Yes: Pottschach rettet 3:2-Sieg in Scheiblingkirchen

Kopie von DSC_6595

Bravo Pottschach: Die Truppe von Coach Manuel Mannsfeldner gewann am Samstag Nachmittag in Scheiblingkirchen mit 3:2. Eine Überraschung: Immerhin hatten die Scheiblinger zuvor in 28 Heimspielen nur eine einzige Niederlage kassiert. Andererseits liegt das Pittentalstadion den Pottschachern, denn der SVSF bleibt durch den Sieg seit 33 Jahren auswärts ungeschlagen.

 

Zumindest ausgerastet waren sie, die Pottschacher Jungs. Nach zwei wetterbedingten Absagen war man gespannt darauf, wie sich die Truppe dem zweitplatzierten Gegner entgegenstellen wird. Gleich vorweg: Die erste Halbzeit war so ziemlich das Beste, was die SVSF-Jungs in dieser Saison auf den Rasen zauberten. Die erste Chance hatte Scheiblings Riegler (4., am kurzen Kreuzeck vorbei), dann aber präsentierte sich Pottschach sehr giftig. Minute 7: Hereingabe in den Sechzehner, Florian Mayrhold steigt zum Kopfball hoch und wird dann in der Luft gerammt. Klarer Elfer, unnötig aus Sicht des USV. SVSF-Käpt´n Philipp Stögerer blieb cool und versenkte den Strafstoß im linken Kreuzeck (7.). Die Führung gab weiter Sicherheit. Bereits in der 13. Minute die große Chance auf´s 2:0. Kevin Senft brachte Philipp Stögerer in Position, der schoss allein vor USV-Keeper Leidl aber drüber. Scheibling, das fahrig in die Partie startete, übernahm nach einer Viertelstunde für kurze Zeit das Kommando. Zuerst verzog Eisinger (15., am langen Eck vorbei), zwei Minuten später schoss Mach nach einem Stanglpass sehr knapp daneben. Mitten in diese Drangphase der Scheiblingkirchner präsentierten die Mannsi-Boys einen wunderbaren Spielzug. Es begann im Zentrum bei Serhat Celik, der Florian Mayrhold in Position brachte, dessen Flanke landete am langen Eck bei Dominik Slukan, der wiederum brachte das Leder zur Mitte, wo Kevin Senft einmal andeutete, einen Gegenspieler aussteigen ließ und dann ins lange Eck vollendete. Ein Supertor, Pottschach 2:0 vorne (23.). Der Gastgeber nun geschockt, Pottschach setzte nach. Zuerst verpasste Philipp Stögerer nach Flanke von Kevin Senft knapp (30.), fünf Minuten später stand es 0:3. Nach Foul an Dominik Slukan legte sich Kevin Senft die Haut zurecht und zimmerte sie durch die Scheiblinger Mauer hindurch zum Drei-Tore-Vorsprung ins kurze Eck. Noch vor der Pause drehte Heimgoalie Leidl einen Kopfball von Philipp Stögerer über die Latte (41.). Pottschach ins Hälfte eins bärenstark.

 

