25. Runde: Puchberg gewinnt Schneebergderby

Kopie von DSC_5205

Fr., 18.30: Natschbach – Hochwolkersdorf 3:1 (1:1)

Nach lauer Anfangsphase brachte Howodos Führungstreffer (Schuss oder verunglückte Flanke von Laszlo) Bewegung in die Partie. Prokes ging schnell aus, vor der Pause vergab Skotnica die Chance auf das 2:1. Nach Wiederbeginn waren die Gäste zunächst die initiativere Mannschaft. Zwei Topchancen wurden vergeben, Natschbach-Keeper Strobl rettete. Zunächst schien im Finish alles auf ein gerechtes Remis hinauszulaufen, ehe Natschbach doch noch eiskalt zuschlug. Panholzer und ein Direktcorner des scheidenden Natschbach-Trainers Englitsch ließen Na-Lo ein weiteres Mal jubeln. Howodo hingegen droht den zweiten Platz aus den Augen zu verlieren.

0:1 (22.) Laszlo: Schuss von rechts über Goalie ins lange Eck (A: —)

1:1 (27.) Prokes: nach Querpass abgestaubt (A: Panholzer)

2:1 (83.) Panholzer: Kopfball nach Flanke (A: Skotnica)

3:1 (92.) Englitsch: Corner direkt verwandelt (A: Fürtinger)

GK: Stellwag, Petz; Wedl, Kabinger, Pinka.

SR Achobadze, 60.

U23: 6:3 (Prüller 2, J. Samwald 2, Guschlbauer, Muchitsch; R. Wedl, Stoffel, C. Luger).

 

Sa., 17.30: Schlöglmühl – Ternitz 3:5 (2:3)

Schlöglmühl (Goalgetter Nedeljkovic erkrankte kurzfristig) mit der ersten Chance durch Strasser, dann aber netzte Ternitz zweimal zur 2:0-Führung ein. Beide Teams in der Defensive ziemlich unkonsequent. Schlöglmühl verkürzte, Ternitz erhöhte erneut, dann bekam auch Schlöglmühl einen Elfmeter zugesprochen, den sie verwandelten. Noch vor der Pause reklamierte Ternitz nach Handspiel von Jakupi als letzter Mann Torraub-Rot. Gleich nach Wiederbeginn gelang den Gästen die erneute Zwei-Tore-Führung. Erneut sollte der Heimverein durch den schönsten Treffer des Tages herankommen, die Antwort folgte aber auf den Fuß. Atabinens dritter Treffer entschied die Partie schließlich. Schlöglmühl nicht schlechter, Ternitz aber cleverer.

0:1 (12.) Turecek: nach Eckball per Schulter eingenetzt (A: Degirmenci)

0:2 (19.) Dobes: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Atabinen)

1:2 (28.) Schieraus: nach Stanglpass Schuss aus der Drehung (A: Kapti)

1:3 (35.) Atabinen: nach Stanglpass und Haken eingeschossen (A: Krejcir)

2:3 (38.) Glogovac: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Schieraus)

2:4 (47.) Atabinen: hoher und Haken eingeschossen (A: Degirmenci)

3:4 (63.) Strasser: Direktabnahme nach Flanke (A: Glogovac)

3:5 (64.) Atabinen: Tormann überspielt und eingeschossen (A: Krejcir)

GK: Jakupi, Ceka, Schieraus, Walk, Varga; M. Steinhauser, Bilonoha.

SR Ginda, 70.

U23: 1:5 (Pfeffer; Schnabl 3, Bilonoha, Ritter).

 

Sa., 17.30: Mönichkirchen – Willendorf 2:3 (0:1)

Nach einer Viertelstunde verlor Mönich den Faden, Willendorf traf durch Kieteubl die Latte und hatte in der Folge gute Chancen auf die Führung. Doch nur Göcmen (der vorher schon Sitzer ausließ) traf kurz vor dem Seitenwechsel. Dafür lief es für die Gäste gleich nach Wiederbeginn nach Plan. Bis auf 3:0 zogen die Willendorfer davon. Mit dem Anschlusstreffer zum 1:3 bekamen die Gäste plötzlich (wie letzte Woche) die Flatter. Mönich dominierte plötzlich, schoss auch schnell das 2:3 und drückte im Finish vehement auf den Ausgleich, der trotz mehrerer Topchancen (einmal Stange ganz am Schluss) nicht mehr fallen sollte.

