Heimserie soll auch gegen Grünbach halten

Kopie von DSC_0776

Nichts wurde es mit dem Derby in Ternitz. Dieses wird zu Christi Himmelfahrt nachgetragen. Aktuell geht es für die Pottschacher Kicker am Samstag Nachmittag um die Verlängerung der starken Heimserie. Mit dem SV Grünbach kommt ein Nachzügler in die Moving-Arena. Gerade diese Spiele sind oft die schwersten. Das Programm beginnt um 12.30 Uhr mit dem U16-Heimspiel gegen Bad Fischau, um 14.30 Uhr kämpft die U23 um den nächsten Sieg. Um 16.30 Uhr ist schließlich Ankick zum KM-Spiel gegen Grünbach. Achtung: Haubenkoch Franz Hödl ist in der Stadt. Sein Stichwort lautet: Langos!

 

SVSF-Check

Das schlechte Wetter sorgte am letzten Sonntag dafür, dass das Stadtderby gegen Ternitz nicht ausgetragen werden konnte. Bereits am Morgen kam der Anruf: Ball rollt nicht. Da geht nix! Der Plan, am 30. Mai (in Anbetracht des St. Johanner Volksfestes) schon um 11.00 Uhr die KM spielen zu lassen, ging schief. Die drei Ternitzer Legionäre aus Tschechien haben an dem Donnerstag keinen Feiertag. Also Kommando zurück. Gespielt wird nun um 15.00 (U23) und 17.00 Uhr. Bis es dazu kommt, stehen mit den Spielen gegen Grünbach, Scheibling und Willendorf drei schwere Partien auf dem Programm. Für die Grünbach-Partie bleibt die Personalsituation unverändert: Klaus und Messi Lechner sind gesperrt. Philipp und Gerhard Egger sind verletzt, wobei bei Gerhard das Comeback eher vonstatten gehen wird wie jenes von Bruder Philipp. Eventuell wird Florian Mayrhold nach seinem Ziagerl wieder mit von der Partie sein. Trainer Manuel Mannsfeldner wird auf jeden Fall Änderungen vornehmen (müssen). Die Marschroute gegen Grünbach: Vollgas!

Personelles: K. Lechner (gesperrt), M. Lechner (gesperrt), P. Egger (verletzt), G. Egger (verletzt), Mayrhold (fraglich), Ratzinger (8GK), Kainrath (4GK), Senft (4GK), Kleinander (4GK).

 

Grünbach-Check

Die Grünbacher sind 2019 noch ohne vollen Erfolg. In bisher sieben Partien gelangen nur in den Derbys gegen St. Egyden und zuletzt Willendorf Teilerfolge. Ansonsten setzte es fünf Niederlagen, wobei es zumeist knapp herging. Letzten Samstag verbuchte man gegen Willendorf im Feld sogar Vorteile, eine Schwächephase kurz vor und kurz nach der Pause hätten der Schönleitner-Elf fast einen Strich durch die Rechnung gemacht. 1:2 lag man hinten, bei zwei Stangentreffern hatte man sogar Glück, nicht das 1:3 zu kassieren. Ein Eigentor bedeutete schließlich wenigstens einen Zähler. Gefährlichster Mann in der Rückrunde ist Winterneuzugang Kovacs, der in sieben Partien fünf Treffer beisteuerte.

Personelles: Stadler (verletzt), Trimmel (verhindert), Winkler (4GK), Pieler (4GK), Prettner (4GK).

 

Matchstatistik

Zwei der letzten drei Spiele konnten durch die Pottschacher gewonnen werden, daheim konnten die letzten vier Partien in Folge erfolgreich gestaltet werden. Anders die Sachlage bei den Gästen aus Grünbach: Sieben Spiele ohne Sieg, auswärts sogar 22 Matches ohne vollen Erfolg. Zuletzt gewann der SVG im Juni 2017 in Puchberg. Im Hinspiel mühte sich der SVSF zu einem knappen 2:1-Auswärtssieg. Die Darbietung damals eher dürftig. In den 14 letzten Duellen verließ Pottschach 13 Mal den Platz als Sieger. Zu Hause verlor Pottschach zuletzt im Herbst 1990 gegen Grünbach. Durch diesen Siegeszug hat der SVSF im Head to Head einen klaren Vorsorung herausgearbeitet. 22:18-Siege für Pottschach lautet die Bilanz. Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Gürsel Ak.

SVSF-Form

Gesamt 2-0-1, Heim 4-0-0.

Grünbach-Form

Gesamt 0-2-5, Auswärts 0-4-18.

Head to Head

47, 22-7-18, 88:84 Tore

Heimbilanz

23, 12-4-7, 51:40 Tore

 

Alle Duelle

2018/19-A 2:1 (Stögerer, Senft)

2017/18-A 3:0 (Stögerer, Marosi, Eigentor)

2017/18-H 3:2 (Nyari 2, G. Egger)

2014/15-A 7:0 (Kleinander 2, Orhan, Marku, Stögerer, Mazic, Wellisch)

2014/15-H 4:3 (Mazic 3, Dorner)

2013/14-A 0:1 (—)

2013/14-H 6:0 (Teier 2, Radulovic 2, Kleinander, Marku)

2012/13-A 6:3 (Egger, Pink, Radulovic, Stögerer, Bock, Eigentor)

2012/13-H 6:0 (Radulovic 2, Orhan, Bock, Stögerer, Egger)

2005/06-A 2:1 (Koronczai, Joo)

2005/06-H 3:1 (Slukan, Koronczai, Schmid)

1994/95-A 4:0 (Hausecker, W. Schober, Zottl, Bock)

1994/95-H 2:0 (Zottl, Slukan)

1993/94-H 4:1 (F. Blazanovic 2, Zottl, ET)

1993/94-A 0:1 (—)

1990/91-A 0:5 (—)

1990/91-H 2:4 (Hausecker, Pototschnik)

1989/90-A 0:3 (—)

1989/90-H 0:0 (—)

1988/89-A 1:0 (Grill)

1988/89-H 0:1 (—)

1987/88-H 2:3 (Klieber, Grill)

1987/88-A 0:0 (—)

1986/87-A 1:0 (U. Koglbauer)

1986/87-H 1:1 (Hausleber)

1984/85-A 2:3 (Dworak 2)

1984/85-H 1:5 (Grill)

1975/76-H 2:2 (Reisenbauer 2)

1975/76-A 1:1 (Egger)

1974/75-H 2:2 (Kautz, R. Kögler)

1974/75-A 3:2 (Egger 2, Mies)

1973/74-A 1:3 (Deller)

1973/74-H 1:0 (Egger)

1972/73-A 2:5 (Mies 2)

1972/73-H 1:5 (Egger)

1971/72-H 3:5 (A. Posch, Pfalzer, Bliem)

1971/72-A 0:0 (—)

1970/71-H 1:0 (A. Posch)

1970/71-A 0:5 (—)

1968/69-A 2:1 (Liesbauer, Blum)

1968/69-H 2:1 (Blum, A. Posch)

1964/65-A 0:4 (—)

1964/65-H 2:1 (Pototschnik, ET)

1958/59-H 3:2 (Selhofer 2, Hauer)

1958/59-A 0:3 (—)

1956/57-A 0:2 (—)

1956/57-H 0:1 (—)

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


sieben − 5 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>