Connect with us

KM vs. Mönichkirchen

3 - 4
Zeit

Zusammenfassung

SVSF – Mönichkirchen 3:4 (1:2)

Lange Gesichter beim SVSF Pottschach nach der 3:4-Heimniederlage am Samstag gegen Mönichkirchen. Es ist wie verhext: Vorne macht man zu wenig aus seinen Chancen, hinten kassiert man zu billige Gegentore.

Starke erste Hälfte nach Schockstart

Schlimmer hätte die Partie gar nicht beginnen können: Shlirim Musa warf nahe der eigenen Cornerlinie zu Danschi Kleinander, der spielte den Ball zurück, Shlirim Musa ließ sich lange Zeit. Pressball, der dann auch noch genau vor die Füße des Gästestürmers fiel, und schon stand es nach weniger als 100 Sekunden 0:1. Eine kalte Dusche für die Pottschacher, die sich nach ein paar Minuten schüttelte und dann das Kommando übernahm. Die erste Topchance fand Philipp Stögerer vor. Ein Mönichkirchner Abwehrpatzer fiel ihm genau vor die Füße, Stögerer schoss aus guter Position drüber (9.). In der 13. Minute hätte fast das 1:1 fallen müssen. Philipp Stögerer und Mathias Hecher versuchten mehrmals, aus kurzer Distanz einzudrücken. Beim Versuch auszuputzen, schossen sich die Gäste zweimal an, der Ball wollte aber nicht hinter die Linie. Von Mönich kam bis auf einen Kopfball von P. Luef (David Puhr sicher, 22.) bis zur Pause nicht mehr viel. Der SVSF hingegen wollte den Ausgleich und schaffte ihn auch in Minute 21. Mathias Hecher brachte den Ball zur Mitte, Bernhard Stix schoss im Stile eines Torjägers ein. Sein erster Treffer für Pottschach seit genau sieben Jahren. Vor der Pause noch drei Aufreger. Mönich wollte in Minute 40 einen Elfer nach angeblichem Foul von Marvin Wellisch an Namjesnik, im direkten Gegenzug köpfte Mathias Hecher nach Flanke von Philipp Egger ganz knapp am Tor vorbei. Pottschach zur Pause Punktesieger, doch in Führung lagen die Gäste. 45. Minute: Freistoßflanke einmal verlängert, C. Prenner schoss zum 2:1 ein. Der SVSF wieder hinten.

Zweite Hälfte zurückgefallen

Nach Wiederbeginn schien der SVSF den nächsten Anlauf Richtung Ausgleich zu starten. Mathias Hecher versäumte nach Stanglpass von Philipp Egger knapp (50.), auf der Gegenseite stand D. Prenner nach einer Flanke blank, war aber selber zu überrascht (52.). Ein Volley von Pomper ging daneben (57.), eine Minute später jubelte der SVSF-Anhang über das 2:2. Ein Freistoß schnell abgespielt, Bernhard Stixi zur Mitte, Philipp Stögerer irritierte die Abwehr, Philipp Egger schoss halbhoch ins kurze Eck ein. 2:2! Alles wartete nun auf den Pottschacher Generalangriff auf die erstmalige Führung. Leider aber vergeblich. Zum dritten Mal geriet die Mannsfeldner-Elf in Rückstand. Namjesnik nahm Marvin Wellisch an der Cornerlinie den Ball ab und servierte dem Torschützen Wolf dann mustergültig den Ball. An diesem Tag das dritte Mal zurückzukehren, war nicht mehr drin. Mönich behielt die Kontrolle über das Spiel, verteidigte die teilweise hoch angetragenen Hereingaben humor- und fehlerlos. In Minute 77 gewann P. Luef das Laufduell gegen Florian Mayrhold, die Hereingabe verwertete Namjesnik cool zum 2:4. Die Entscheidung. Das 3:4 in der 93. Minute (Hereingabe von Kevin Senft, Mathias Hecher stocherte den Ball über die Linie) kam zu spät. Pottschach einmal mehr geschlagen…

[stm_block_quote blockquote_style=“style_3″ author=“- Trainer Manuel Mannsfeldner“ bq_text=“Die individuellen Fehler haben das Spiel entschieden. Wenn man in den Heimspielen gegen die Spitzenteams Kirchberg und Mönichkirchen jeweils drei Tore macht und am Ende keine Punkte hat, tut das sehr weh. „]

EINWECHSLUNGEN

Kevin Senft für Philipp Stögerer (61.)

Florian Mayrhold für Shlirim Musa (70.)

Gerhard Egger für Philipp Egger (83.)

 

TORE

0:1 (2.) Namjesnik: Shlirim Musa bekommt nach einem Outeinwurf den Ball zurück, wartet zu lange mit dem Abschlag, nach dem folgenden Pressball fällt der Ball genau Namjesnik vor die Füße, der danach ansatzlos ins kurze Eck einschießt.

1:1 (21.) Stix: Nach einer Flanke kommt Mathias Hecher an der Cornerlinie nochmal an den Ball. Den Stanglpass Richtung Fünfer versenkt Bernhard Stix im Tor.

1:2 (45.) C. Prenner: Eine Freistoßflanke wird von einem Mönichkirchner per Kopf weitergescherzelt, am langen Eck schießt C. Prenner wuchtig ins lange Eck ein.

2:2 (58.) P. Egger: Bernhard Stix mit der Hereingabe Richtung Mitte, Philipp Stögerer steigt über den Ball und verschafft so Philipp Egger am langen Eck genügend Zeit, um nach der Ballannahme mit dem zweiten Kontakt ins kurze Eck einzuschießen.

2:3 (63.) Wolf: Marvin Wellisch ist an der Cornerlinie vor Namjesnik am Ball, lässt sich den Ball aber doch rauszupfen. Den Stanglpass versenkt der soeben eingewechselte Wolf am langen Eck im Rutschen.

2:4 (77.) Namjesnik: P. Luef setzt sich im Laufduell gegen Mayrhold durch, die folgende Hereingabe versenkt Namjesnik aus acht Metern direkt.

3:4 (93.) Hecher: Kevin Senft von der Seite mit der Hereingabe, Mathias Hecher kann den Ball im zweiten Versuch am Tormann vorbei über die Linie martern.

 

GELBE KARTEN

Stögerer (53. Kritik), P. Egger (68. Foul); Mönichkirchen (41. Foul, 45. Kritik, 59. Kritik, 66. Ballwegschießen).

 

SCHIEDSRICHTER

Asir Öztürk: gute und unauffällige Leistung.

 

MOVING-ARENA, 140 ZUSCHAUER.


KO FT

Past Meetings

DatumHeimErgebnisseAuswärtsZeit

Ground

Quantum-Arena
Dammstraße, Gemeinde Grafenbach-Sankt Valentin, Bezirk Neunkirchen, Niederösterreich, 2632, Österreich
Total Page Visits: 332 - Today Page Visits: 1