26. Runde: Vizemeister geht an den SVSF Pottschach

Kopie von DSC_9772

Fr., 18.00: Scheiblingkirchen – Puchberg 3:1 (1:0)

Verdienter Sieg für die Scheiblingkirchner, die sich während der 90 Minuten immer wieder gefährlich vor das Tor der Puchberger kombinierten, aber oft zu gierig auf den letzten Pass waren und so die letzte Konsequenz vermissen ließen. So wurde man nach Pausenführung nach Wiederbeginn bitter bestraft, als man den Puchbergern nach einem schweren Abwehrfehler den Ausgleich ermöglichten. Dennoch ließ sich der USV nicht die Butter vom Brot nehmen, ging wieder in Führung, baute diese aus und hätte am Ende durchaus auch höher gewinnen können.

1:0 (37.) Stangl: nach Eckballflanke eingeköpft (A: Kremsl)

1:1 (48.) Klauser: Fehlpass von Tormann angenommen und eingeschoben (A: —)

2:1 (68.) Riegler: Freistoß ins Tormanneck (F: Mach)

3:1 (77.) Gersthofer: allein vorm Goalie ins lange Eck geschossen (A: Mach)

GK: Pürrer, Ungerböck; Klauser, M. Schwarz, Holzer.

SR Dajic, 70.

 

Fr., 18.30: Schottwien – Natschbach 1:2 (0:2)

In einem typischen Sommerkickerl waren es die Natschbacher, die aufgrund der individuellen Klasse offensiv mehr zu Stande brachten. Legionär Prokes brachte die Natschbacher mit einem Doppelpack vor der Pause in Führung. Auch nach Wiederbeginn waren die Gäste Herr der Lage und einem dritten Tor näher. Weil sie aber keines schossen, hoffte Schottwien bis zuletzt auf eine Wende. Der Anschlusstreffer durch einen direkt verwandelten Freistoß kam zu spät. Am Ende ein verdienter Sieg der Natschbacher.

0:1 (10.) Prokes: Kopfball nach Freistoßflanke (A: Tuma)

0:2 (40.) Prokes: scharfen Pass zur Mitte direkt versenkt (A: Petz)

1:2 (91.) Liebezeit: Freistoß direkt verwandelt (A: Brandstätter)

GK: Sinnreich; Rasner, Staudinger.

SR Haberler, 80.

U23: 0:6 (Ringhofer 2, Scherz, Englitsch, Rumpler, J. Samwald).

 

Sa., 16.00: Willendorf – Neunkirchen 1:6 (1:4)

Alles war angerichtet für die Meisterparty des SC. Einzig die Willendorfer wollten sich nicht von vornherein kampflos aufgeben, sie begannen mehr als ordentlich. Der frühe Führungstreffer rüttelte die Neunkirchner wach. So nach 20 Minuten übernahmen die Gäste das Kommando, dann ging es schnell. Schon zur Pause führte die Röcher-Elf sicher mit 4:1. Zwar fanden auch die Willendorfer immer wieder gute Gelegenheiten vor (Göcmen, Ibric, Kieteubl Latte), meisterliche Neunkirchner aber legten immer wieder nach, sodass der Sieg am Ende vielleicht etwas zu hoch ausfiel. Gratulation an den Meister!

1:0 (5.) Martien: nach Pass in die Gasse ins lange Eck geschossen (A: Göcmen)

1:1 (13.) Röcher: nach Querpass ins kurze Eck geschossen (A: Sentürk)

1:2 (32.) Sentürk: im Zweikampf durchgesetzt und eingeschossen (A: Lechner)

1:3 (34.) Keles: Stanglpass von außen verwertet (A: Weinzettl)

1:4 (41.) Ölmez: Verwirrung ausgenutzt und eingeschossen (A: Röcher)

1:5 (65.) Röcher: nach einer Flanke eingeschossen (A: Pink)

1:6 (77.) Walk: Heber über den Tormann (A: Pink)

GK: Kieteubl; Walk, Röcher.

GR: Brekalo (Nk., 88.).

SR Erdil, 130.

U23: 1:3 (Abbe; Szallai 2, Ouchen).

 

Sa., 17.30: Grünbach – Schlöglmühl 6:1 (2:0)

Grünbach beendete die Saison trotz des letzten Platzes mit einem Ausrufezeichen. Von Beginn an war der SVG aggressiver und williger. Schlöglmühl vergab beim Stand von 1:0 einen Riesensitzer durch Nedeljkovic, ansonsten war das gar nichts aus der Sicht der Gäste, die die Grünbacher spielen ließen. Diese nutzten die Räume clever aus und zeigten, dass sie ganz gut kicken können. Auch nach dem Anschlusstreffer zum 3:1 kam keine Spannung auf, weil die Schönleitner-Elf sofort das 4:1 erzielte. Am Ende traf Grünbach zum ersten Mal seit 2012 wieder sechs Mal in einem Spiel.

