Karsamstag-Prozession steigt in Natschbach

Kopie von DSC_9770

Das Jahr 2019 begann sportlich konstant: Auswärts ordentlich Dresche bekommen, daheim dafür gewonnen. Damit sich das Szenario nicht noch einmal wiederholt, muss die Mannsfeldner-Truppe am Karsamstag in Natschbach Flagge zeigen. Die KM startet um 16.30 Uhr, zwei Stunden davor will die U23 ihren zuletzt erkämpften zweiten Platz einzementieren.

 

SVSF-Check

Nach dem knappen 2:1 gegen Puchberg holte der SVSF auch im zweiten Heimspiel des Jahres drei Punkte. Gegen St. Egyden entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Entschieden wurde die Partie durch einen Geistesblitz von Kevin Senft, der kurz vor der Pause einen Freistoß in den Maschen versenkte. Nachdem Michi Kleinander in Minute 67 das sichere 1:1 verhinderte, indem er einen Ball von der Linie kratzte, sah derselbe Spieler nur drei Minuten später Rot. Zu zehnt verteidigte Pottschach den Vorsprung bis zum Schlusspfiff erfolgreich. Vor allem defensiv war das Auftreten der Jungs eine deutliche Steigerung gegenüber den Auswärtsspielen in Neunkirchen und Schlöglmühl. Der Coach zeigte Mut, indem er mit Kilian Posch und Serhat Celik zwei Startelfdebütanten in die Formation hievte. Nicht nur die beiden konnten während der 90 Minuten gefallen, auch der Rest bewies Qualität. Gegen Natschbach werden der gesperrte Michi Kleinander sowie Messi Lechner (Nasenbein) und Gerhard Egger (Bänder im Knöchel beleidigt) fehlen, dafür stehen Peter Fahrner und Florian Mayrhold wieder zur Verfügung.

Personelles: Kleinander (gesperrt), M. Lechner (verletzt), G. Egger (verletzt), Fahrner (wieder dabei), Mayrhold (wieder dabei), Kainrath (4GK).

 

Natschbach-Check

Noch vor drei Wochen erblickte man in Natschbach lange Gesichter. Schuld war eine 0:4-Heimklatsche gegen Ternitz, in der sich die Natschbacher ziemlich blutleer präsentierten. Drei Spiele später strotzen die Jungs von Trainer Kevin Englitsch nur so vor Stolz. Auf ein 1:0 in Grünbach folgte ein überraschender 2:1-Sieg über die höher eingeschätzten Scheiblingkirchner. Letzten Sonntag legten die Natschbacher noch einen drauf und kehrten aus Willendorf mit einem klaren 5:1-Auswärtssieg heim. Vor allem in der ersten Hälfte klappte fast alles. Na-Lo wird zu Ostern 2019 ein harter Brocken, auch individuell (angeführt von den beiden Tschechen Skotnica und Prokes) kommt da einiges auf den SVSF Pottschach zu…

Personelles: Ungerhofer (verletzt), Panholzer (verletzt).

 

Matchstatistik

Der SVSF gewann zwei der letzten drei Spiele, auswärts hingegen wartet man seit Anfang Oktober 2018 (2:1 in Grünbach) auf einen vollen Erfolg, die letzten drei Auswärtspartien wurden in den Sand gesetzt. Anders präsentiert sich da zuletzt der USV Natschbach. Neun Punkte aus den letzten drei Spielen sprechen eine eindeutige Sprache. Im Herbst setzte sich Pottschach bei einem Sonntags-Frühschoppen mit 3:1 durch. Wie überhaupt der SVSF gegen Natschbach noch nie verloren hat. 25 Duelle fanden bisher statt, 19 davon gingen an den SVSF. Sechs Mal holten die Natschbacher immerhin ein Unentschieden. Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Christopher Kotsch…

Pottschach-Form

Gesamt 2-0-1, Auswärts 0-0-3.

Natschbach-Form

Gesamt 3-0-0, Heim 1-1-2.

Gesamtbilanz

25, 19-6-0, 88:21 Tore

Auswärtsbilanz

12, 8-4-0, 38:12 Tore

Alle Duelle

2018/19-H 3:1 (P. Egger, Stögerer, Slukan)

2017/18-A 4:2 (Fekete, Stögerer, P. Egger, Wellisch)

2017/18-H 3:0 (P. Egger, Fekete, Nyari)

2014/15-A 8:0 (Orhan 3, Bock, Dorner, D. Kleinander, Radulovic, Fahrner)

2014/15-H 3:0 (Mazic, Senft, Stögerer)

2013/14-A 3:0 (Bock 2, Radulovic)

2013/14-H 7:0 (Mazic 2, Bock, Breitenecker, Radulovic, Pichler, Stögerer)

2012/13-H 2:2 (Radulovic, Bock)

2012/13-A 0:0 (—)

2003/04-A 1:1 (Schmid)

2003/04-H 1:1 (Pulai)

2002/03-H 5:1 (Bock 2, Pulai 2, D. Blazanovic)

2002/03-A 3:0 (Rosner 3)

1992/93-H 4:1 (Zottl, U. Koglbauer, Svirloch, Pichler)

1992/93-A 4:2 (Leitner, Hausecker, Grill, Zottl)

1991/92-A 2:0 (Hausecker, Schwendenwein)

1991/92-H 5:0 (Weinzettl 4, W. Schober)

1990/91-H 2:1 (Grill 2)

1990/91-A 2:2 (Grill, Pototschnik)

1989/90-A 5:3 (U. Koglbauer 2, Grill, Scherz, W. Schober)

1989/90-H 3:1 (U. Koglbauer 2, Pototschnik)

1985/86-H 5:0 (Dworak 2, Hausleber, Grill, Morgenbesser)

1985/86-A 6:0 (Dworak 3, Hausleber 2, T. Mach)

1984/85-H 5:1 (Kohn 2, Schneider, Schuster, Grill)

1984/85-A 2:2 (Egger, Eigentor)

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


sieben − 2 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>