Hochneukirchen vs. KM

by: FB28

0

Hochneukirchen vs. KM

by: FB28

0

Zusammenfassung

Hochneukirchen – SVSF 2:3 (0:0)

Der SVSF nahm am Freitag Abend drei Punkte aus dem ungemütlichen Hochneukirchen mit. 3:2 gewann die Mannsfeldner-Elf am Ende. Die Truppe hätte es sich, wie so oft, deutlich leichter machen können.

Gute Chancen zu Beginn

Die ersten 20 Minuten gehörten dem SVSF Pottschach. In Minute 4 prüfte Mathias Hecher den jungen Debütanten im Hochneukirchner Tor mit einem Volley-Aufsitzer, Pöll wehrte zur Ecke ab. In der 10. Minute wehrte Pöll einen scharfen Stangler von Mathias Hecher zur Mitte ab, Philipp Egger kam angebraust und schoss aus sieben Metern freistehend drüber. Das hätte die Führung sein müssen. Weiter ging´s: Philipp Stögerer schoss vom 16er knapp daneben (11.), eine Minute später ging ein Kopfball von Stögerer am Tor vorbei (12.). Ein Ball von Philipp Egger hinter die Abwehr wurde von Mathias Hecher über´s Kreuzeck befördert (17.), schließlich aberkannte Schiri Gruber ein Tor von Marvin Wellisch (Goalie Pöll hatte einen Freistoß ausgelassen) wegen Abseits (20.). Kein Tor für Pottschach, vor der Pause war das Pulver damit verschossen. Die Heimischen stellten sich in der Folge besser auf den SVSF ein. Eine gute Chance gab´s noch vor der Pause, und die hatten die Hochneukirchner. SVSF-Schlussmann David Puhr konnte sich bei einem Schuss vom Sechzehnereck aber auszeichnen.

0:1 war der Weckruf

Erneut fand der SVSF nach Wiederbeginn die erste Chance vor: Nach einem Stanglpass von Mathias Hecher schoss Philipp Stögerer daneben (48.). Irgendwie fehlte vor dem Tor einfach der letzte Touch, der letzte Biss, um das Tor zu erzwingen. Und wie es im Fußball dann oft läuft, fängst du dir hinten einen ein. Geschehen in der 52. Minute: Pottschachs Abwehr bei einem weiten Ball nicht im Bilde, Trainersohn Julian Röcher traf zur überraschenden 1:0-Führung für die Heimischen. Das Gegentor bedeutete so etwas wie ein „Hallo-wach“-Zeichen. Pottschach nun gefordert, legte sofort den Vorwärtsgang ein. Und wirklich: Nur vier Minuten nach dem 0:1-Rückstand setzten Philipp Stögerer und Mathias Hecher bei einem Ball nach, Hecher traf zum 1:1-Ausgleich. Die Mannsi-Boys setzten sofort nach: Minute 62. Eine Eckballhereingabe von Mathias Hecher und Kilian Posch köpfte den Ball genau in den Winkel. Ein Super-Kopfball. Und weil es so schön war, erhöhte Dominik Slukan nach einer butterweichen Flanke von Mathias Hecher ebenfalls per Kopf auf 3:1. Der SVSF nun klar oben auf. Das 4:1 hätte die endgültige Entscheidung bedeutet: Daniel Kleinander schoss einen Freistoß knapp daneben (68.), dann trafen Daniel Kleinander (75.) und der eingewechselte Gerhard Egger (87.) mit zwei Gewaltschüssen nur die Stange.  Auch ein Freistoß von Shlirim Musa hätte fast gepasst (89.). In der Nachspielzeit vergab Gerhard Egger nach Stangler von Mathias Hecher das längst fällige 4:1 (92.). So war der Ärger groß, als Pottschach mit der letzten Aktion des Spiels noch das 2:3 kassierte. Hochneukirchens Regisseur Harnisch, ansonsten gut aufgehoben bei den Pottschachern, tanzte zwei Pottschacher aus und traf ins lange Eck (93.). Dann war Schluss. Der SVSF verdienter Sieger!

Es war prinzipiell ein gutes Spiel von uns. Leider werden wir zur Zeit für jeden Fehler in der Defensive bestraft. 3:2 klingt zwar relativ knapp, aber wir hätten mindestens sechs Tore erzielen müssen. Wir haben somit wieder präsentiert bekommen, dass wir zu leichtfertig mit unseren Chancen umgehen. Hier gilt es, schnellstens effektiver zu werden.
- Trainer Manuel Mannsfeldner
Negativ: Wir haben kaum Torchancen zugelassen und trotzdem zwei Gegentore kassiert. Vorne zig Torchancen nicht genutzt. Positiv: Wir haben immer daran geglaubt und sind auch durch Spielglück wieder retour gekommen und haben schlussendlich hochverdient drei Punkte eingepackt.
- Bernhard Stix

EINWECHSLUNGEN

Florian Mayrhold für Philipp Egger (60.)

Gerhard Egger für Dominik Slukan (76.)

Patrick Fischer für Philipp Stögerer (84.)

 

TORE

1:0 (52.) Julian Röcher: eine weite Flanke Richtung langes Eck, der SVSF unsortiert, Röcher schaltet am schnellsten und chipt den Ball über David Puhr ins lange Eck.

1:1 (57.) Mathias Hecher: Philipp Egger mit der Hereingabe zur Mitte, der Hochneukirchner Goalie kann den Ball nicht festhalten, Philipp Stögerer legt kurz für Mathias Hecher ab, der ins leere Tor einschießt.

1:2 (62.) Kilian Posch: Eckball getreten durch Mathias Hecher, mittig steigt Kilian Posch am höchsten und wuchtet den Kopfball übergenau in den rechten Kreuzeckwinkel.

1:3 (64.) Dominik Slukan: Mathias Hecher über rechts mit Platz und mit der gefühlvollen Flanke zur Mitte, wo Dominik Slukan am langen Eck den Ball per Kopfballaufsitzer im Tor unterbringt.

2:3 (93.) Akos Harnisch: Freistoßflanke von der Mittelauflage, an der Cornerlinie behält Harnisch den Ball, spielt dann zwei Pottschacher aus und trifft sehenswert ins lange Eck.

 

GELBE KARTEN

Stögerer (39. Foul), P. Egger (54. Foul), Slukan (66. Gerangel); Hochneukirchen (39. Foul, 66. Gerangel).

 

SCHIEDSRICHTER

Christian Gruber: durchschnittliche Leistung.

 

PANORAMASTADION HOCHNEUKIRCHEN, 105 ZUSCHAUER.

47 total views, 1 views today