Connect with us

Kampfmannschaft

4:2 Heimerfolg gegen Krumbach!

4:2 Heimerfolg gegen Krumbach!

4 - 2
Zeit

Gestern Nachmittag gewann der SVSF trotz überschaubarer Leistung gegen den USC Krumbach mit 4:2!

Zu Beginn des Spiels hatte man bei rund 23 Grad und Sonnenschein den Eindruck, dass sich der SVSF und der USC Krumbach zu einem „Badkickerl“ in der Quantum-Arena verabredet hätten. Denn in der den ersten dreißig Minunten passierte so viel wie gar nichts am Grün des Pottschachers Fußballplatzes. Krumbach zog sich in die eigene Hälfte zurück und überließ Pottschach den Ball. Doch die Röcher-Jungs wussten mit dem Ballbesitz wenig anzufangen, die Bewegung ohne Ball innerhalb der Mannschaft ungenügend, so dass die meist weiten Bälle irgendwo bzw. im Krumbacher Abwehrverband landeten. So dauerte es bis in Minute 31, bis der SVSF durch einen Weitschuss durch Philipp Egger so etwas wie Torgefahr ausstrahlten, Krumbach Torhüter Litschauer die Kugel aber vorschriftsmäßig zur Seite klärte. Wenig später setzte dann Startelfdebütant Fabio Blazanovic die Kugel knapp neben das Tor (36.), doch nur zwei Minuten später hatte der Youngster sein Visier besser eingestellt und brachte seine Farben mit 1:0 in Führung (38.). Kurz nach dem Führungstreffer kam auch der USC Krumbach zu seiner einzigen nennenswerten Offensiv-Aktion in der ersten Halbzeit. Doch der aufmerksame Sebi Benczik konnte den langen Ball vor dem Krumbacher Stürmer klären (40.). Somit ging es in einer matten Partie mit einem knappen Vorsprung in die Kabine. Nach der Pause startete der SVSF mit etwas mehr Power in das Spiel und sollte durch einen Doppelschlag in Minute 49 und 51 auch gleich belohnt werden. Zuerst tauchte der mitaufgerückte Kilian Posch alleine vor Torhüter Litschauer auf, dann kam Mani Walk nach einem weiten Zuspiel zum Abschluss. Beide Treffer ins Kreuzeck und der Marke „sehenswert“! Mit diesen beiden Treffern ebbte jedoch der Pottschacher Elan wieder etwas ab und man kam erst in Minute 68 zur nächsten Möglichkeit. Und zum nächsten Treffer. Nach einem schönen Lochpass verwertete David Rosenbichler die Kugel zu 4:0 (68.). Und beinahe wäre in Minute 73 der nächste SVSF Treffer gefallen, doch Kilian Poschs Abschluss über den Torhüter zu schwach und unpräzise, so dass ein Krumbacher Verteidiger den Ball noch abfangen konnte. Somit kam es wenig später dazu, dass der USC Krumbach in Minute 81 zum zwischenzeitlichen 4:1 traf und in der Nachspielzeit nach einem katastrophalen Fehlpass des SVSF sogar noch das 4:2 erzielte. Wenige Sekunden später hatten die Gäste sogar die große Möglichkeit den Anschlusstreffer herzustellen. Doch der nach einem weiten Pass alleine auf Sebi Benczik zulaufende Stürmer setzte die Kugel glücklicherweise knapp über das Tor (92.). Somit beendete Schiedsrichter Hintermayer die Partie schlussendlich mit 4:2 pro SVSF!

Der SVSF Pottschach also mit einem 4:2 Erfolg, bei dem die Leistung aber über weite Strecken ausbaufähig blieb. Vor allem in Halbzeit eins, aber auch nach dem 4:0 Treffer hatte die Partie die Charakteristik eines „Badkickerls“, bei dem die Gäste aus Krumbach offensiv nicht vorhanden waren. Unerklärlich auch, dass der SVSF es nicht schafft, so eine Partie „zu Null“ zu spielen. Vor allem in den letzten zehn Minuten wurden die Positionen nicht mehr eingehalten, machte gefühlsmäßig jeder das, was er wollte. Somit ermöglichte man dem USC Krumbach zwei billige Gegentreffer und beinahe sogar noch den Anschlusstreffer! Nichts desto trotz gibt es aber auch für solche Spiele nur drei Punkte gutgeschrieben. Somit steigt nun kommenden Sonntag der Showdown bei Tabellenführer Hochwolkersdorf, wo der SVSF unbedingt gewinnen muss, um in der letzten Runde noch die Chance auf einen möglichen Meistertitel zu haben!

Matchstatistik

SVSF: S.Benczik, Horvath, Mattes, K.Posch (76. Yüksel), T.Selhofer, Liebezeit, Fa. Blazanovic (59. Kainrath), P.Egger (76 Kirner), Walk (59. Rosenbichler), Kirjak, Varga (84. Varga)

 

Tore:
1:0 (20) Fa.Blazanovic (A.: – )  Ein abgeblockter Abschlagversuch eines Krumbachers Verteidiger fällt „Blocker“ Blazanovic nochmals vor die Füße, der anschließend aus 12m ins lange Eck einschießt.
2:0 (49.) K.Posch (A: Mattes):  Nach einem weiten Pass nimmt sich K.Posch die Kugel optimal mit und taucht plötzlich allein vor Gäste Torhüter Litschauer auf. Der Abschluss mit links ins kurze Kreuzeck souverän.
3:0 (51) Walk (A.: Horvath):  Dieses Mal Csanad Horvath mit der weiten Flanke nach vorne. Mani Walk lässt den Ball einmal aufspringen und trifft von der Strafraumgrenze ins lange Kreuzeck!
4:0 (68.) Rosenbichler (A.: P.Egger):  Philipp Egger mit dem Lochpass auf David Rosenbichler, der vor dem Gäste Torhüter keinen Fehler macht und überlegt einschiebt.
4:1 (81) Riegler:  Nach einem weiten Pass kommt der Ball zu Riegler, der den aufspringenden Ball von der Strafraumgrenze sehenswert im Tor unterbringt.
4:2 (90) Hinterleitner:  ErenYüksel lässt einen Ball direkt zu einem Gegenspieler prallen. Plötzlich sind zwei Krumbacher alleine Richtung Sebi Benczik unterwegs, den Querpass schiebt Hinterleitner ins leere Tor ein!

 

 

Gelbe Karten:
T.Selhofer 26. (Foul.), Kainrath 69. (Foul) bzw. 31., 57.

Gelbe-rote Karten:
Kainrath 91. (Kritik) bzw. keine

Schiedsrichter
Mark Hintermayer 

Quantum-Arena, 171 Zuschauer

Total Page Visits: 1620 - Today Page Visits: 3

Ground

Quantum-Arena
Dammstraße, Gemeinde Grafenbach-Sankt Valentin, Bezirk Neunkirchen, Niederösterreich, 2632, Österreich

Total Page Visits: 1620 - Today Page Visits: 3
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

More in Kampfmannschaft