0:1 (42.) Göcmen: nach weitem Ball aus spitzem Winkel eingeschossen (A: Ütük)

0:2 (48.) Hofstätter: allein vorm Goalie im zweiten Versuch eingeschossen (A: Martien)

0:3 (52.) Feldhofer: nach Lochpass ins lange Eck geschossen (A: Martien)

1:3 (65.) Pomper: Weitschuss aus 25m ins linke Eck (A: —)

2:3 (70.) Pomper: nach kurzer Tormannabwehr abgestaubt (A: Blochberger)

GK: Vrbanic, J. Luef; Scherleitner.

SR Klestil, 70.

U23: 5:3 (Wappl 3, Zehetner, A. Morgenbesser; Fe. Fülöp, Kartaloglu, Kaltenegger).

 

Sa., 18.00: Hochneukirchen – Pottschach 2:4 (1:2)

Nach 25 Sekunden führte Pottschach, bald darauf glich Hochneukirchen aus. In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der die Pottschacher allerdings das Plus an klaren Chancen hatten. Kurz vor der Pause belohnte Ratzinger die Gäste mit dem 2:1. Nach Wiederbeginn hatte der HSV seine beste Phase. Neben dem Ausgleichstreffer zum 2:2 vergaben sie zwei drei weitere aussichtsreicbe Gelegenheiten. Die Gäste überstanden diese Phase und bogen durch das 3:2 in die Siegerstraße ein. Ein weiterer Standard zum 4:2 bedeutete schließlich die Entscheidung zu Gunsten der Pottschacher.

0:1 (1.) Slukan: vom 16er ins lange Eck abgezogen (A: Stögerer)

1:1 (5.) Kapcsos: Kopfball nach Eckballflanke (A: Beiglböck)

1:2 (40.) Ratzinger: nach Flanke am kurzen Eck volley eingeschossen (A: Mayrhold)

2:2 (53.) Harnisch: Stanglpass verwertet (A: Genczler)

2:3 (71.) Slukan: Freistoßflanke eingeköpft (A: Ratzinger)

2:4 (79.) Stögerer: Freistoßflanke eingeköpft (A: Ratzinger)

GK: Gamperl, P. Ungerböck, S. Ungerböck; Fahrner, Stögerer.

SR Milinkovic, 100.

U23: 0:4 (Fischer, Tösch, Zachauer, Puhr).

 

Sa., 18.00: Puchberg – Grünbach 5:2 (2:1)

Die ersten 20 Minuten gehörten eindeutig den Gästen. Während Puchberg pennte, traf Grünbach zur Führung, ein 2:0 war durchaus möglich, einmal reklamierten die Gäste auch Elfmeter. Einen Penalty gab´s dann auf der Gegenseite: Granat verwandelte und mauserte sich in der Folge gemeinsam mit Kalusa (vier Assists) zum Mann des Spiels. Er drehte mit einem Doppelpack die Partie vor der Pause, schoss nach Seitenwechsel zwei weitere Treffer und legte auch das 4:1 auf. Grünbach ergab sich nach dem Gegentreffer zum 3:1 und enttäuschte zweite Halbzeit. Am Ende ein klarer Derbysieg, Puchberg mit fünf Siegen aus den letzten sechs Spielen.

0:1 (16.) Kovacs: nach einem schönen Spielzug eingeschossen (A: Pieler)

1:1 (24.) Granat: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Kalusa)

2:1 (38.) Granat: Schuss vom 16er-Eck ins lange Kreuzeck (A: Kalusa)

3:1 (50.) Granat: nach Lochpass und Haken eingeschossen (A: Kalusa)

4:1 (52.) Holzer: nach Stangenschuss abgestaubt (A: Granat)

5:1 (72.) Granat: nach Steilpass Ball ins lange Eck gezirkelt (A: Kalusa)

5:2 (91.) Sahin: Kopfball nach Flanke (A: Trimmel)

GK: Staufer, M. Stickler, M. Schwarz; Staudinger, Pichler, Prettner.

SR Bingöl, 230.

U23: 0:2 (M. Winkler, Zimmermann).