Doch schon gleich nach Wiederbeginn sollten die Pottschacher erfahren, dass sich die Scheiblinger noch lange nicht geschlagen geben wollten. Ausdruck dieses Gefühls war ein früher Eisinger-Hammervolley (47., am Kreuzeck vorbei). Einen Kopfball drehte Pottschach-Keeper David Puhr über die Latte (49., bis dahin die erste Parade von “Mucki”). Mit der nächsten Aktion beförderte Serhat Celik das Leder in höchster Not aus dem Gefahrenbereich. Pottschach nun stark unter Druck. Weil mit Michi Kleinander (55.) und Marvin Wellisch (etwas später, 82.) zwei Mann aus der Viererkette raus mussten, musste auch defensiv improvisiert werden. Eisinger hatte bei einem Schuss an die Außenstange Pech (59.), in der 65. Minute rettete Dominik Slukan in letzter Sekunde vor einem herannahenden Angreifer. Dann plötzlich die große Konterchance auf das 0:3. Domi Slukan hätte beinahe ein Missverständnis ausgenutzt, er war schon vorbei an Keeper Leidl, der Haken geriet aber zu lang (67.). Zur Strafe hieß es statt 0:4 plötzlich 1:3. Der SVSF hinten schwer durcheinander, der eingewechselte Treitler traf nach Vorarbeit von Eisinger freistehend zum Anschlusstreffer (69.). Der Gegentreffer aus Pottschacher Sicht längst fällig. Die Heimischen drückten weiter vehement an, David Puhr packte in der 74. Minute bei einem Schuss von Riegler eine starke Parade aus. Auch bei einem Freistoß von Riegler in der 84. Minute konnte sich der Pottschacher Schlussmann auszeichnen. Die Minuten verrannen nur zögerlich, nachdem Treitler nach Doppelpass mit Eisinger (eventuell aus Abseitsposition) sogar das 2:3 erzielte (86.), begann endgültig das große Zittern. Während Scheibling jetzt alles nach vorne warf, sogar Keeper Leidl ging bei Standards mit nach vor, kam der SVSF gleich zweimal zur großen Chance, die Entscheidung herbeizuführen. Zuerst war Kevin Senft unterwegs Richtung leeres Tor, konnte im Laufduell den entscheidenden Pass ins Tor nicht anbringen, ein Scheiblinger rettete (92.). Dann scheiterte auch noch Dominik Slukan zweimal hintereinander an Leidl (96.). Dann Minute 97: Hoher Ball in den Pottschacher Strafraum, Eisinger kommt zum Abschluss, der Ball zappelt im langen Eck, gleichzeitig entscheidet Schiri Reithofer auf Abseits. Die SVSF-Fans dem Herzinfarkt nahe. Scheibling natürlich heiß. Die Entscheidung zumindest fragwürdig. Sekunden später war Schluss! Zwei völlig konträre Halbzeiten am Ende. Pottschach glücklicher Sieger. Das Spiel in vielen Phasen auf hohem Niveau. Gratulation an Pottschachs Jungs, die erste Halbzeit war wirklich klasse. Das Zittern am Ende hätte man sich gerne erspart. So ganz nebenbei hat man den Neunkirchnern mit dem Sieg zum Meistertitel verholfen…

 

SVSF: Puhr, Kleinander (55. Fahrner), Wellisch (82. Mohr), Ratzinger, Posch, Kainrath, Celik, Mayrhold, Slukan, Senft (95. Fischer), Stögerer.

 

TORE

0:1 (7.) Stögerer: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Mayrhold)

0:2 (23.) Senft: nach einem Haken eingeschossen (A: Slukan)

0:3 (35.) Senft: Freistoß aus 24m direkt verwandelt (F: Slukan)

1:3 (69.) Treitler: von Grundlinie zurückgespielt und eingeschossen (A: Eisinger)

2:3 (86.) Treitler: nach Doppelpass ins lange Eck geschossen (A: Stangl)

 

GELBE KARTEN

Fahrner (86. Kritik), Mohr (90. Zeitspiel), Senft (92. Zeitspiel), Celik (93. Unsportlichkeit); Scheibling (32. Foul, 98. Kritik).

 

SCHIEDSRICHTER

Andreas Reithofer: lange sehr gut, im Finish die Kontrolle verloren.

 

PITTENTALSTADION SCHEIBLINGKIRCHEN, 100 ZUSCHAUER.

Fotos: Günter Benisek.

DSC_6523 DSC_6526 DSC_6528 DSC_6531 DSC_6546 DSC_6551 DSC_6552 DSC_6556 DSC_6558 DSC_6560 DSC_6562 DSC_6569 DSC_6570 DSC_6577 DSC_6579 DSC_6583 DSC_6585 DSC_6589 DSC_6595 DSC_6601 DSC_6603 DSC_6607 DSC_6613 DSC_6617 DSC_6629 DSC_6632 DSC_6636 DSC_6639 DSC_6645 DSC_6651 DSC_6655 DSC_6657 DSC_6675 DSC_6677 DSC_6684 DSC_6689 DSC_6693

 

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


3 × = neun

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>