SVSF will eine Serie in Schlöglmühl verlängern

Kopie von DSC_1771

Das zweite Auswärtsspiel, das zweite Derby: Der SVSF Pottschach gastiert am Samstag um 16.30 Uhr (die U23 jagt den ersten Sieg des Jahres bereits ab 14.30 Uhr) beim ASK Schlöglmühl. Beide Teams liegen nur zwei Punkte voneinander getrennt. Mit einem Erfolg könnte sich die Mannsfeldner-Elf weiter nach oben orientieren, bei einer Niederlage droht man ins Tabellenmittelfeld abzurutschen.

 

 

SVSF-Check

Durchatmen: Der SVSF meisterte die schwere Aufgabe gegen das vermeintliche Kleinkaliber Puchberg letztendlich mit einiger Mühe. Das 2:6-Debakel von Neunkirchen steckte den Pottschachern vor allem in den ersten 20 Minuten noch in den Gliedern. Das logische Resultat: Puchberg ging früh in Führung und schnupperte hungrig am zweiten Tor. Erst nach ungefähr 20 Minuten biss sich der SVSF im Spiel und Gegner fest. Etliche Topchancen wurden dabei herausgespielt, aber zunächst liegen gelassen. Der wichtige Ausgleich mit dem Pausenpfiff ließ die Partie kippen. Gleich nach Wiederbeginn münzte Pottschach seine Überlegenheit auch ins 2:1 um. Von Minute 20 bis 60 konnte sich das durchaus sehen lassen, in der Folge allerdings bekam es der SVSF mit der Angst vor dem Gewinnen zu tun. Unerklärlicherweise zog man sich zurück anstatt auf´s dritte Tor zu gehen. So geriet die Partie im Finish zum Zitterspiel. Die Sorgen blieben letztendlich unbegründet: Puchberg schaffte es nie, zwingend zu werden. Während man fix davon ausgehen kann, dass die Puchberger dem einen oder anderen Kontrahenten noch ein oder zwei Beine stellen werden, dürfen sich die Mannsi-Jungs darauf konzentrieren, Konstanz in ihre Leistungen zu bringen. Personell kann der Trainer wieder aus dem Vollen schöpfen, auch weil Helmut Ratzinger nach seiner in Neunkirchen kassierten gelbroten Karte wieder mit an Bord ist…

Personelles: Ratzinger (nach Sperre wieder dabei), Fahrner (4GK), Kleinander (4GK), M. Lechner (4GK).

 

 

Schlöglmühl-Check

Das ist nicht wirklich das, was sich die Schlöglmühler unter dem Start ins neue Jahr vorgestellt haben: Zuerst musste man sich daheim den aufstrebenden Scheiblingkirchnern durch zwei späte Gegentreffer mit 0:2 geschlagen geben. Vergangenes Wochenende musste man sich in Willendorf mit einem X begnügen. Dabei sah es dort zunächst gut aus, weil man nach dem 0:1-Rückstand zurückschlug und zweite Hälfte mit 2:1 in Führung ging. Ein kurioses Slapstick-Tor ermöglichte den Willendorfern am Ende aber noch, einen Punkt einzusacken. Goalgetter Nedeljkovic vergab die letzte Chance auf den Sieg. Im Derby will der ASK den ersten Sieg des Jahres. Trainer Michael Sedlarik hat alle Mann zur Verfügung…

Personelles: Önder (4GK), Schieraus (4GK), Walk (4GK).

 

 

Matchstatistik

Zwei der letzten drei Spiele konnten durch den SVSF gewonnen werden, auswärts lief es zuletzt nicht am Schnürchen. Die letzten beiden Auswärtsspiele ging man baden. Der ASK Schlöglmühl wartet mittlerweile schon seit vier Partien auf einen vollen Erfolg. Im Hinspiel siegte Schlöglmühl durch einen Doppelpack von Nedeljkovic (das erste Tor nach nur 30 Sekunden) mit 2:1. Es war der erste Schlöglmühler Sieg nach zuvor vier Pottschacher Siegen in Folge. Seit 2007 ist der SVSF in acht Auswärtsderbys in Schlöglmühl (Bilanz 6-2-0) ohne Niederlage. Das soll auch so bleiben. Schiedsrichter der Partie ist Mustafa Özmen…

Pottschach-Form

Gesamt 2-0-1, Auswärts 0-0-2.