 

So., 16.00: St. Egyden – Schottwien 5:2 (2:1)

Erste Halbzeit konnten die Gäste aus Schottwien noch halbwegs mithalten, kassierten aber zwei vermeidbare Gegentreffer. Kurios vor allem das 2:1 kurz vor der Pause, als Schottwien-Keeper Steiner ein Schuss von der Stange ans Bein und von dort ins Netz sprang. Gerade dieser Treffer sollte entscheidend sein, denn die Gäste erholten sich davon nicht mehr. St. Egyden (zuletzt fünf Pleiten in Folge) hatte zweite Hälfte leichtes Spiel und war überlegen, sodass am Ende ein klarer und verdienter 5:2-Heimsieg zu Buche stand.

1:0 (16.) Buchner: nach weitem Ball Goalie überhoben (A: Pieler)

1:1 (38.) T. Selhofer: Kopfball nach Eckballflanke (A: Dikbayir)

2:1 (44.) Wolfsgruber: Schuss vom 16er via Stange und Goalie eingefahren (A: Ehn)

3:1 (63.) Dinnobl: nach kurzer Tormannabwehr abgestaubt (A: Pieler)

3:2 (68.) Kürner: flach aus der Distanz ins lange Eck (A: Tanzler)

4:2 (78.) Pieler: Schlenzer mit dem Außenrist ins Eck (A: Biegler)

5:2 (88.) Wolfsgruber: Freistoßflanke angenommen und eingeschossen (A: Biegler)

GK: keine; T. Selhofer, Tanzler.

SR Aydogdu, 100.

U23: 7:2 (Krenn 3, Kulman 2, Taskin, Haas; Weteschnik 2).

 

So., 17.00: Neunkirchen – Scheiblingkirchen II 3:2 (3:2)

Die Anfangsphase gehörte den Gästen aus Scheibling, die auch früh in Führung gingen. In der Folge erfing sich Neunkirchen und war bis zur Pause die bessere Mannschaft. Die Gäste zu weit weg vom Mann, attackierten schlecht und ermöglichten dem Meister Tore durch Eigenfehler. Mit dem Pausenpfiff brachte Stangl seine Mannen aber wieder heran. Nach Wiederbeginn verwaltete Neunkirchen nur mehr, Scheiblingkirchen war nun die bessere Elf. Topchancen auf den Ausgleich waren genügend vorhanden. Der Meister am Ende platt, aber etwas glücklich dennoch mit drei weiteren Punkten.

0:1 (2.) S. Walli: nach weitem Einwurf auf Goalie hingelaufen und eingeschossen (A: Ehrenböck)

1:1 (13.) Röcher: Stanglpass verwertet (A: Weinzettl)

2:1 (22.) Keles: strammer Schuss ins lange Eck (A: Röcher)

3:1 (39.) Lechner: Freistoß direkt verwandelt (F: Ölmez)

3:2 (45.) Stangl: Kopfball nach Eckballflanke (A: Kremsl)

GK: Röcher, Weinzettl; Weinlich, Gersthofer, Ungerböck.

SR Kazanci, 90.

 

Mo., 17.30: Pottschach – Grünbach 4:1 (1:0)

Nach der frühen Führung war Pottschach bei Tropenhitze nur auf Kontrollieren aus: Gleich nach dem 1:0 traf Kovacs die Latte. Danach hatte Grünbach spielerische Vorteile. Lohn war der 1:1-Ausgleich aus einem Elfmeter fünf Minuten nach Wiederbeginn. Für den SVSF war der Gegentreffer ein Wachmacher. Plötzlich haben die Pottschacher Gas und stellten durch einen Doppelschlag auf 3:1. Grünbach gab sich geschlagen, am Ende setzte Pottschach sogar noch einen drauf. 4:1-Sieg, ein Punkt fehlt noch zu Platz zwei, Grünbach wird die Saison als Letzter beenden.

1:0 (8.) Senft: allein vorm Goalie eingeschossen (A: Ratzinger)

1:1 (50.) Trimmel: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Sahin)

2:1 (56.) Stögerer: Stanglpass verwertet (A: Mohr)

3:1 (59.) Senft: nach Solo gegen 5 Mann eingeschossen (A: Stögerer)

4:1 (81.) Slukan: Querpass angenommen und eingeschossen (A: Kleinander)

GK: Ratzinger; Staudinger.

SR Akcay, 120.

U23: 8:1 (Orhan 3, Wellisch 2, Graf, Haxhija, Behluli).

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


+ neun = 15

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>