Zu fehlerhaft: SVSF kassiert Hiebe in Schlöglmühl

Kopie von DSC_5630

Im August 2007 verlor der SVSF am ersten Spieltag in Schlöglmühl gleich mit 3:6. Nach acht ungeschlagenen Auswärtsderbys in Folge schloss sich am Samstag Nachmittag der Kreis mit einer 2:5-Schlappe, die hausgemacht ist.

 

Es war ein gebrauchter Samstag. Als Allerersten für Messi Lechner, der nach nur elf Minuten vom Feld musste. Ein übler Zusammenprall, eine gebrochene Nase. Der Rettungswagen brauchte 26 Minuten. Der zweite Pechvogel war gleich darauf ASK-Goalie Varga, der sich in der 11. Minute von einem Weitschuss-Aufsitzer von Kevin Senft überraschen ließ. Pottschach 1:0 vorne, die Führung hielt fünf Minuten. Diesmal Dominik Slukan der Unglücksrabe, sein Rückpass passte genau in den Lauf von Schieraus, Klaus Lechner, traf Ball aber auch den Angreifer. Elfmeter. Goalgetter Nedeljkovic verlud Klaus Lechner sicher zum 1:1-Ausgleich (19.). Das Match nun ausgeglichen, aber der SVSF offensiv mit zu wenig Nachdruck und ohne Torchance, ganz anders die Schlöglmühler. Ein sehenswerter Pass von Doppelreiter in den Lauf von Schieraus, dessen Heber über Lechner genau ins Tor passte (35.). Die Pottschacher im Finish der ersten Hälfte gehörig unter Druck: Ein Abseitstor nicht gegeben (37., Gerhard Egger klärte nach einer Ecke in die Mitte), ein Kopfball von Nedeljkovic, den Klaus Lechner über die Latte drehen konnte (44.) und ein Stangenschuss von Ceka nach Vorarbeit von Nedeljkovic (45.).

 

Nach Wiederbeginn ging es, Parallelen zum Neunkirchen-Match von vor zwei Wochen klar erkennbar, wieder ganz ganz schnell. In der 50. Minute hatte Pottschach nach Foul von Peter Fahrner an Nedeljkovic Glück, dass es keinen Elfmeter gab. Nur Sekunden später zappelte der Ball trotzdem im Pottschacher Netz. Huber tankte sich außen durch, zwei Pottschacher kamen bei der Hereingabe zu spät, Schieraus traf ins leere Tor zum 3:1 (51.). Zehn Minuten später ein übler Querpass von Marco Kainrath, Pottschach rettete zweimal in Not, beim dritten Versuch von Schieraus wehrte Florian Mayrhold im Stile eines Torhüters mit der Hand ab. Elfmeter. The same procedure als beim 1:1. Nedeljkovic traf ins rechte Eck. 4:1! Die Entscheidung? Noch nicht, weil Schlöglmühl nach einem weiteren Fehler von Marco Kainrath das 5:1 am Fuß hatte, aber zu schlampig agierte (64.). Pottschach hingegen gab sich nicht auf. Schon vor dem 4:1 hatte Gerhard Egger knapp drüber geschossen (59.), in der 68. Minute hofften die vielen mitgereisten SVSF-Fans wieder. Kevin Senft steckte schön durch auf Philipp Stögerer, der überlegt ins lange Eck schob. Die Hoffnungen hielten bis zur 78. Minute. Ballverlust Pottschach! Glogovac mit dem Lochpass auf Nedeljkovic, der von halbrechts trocken zum 5:2 einschoss. Pottschachs Jungs gaben sich bis zum Schluss nicht auf. Einen Anschlusstreffer hätten sie sich wohl verdient (Florian Mayrhold traf in der 82. Minute die Stange, Helmut Ratzinger köpfte in der 83. Minute freistehend ASK-Keeper Varga in die Handschuhe, Kevin Senft scheiterte mit der fast letzten Aktion aus spitzem Winkel an Varga), es blieb aber beim 5:2.

 

Fazit: Pottschach mit so vielen “Unforced Errors”, dass Schlöglmühl nur nachsetzen musste um erfolgreich zu sein. Offensiv Schlöglmühls Nedeljkovic und Schieraus klarer Sieger gegen Pottschach, das viel zu spät Torgefahr entwickelte. Im Mittelfeld der ASK mit Glogovac & Co. Alleinherrscher. Und defensiv war das Fehlerverhältnis überhaupt am eklatantesten. Auf einen Schlöglmühler Patzer kamen drei von Pottschach. In zwei Auswärtsspielen elf Gegentreffer zu kassieren, sagt alles aus. Hier müssen die Jungs ab kommender Woche das Hauptaugenmerk legen, sonst wird man nicht mehr viel gewinnen im Frühjahr. Abschließend bleibt der SVSF-Familie nur mehr, dem verletzten Messi Lechner gute Besserung zu wünschen…

 

SVSF: K. Lechner, Kainrath, Fahrner, Wellisch (53. Kleinander), M. Lechner (11. G. Egger, 77. Fischer), Ratzinger, P. Egger, Mayrhold, Slukan, Senft, Stögerer.

 

TORE

0:1 (14.) Senft: Aufsitzer aus 22m mit Tormannfehler (A: —)

1:1 (19.) Nedeljkovic: Elfmeter nach Foul verwertet (F: Schieraus)

2:1 (35.) Schieraus: Heber über den Tormann (A: Doppelreiter)

3:1 (51.) Schieraus: nach Stanglpass früher am Ball als Abwehr (A: Huber)

4:1 (61.) Nedeljkovic: Elfmeter nach Handspiel verwertet (A: —)

4:2 (68.) Stögerer: nach Lochpass ins lange Eck geschoben (A: Senft)

5:2 (76.) Nedeljkovic: nach Lochpass trocken eingeschossen (A: Glogovac)

 

GELBE KARTEN

K. Lechner (19. Foul), Fahrner (52. Kritik), Mayrhold (61. Handspiel); Schlöglmühl (48. Foul, 52. Foul, 78. Kritik, 83. Unsportlichkeit).

 

SCHIEDSRICHTER

Mustafa Özmen: viele Fehler auf beiden Seiten.

 

SPORTANLAGE SCHLÖGLMÜHL, 160 ZUSCHAUER.

Fotos: Günter Benisek.

DSC_5462 DSC_5466 DSC_5468 DSC_5475 DSC_5481 DSC_5492 DSC_5495 DSC_5505 DSC_5509 DSC_5510 DSC_5518 DSC_5535 DSC_5545 DSC_5547 DSC_5550 DSC_5554 DSC_5558 DSC_5566 DSC_5571 DSC_5576 DSC_5581 DSC_5585 DSC_5587 DSC_5592 DSC_5596 DSC_5597 DSC_5605 DSC_5607 DSC_5614 DSC_5621 DSC_5630 DSC_5650 DSC_5658 DSC_5666 DSC_5677

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


neun − = 1

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>