Schlöglmühl-Form

Gesamt 0-2-2, Heim 0-1-1.

Head to Head

59, 27-14-18, 143:118 Tore

Auswärtsbilanz

28, 12-8-8, 57:52 Tore

 

Alle Duelle

2018/19-H 1:2 (Stögerer)

2017/18-A 6:1 (Stögerer 2, Fischer 2, P. Egger, Orhan)

2017/18-H 5:2 (Nyari 4, Fahrner)

2014/15-A 2:1 (Mazic, Huber)

2014/15-H 4:2 (Senft 2, Radulovic, Dorner)

2013/14-H 1:4 (Orhan)

2013/14-A 5:4 (Radulovic 2, Teier, Stögerer, Mazic)

2012/13-H 0:0 (—)

2012/13-A 4:4 (Stögerer, Radulovic, Stix, Mazic)

2011/12-H 4:1 (Mazic 2, Radulovic, Mc. Hecher)

2011/12-A 1:1 (Böck)

2010/11-H 1:4 (Hartl)

2010/11-A 4:1 (Teichmeister 2, Mt. Hecher, M. Lechner)

2009/10-H 2:1 (Orhan, Teichmeister)

2009/10-A 1:0 (Mt. Hecher)

2008/09-H 1:4 (Kocsis)

2008/09-A 1:0 (Mohr)

2007/08-H 0:2 (—)

2007/08-A 3:6 (Hostalek, Schmid, Böck)

2006/07-A 2:4 (Mt. Hecher, Schmid)

2006/07-H 2:2 (D. Blazanovic, Staufer)

2000/01-H 0:1 (-)

2000/01-A 1:3 (Radostits)

1999/00-H 2:3 (Bock, Mach)

1999/00-A 1:3 (Slukan)

1998/99-A 1:3 (Mohr)

1998/99-H 3:2 (F. Blazanovic, Buchegger, Zottl)

1997/98-H 1:0 (Dauti)

1997/98-A 1:3 (Hausecker)

1993/94-A 0:3 (—)

1993/94-H 3:3 (Zottl, Birkas, W. Schober)

1991/92-A 1:3 (Erdogan)

1991/92-H 0:0 (—)

1990/91-A 1:1 (Grill)

1990/91-H 6:0 (Grill 4, W. Schober, Leitner)

1989/90-H 0:3 (—)

1989/90-A 1:4 (Scherz)

1985/86-H 2:1 (Morgenbesser, Schuster)

1985/86-A 2:1 (Mach, Hausleber)

1984/85-A 3:0 (Schneider, Deller, Kohn)

1984/85-H 5:2 (Bliem 2, Schneider, Pototschnik, Klieber)

1968/69-A 4:1 (Bichler 2, Habeler 2)

1968/69-H 4:0 (A. Posch 3, Blum)

1966/67-A 3:1 (A. Posch, F. Schneider, Reisenbauer)

1966/67-H 4:2 (F. Schneider 2, Reisenbauer, Eigentor)

1963/64-A 2:2 (Bichler, Reisenbauer)

1963/64-H 3:2 (Reisenbauer 2, Strebinger)

1962/63-A 3:3 (Ottersböck 2, Jeschek)

1962/63-H 2:2 (Jeschek, Posch)

1961/62-H 1:4 (Arbeiter)

1961/62-A 1:1 (Plochberger)

1960/61-H 3:2 (Posch, Pichler, E. Dorfstätter)

1960/61-A 1:1 (Posch)

1959/60-A 2:2 (E. Dorfstätter, Pichler)

1959/60-H 4:0 (E. Dorfstätter 3, Lama)

1957/58-A 5:3 (E. Dorfstätter 2, F. Dorfstätter, Hauer, Kröpfl)

1957/58-H 9:2 (Hauer 5, Sailer 3, Jeschek)

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


neun − 6 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>