock (76. Ratzinger), Fahrner, Teier (82. Waitzer), Gaulhofer, Orhan, Kleinander, Marku, Mazic, Senft (80. Wellisch), Radulovic.

 

Tore: 0:1 (9.) Senft (A: Kleinander); 0:2 (55.E) Mazic (F: Marku), 0:3 (69.) Kleinander (A: Mazic).

 

GK: Mönich (72. Foul); keine.

 

SR Knezevic: souveräner Spielleiter, hätte eventuell früher Gelb für das eine oder andere Foul zeigen können.

 

Sportanlage Mönichkirchen, 150 Zuschauer.

Fotos: Klaus Lechner.

DSC_0032 DSC_0035 DSC_0036 DSC_0037 DSC_0038 DSC_0039 DSC_0040 DSC_0041 DSC_0042 DSC_0048 DSC_0052 DSC_0056 DSC_0058 DSC_0059 DSC_0060 DSC_0064 DSC_0069 DSC_0071 DSC_0072 DSC_0073 DSC_0076 DSC_0078 DSC_0080 DSC_0082 DSC_0088 DSC_0092 DSC_0093 DSC_0095 DSC_0098 DSC_0103 DSC_0105 DSC_0106 DSC_0108 DSC_0110 DSC_0111

Total Page Visits: 90 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7016-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Neunkirchen6321511
3Ternitz6204-266
4Schauerberg6114-254
5U115023-282

Beitragsarchiv

Kategorien

More in Kampfmannschaft