1:0 (6.) Kovacs: Stanglpass verwertet (A: Sahin)

2:0 (45.) Sahin: Stanglpass verwertet (A: Drescher)

3:0 (50.) Kazoski: nach einem Doppelpass eingeschossen (A: Pieler)

3:1 (55.) Nedeljkovic: nach Einzelaktion eingeschossen (A: Glogovac)

4:1 (58.) Pieler: nach einem Doppelpass eingeschossen (A: Drescher)

5:1 (79.) Kazoski: nach kurz abgespieltem Corner eingeschossen (A: M. Winkler)

6:1 (89.) F. Winkler: zu zweit auf Tormann hingelaufen (A: Pieler)

GK: keine; Schieraus, Glogovac.

SR Kotsch, 85.

U23: Gäste nicht angetreten (3:0).

 

Sa., 17.30: Hochwolkersdorf – Hochneukirchen 3:4 (2:2)

Das Abschlussspiel der beiden Teams verlief über die gesamte Spielzeit hinweg gesehen ausgeglichen, das glücklichere Ende hatten die Hochneukirchner. Sie waren es auch, die ganz früh mit 1:0 in Führung gingen. Noch bevor die erste halbe Stunde vorbei war, drehte Howodo die Partie. Zur Pause stand´s dennoch 2:2. Nach Wiederbeginn zogen die Gäste auf 4:2 davon. Nachdem Garaj mit seinem zweiten Treffer auf 3:4 verkürzte, drückten die Heimischen auf´s 4:4, das aber nicht mehr gelingen sollte.

0:1 (3.) Genczler: Kopfball nach Flanke (A: Pöheim)

1:1 (25.) Garaj: verunglückten Rückpass abgefangen und eingeschossen (A: —)

2:1 (28.) Eigentor Beiglböck: Eckballflanke ins eigene Tor abgelenkt (A: Kögler)

2:2 (42.) Edelhofer: Kopfball nach Flanke (A: Kapcsos)

2:3 (65.) Harnisch: nach Stangenschuss Abpraller verwertet (A: Binder)

2:4 (72.) Parrer: Weitschuss versenkt (A: —)

3:4 (83.) Garaj: nach schöner Kombination durch die Mitte eingeschossen (A: Schwarz)

GK: Kabinger, Juska, Kögler; Diewald.

SR Ak, 70.

U23: 1:2 (Blank; Ungerböck, Haller).

 

Sa., 17.30: Pottschach – Mönichkirchen 3:3 (2:1)

Forsche erste Hälfte von beiden Mannschaften: Mönich mit drei guten Chancen, Pottschacher aber hatte vor der Pause noch mehr. Die 2:0-Führung war zunächst verdient. Nachdem Pomper auf 2:1 verkürzte, schoss Fahrner jun. für Pottschach einen Elfmeter über das Tor (40.). Die Gäste kamen agiler aus den Kabinen, der Ausgleich zum 2:2 war verdient. Mehr noch: Die Geyer-Elf sollte sogar mit 3:2 in Führung gehen. Angetrieben von der Chance auf den Vizemeistertitel drückte Pottschach im Finish auf das 3:3. Und wirklich. Stögerer traf per Kopf. Am Ende ein gerechtes Remis in einem guten Spiel. Der SVSF am Ende Zweiter.

1:0 (15.) Slukan: nach Lochpass ins lange Eck abgeschlossen (A: Senft)

2:0 (22.) Senft: Fehlpass abgefangen und ins lange Eck geschossen (A: —)

2:1 (38.) Pomper: vom 16er aus der Drehung ins Kreuzeck geschossen (A: D. Prenner)

2:2 (53.) J. Luef: nach Pass aus dem Rückraum unter die Latte geschossen (A: Pomper)

2:3 (64.) Blochberger: nach kurzer Tormannabwehr abgestaubt (A: P. Morgenbesser)

3:3 (84.) Stögerer: Kopfball nach scharfer Hereingabe (A: Orhan)

GK: Senft, Wellisch; J. Luef, Köhl.

GR: Slukan (Pot., 90.); D. Prenner (Mön., 92.).

SR Gökdemir, 130.

U23: 5:0 (Driesener, Fischer, Klammer, Fischill, Graf).

 

So., 16.00: Ternitz – St. Egyden 3:0 (1:0)

Die erste Hälfte kurz umrissen: Atabinen traf die Latte, brachte fünf Minuten vor der Pause seine Mannen aber in Führung. Noch vor der Pause hätte Wolfsgruber beinahe den Ausgleich erzielt, M. Pichler rettete aber auf der Linie. Nach Wiederbeginn war dann Ternitz die bessere Mannschaft. Während die Gäste offensiv kaum etwas zu Stande brachten, erwiesen sich die Ternitzer als eiskalt. Spielertrainer Atabinen mauserte sich am Ende zum Mann des Spiels. Sein Hattrick machte am Ende den Unterschied aus.

1:0 (40.) Atabinen: Stangler angenommen und eingeschossen (A: Karaaslan)

2:0 (62.) Atabinen: nach Lochpass und Haken eingeschossen (A: Degirmenci)

3:0 (67.) Atabinen: nach Lochpass Tormann überhoben (A: Degirmenci)

GK: Pehofer; Hoffmann.

SR G. Knezevic, 70.

U23: 3:9 (M. Steinhauser 2, Lakatos; Gableck 4, Kulman 2, Krenn, S. Wallner, Dorfmeister).

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


− eins = 7

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>