Connect with us

Kampfmannschaft

6x Stögerer: SVSF schlägt Wöllersdorf mit 8:3

6x Stögerer: SVSF schlägt Wöllersdorf mit 8:3

Die Generalprobe verlief erfolgreich: Der SVSF besiegte Wöllersdorf am Samstag klar mit 8:3. Ärgern musste man sich lediglich über die billigen Gegentore, ansonsten präsentierte sich vor allem Philipp Stögerer, der sechs Tore erzielte, in Torlaune.

 

Im Winter trennte man sich 7:7, und auch in der heutigen ersten Halbzeit hielten die 22 Akteure auf dem Platz den Toreschnitt. Früh (4.) traf Philipp Stögerer nach einem Eckball von Szabi Fekete zum 1:0. Erkin Orhan war mit einem Kopfball am Goalie gescheitert, Stögerer holte sich den Rebound und traf unter die Latte. Die Antwort nur drei Minuten später: Ein einfacher Lochpass in den Lauf von Kurt, der Klaus Lechner ausspielte und einschoss. Der SVSF dann wieder am Drücker: Ein Kopfball von Gerhard Egger klatschte an die Stange (16.). Ein Doppelschlag sollte die 3:1-Führung bedeuten. Beide Male waren es Elfmeter: Bei der ersten Situation wurde Dominik Slukan gelegt, kurz darauf Michi Kleinander. Beide Male war Philipp Stögerer der sichere Exekutor. Und als Tibor Pleszkan in der 28. Minute auf 4:1 erhöhte (nach Ecke von Szabi Fekete verlängerte Philipp Stögerer, Pleszkan traf per Direktabnahme) schien die Partie gegessen. Irrtum! Denn mit zwei Geschenken ließ Pottschach die Gäste aus Wöllersdorf plötzlich wieder leben. In der 38. Minute spielten sie einen Freistoß schnell ab, die Abwehr nicht im Bilde, der Schuss von der Seite passte genau neben die Stange. Kurz vor der Pause schlief der SVSF, der Gästekeeper zeichnete sich bei einem Bombenschuss von Tibor Pleszkan (25.) und einem Versuch von Philipp Stögerer (31.) aus, bei einem weiten Ball erneut. Sert nahm sich den Ball sehenswert mit und schoss volley zum 4:3-Pausenstand ein.

 

Die zweite Hälfte wurde bei tropischen und schwülen Verhältnissen zunächst deutlich ruhiger angegangen. Pottschach war weiter das klar bessere Team. In der 59. Minute fiel endlich das 5:3. Nach einer Flanke von gerhard Egger hatte Philipp Stögerer genug Zeit, um sich das Eck auszusuchen. Im Finish zog der SVSF dann nochmal das Gas an. Drei Tore in drei Minuten stellten den Endstand her. Zuerst legte Messi Lechner für Gerhard Egger auf, der ähnlich viel Zeit wie zuvor Stögerer hatte (76.). Mit dem nächsten Ballgewinn steckte Tibor Pleszkan sehenswert auf Philipp Stögerer durch, der sich dann keine Blöße mehr gab. Und Stögerer hatte noch immer nicht genug: Mit der nächsten Aktion erkämpfte er sich selbst den Ball und setzte sich dann energisch durch, der Abschluss passte genau ins Kreuzeck. Gerhard Egger (85.) und Tibor Pleszkan (81., 90.) vergaben in der Folge gegen den starken Tormann noch den zweistelligen Sieg. Am Ende ein souveräner Sieg gegen einen eher schwachen Gegner (mit dem einen oder anderen technisch starken Akteur). Wie viel Aussagekraft das Ganze hat, bleibt abzuwarten. Spätestens nächsten Samstag in Mönichkirchen wird die Mannsfeldner-Elf dann sehen, wo sie steht…

 

SVSF: K. Lechner, Kleinander (46. M. Lechner), Wellisch, Fahrner, Ratzinger (46. Celik), G. Egger, Pleszkan, Fekete (62. Kainrath), Orhan (76. Ratzinger), Slukan (62. Fischer), Stögerer.

 

TORE

1:0 (4.) Stögerer: nach Kopfball und Tormannabwehr unter die Latte geschossen (A: Orhan)

1:1 (7.) Kurt: nach Laufpass Tormann ausgespielt und eingeschoben

2:1 (21.) Stögerer: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Slukan)

3:1 (23.) Stögerer: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Kleinander)

4:1 (28.) Pleszkan: nach Corner und Verlängerung eingeschossen (A: Stögerer)

4:2 (38.) Günes: von halblinks ins lange Eck geschossen

4:3 (43.) Sert: nach weiter Freistoßflanke volley eingeschossen

5:3 (59.) Stögerer: nach Flanke Ball angenommen und eingeschossen (A: G. Egger)

6:3 (76.) G. Egger: nach Auflage überlegt eingeschossen (A: M. Lechner)

7:3 (77.) Stögerer: Ball durchgesteckt und souverän eingeschossen (A: Pleszkan)

8:3 (78.) Stögerer: nach Ballgewinn durchgegangen und eingeschossen (A: —)

 

GELBE KARTEN

keine.

 

SCHIEDSRICHTER

Alexander Schabauer: fehlerlos.

 

MOVING-ARENA, 40 ZUSCHAUER.

Fotos: Günter Benisek.

DSC_7599 DSC_7606 DSC_7608 DSC_7612 DSC_7618 DSC_7624 DSC_7627 DSC_7632 DSC_7647 DSC_7652 DSC_7657 DSC_7662 DSC_7651

Total Page Visits: 796 - Today Page Visits: 1
2 Comments

2 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7116-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Schauerberg6114-254
3U115023-282
4Bad Erlach000000
4Gloggnitz000000
4Howodo000000

Beitragsarchiv

Kategorien

More in Kampfmannschaft