Connect with us

KM vs. Schottwien

3 - 0
Zeit

Zusammenfassung

SVSF vs. Schottwien 3:0 (0:0)

Mit einem 3:0-Heimsieg startete der SVSF am Samstag Abend höchst erfolgreich in die neue Saison. Dass der Dreier das Resultat harter Arbeit war, muss man ehrlicherweise zugeben. Vor allem den Anfang des Spiels verschlief die Mannsfeldner-Elf.

SCHOTTWIEN HÄTTE FÜHREN KÖNNEN

Mit sieben Minuten Verspätung pfiff Schiri Snopek das Auftaktspiel an. Spät kamen auch die Pottschacher in die Partie: Zuerst schoss Kevin Senft einen Freistoß aus 22m noch knapp drüber (3.), dann allerdings verlagerte sich das Geschehen auf die andere Seite. Marvin Wellisch verlor den Ball im eigenen Sechzehner an Kobald, der bediente Fodor, der allerdings zu wenig genau abschloss. David Puhr konnte zur Ecke klären (4.). Den folgenden Eckball brachten die Pottschacher nicht richtig weg, den verdeckten Schuss wehrte David Puhr mit einer Glanzparade ab (5.). Schottwien in den ersten 20 Minuten weitaus giftiger und mit ordentlichem Zunder in den Zweikämpfen, womit der SVSF zunächst überhaupt nicht zurecht kam.

STÖGERER VERGAB ELFER

Langsam aber sicher musste was kommen von den Pottschachern: Nach zwei von Dominik Slukan gewonnenen Pressbällen kam Florian Mayrhold am 16er zum Ball, dieser schoss unbedrängt aber zu überhastet über das Tor (20.). In der Folge arbeiteten sich die Pottschacher endlich in die Partie. In Minute 37 die größte Chance auf das 1:0. Philipp Stögerer bediente Flo Mayrhold, der wurde im Sechzehner niedergerissen. Unnötig aus Schottwiener Sicht, Elfmeter für Pottschach. Der Käpt´n nahm sich der Sache an: Philipp Stögerer aber vergab den Strafstoß kläglich. Schottwien-Goalie Polleres konnte den mittig geschossenen Ball mit den Füßen abwehren. Kurz vor der Pause segelte ein Freistoß von Schottwiens Veliu knapp am Kreuzeck vorbei (43.). Pause!

SVSF 2. HZ DEUTLICH BESSER

Trainer Manuel Mannsfeldner rüttelte seine Kicker in der Pause auf, die Worte sollten Gehör finden. Pottschach legte einen Zahn zu und übernahm in der intensiven und kampfbetonten Partie langsam das Kommando. Minute 61: Das 1:0 für den SVSF Pottschach. Nachdem im Schottwiener Fünferraum Billard gespielt wurde, fiel das Leder Florian Mayrhold vor die Füße, der das Gerät über die Linie marterte. Jubel in der Moving-Arena, eine Erlösung für die Heimischen. Zuerst hatte Pottschach noch Glück, denn Bernhard Stix hätte nach einem Foul von hinten an Stranz durchaus auch Rot sehen können (64.). So aber stand es vier Minuten später 2:0. David Puhr fing einen Freistoß der Schottwiener im Nachfassen, machte das Spiel dann schnell. Über Dominik Slukan und Kevin Senft kam der Ball zu Mathias Hecher, der sich die Chance nicht nehmen ließ und sein Comeback im SVSF-Dress mit einem Treffer krönte (68.). Das 2:0 die Vorentscheidung, das 3:0 wenig später die endgültige Entscheidung: Kevin Senft wurde von Kobald im Strafraum umgerissen. Wieder Elfmeter. Diesmal übernahm Daniel Kleinander die Verantwortung und zimmerte das Leder zum Endstand ins Netz. In den letzten 20 Minuten ließen die Pottschacher den Ball in den eigenen Reihen laufen, Schottwien konnte nicht mehr zusetzen. Fazit: Pottschach aufgrund der zweiten Halbzeit verdienter Sieger. Was gewesen wäre, wären die Gäste in der Anfangsphase in Führung gegangen, wäre interessant gewesen. So aber bleiben die drei Punkte in Pottschach. Gelungener Start in die neue Saison!!!

[stm_block_quote blockquote_style=“style_3″ bq_text=“In den ersten 20 Minuten war Schottwien besser, Mucki hat zwei drei Mal super pariert. Dann sind wir ein bisschen aufgekommen, das Spiel war bis zur Pause eng. Nach einer deutlichen Ansage hat uns die zweite Halbzeit gehört. Schlussendlich haben wir verdient gewonnen.“ author=“- Trainer Manuel Mannsfeldner“]
[stm_block_quote blockquote_style=“style_3″ bq_text=“Wir haben erste Halbzeit nicht gut zusammengespielt, nur hoch nach vorne gespielt, dadurch hat Schottwien gute Chancen gehabt. Zweite Hälfte war es viel besser, die Laufwege waren besser und wir machten viel mehr Druck auf´s Tor. Perfekter Start für uns, die Heimserie bleibt bestehen.“ author=“- Florian Mayrhold“]

EINWECHSLUNGEN

Tösch für Senft (71.)

Celik für D. Kleinander (84.)

Buchegger für Ratzinger (89.)

 

TORE

1:0 (61.) Mayrhold: Hecher erkämpft sich den Ball im Mittelfeld, Doppelpass mit Senft, danach ein Gestocher im Fünferrraum, Mayrhold kommt an den Ball und nudelt ihn hinter die Linie (A: Hecher)

2:0 (68.) Hecher: Konter Pottschach, schneller Ausschuss von Puhr, Slukan bringt den Ball zu Senft, der auf die Seite hinaus auf Hecher, dieser im Vollsprint mit einem satten Schuss ins lange Eck (A: Senft)

3:0 (71.) D. Kleinander: Weiter Pass von D. Kleinander auf Senft, dieser wird im 16er zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelt D. Kleinander sicher (F: Senft)

 

GELBE KARTEN

Ratzinger (9. Foul), D. Kleinander (28. Foul), Stix (64. Foul); Schottwien (87. Foul).

 

SCHIEDSRICHTER

Christian Snopek: keine Linie, Fehlpfiffe auf beiden Seiten.

 

MOVING-ARENA POTTSCHACH, 160 ZUSCHAUER.

Fotos: Günter Benisek


KO FT

Past Meetings

DatumHeimErgebnisseAuswärtsZeit

Ground

Quantum-Arena
Dammstraße, Gemeinde Grafenbach-Sankt Valentin, Bezirk Neunkirchen, Niederösterreich, 2632, Österreich
Total Page Visits: 310 - Today Page Visits: 1