16. Runde: Neunkirchen siegt in letzter Minute

Kopie von DSC_1488

Sa., 16.30: Schlöglmühl – Pottschach 5:2 (2:1)

Die einzige Pottschacher Chance in Hälfte eins inklusive Varga-Fehler bedeutete das 0:1. Zur Pause führte dennoch Schlöglmühl: Zuerst ein Elfer, dann ein schöner Treffer durch Schieraus. Zur Pause hätte die Führung durchaus höher ausfallen müssen. Weitere Pottschacher Patzer ermöglichten Schlöglmühl nach Wiederbeginn, auf 4:1 davonzuziehen. Pottschachs Hoffnungen durch das 4:2 wurden mit dem 5:2 durch Nedeljkovics dritten Treffer schnell zerstört. Klarer Derbysieg für den ASK.

0:1 (14.) Senft: Aufsitzer aus 22m mit Tormannfehler (A: —)

1:1 (19.) Nedeljkovic: Elfmeter nach Foul verwertet (F: Schieraus)

2:1 (35.) Schieraus: Heber über den Tormann (A: Doppelreiter)

3:1 (51.) Schieraus: nach Stanglpass früher am Ball als Abwehr (A: Huber)

4:1 (61.) Nedeljkovic: Elfmeter nach Handspiel verwertet (A: —)

4:2 (68.) Stögerer: nach Lochpass ins lange Eck geschoben (A: Senft)

5:2 (76.) Nedeljkovic: nach Lochpass trocken eingeschossen (A: Glogovac)

GK: Walk, Ceka, Doppelreiter, Strasser; K. Lechner, Fahrner, Mayrhold

SR Özmen, 160.

U23: 0:9 (Klammer 4, Celik, Graf, Fischill, Brunnhofer, Tösch).

 

Sa., 16.30: St. Egyden – Willendorf 2:1 (0:1),

St. Egyden erste Hälfte die klare bessere Mannschaft, drei Mal trafen die Heimischen Aluminium, einmal hielt Willendorfs Hackl unmenschlich. Zur Strafe ging Willendorf mit dem einzigen Schuss der ersten Hälfte in Führung. Nach Wiederbeginn glichen die St. Egydener bald aus, in der Folge trauten sich aber auch die Willendorfer mehr zu. Kieteubl traf die Latte. Kurz vor Schluss bedeutete einen Foulelfer die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber.

0:1 (31.) Ibric: Weitschuss unter die Latte (A: —)

1:1 (49.) Wolfsgruber: abtropfen lassen, Halbvolley ins kurze Eck (A: Biegler)

2:1 (82.) Marku: Elfmeter nach Foul verwertet (F: Pieler)

GK: Wallner, Ehn; Hofstätter.

SR Gruber, 150.

U23: 3:0 (Schlederer 2, Lehrner).

 

So., 12.30: Neunkirchen – Mönichkirchen 2:1 (1:0)

Neunkirchen verbuchte in der ersten Halbzeit mehr Ballbesitz und sollte zur Pause auch mit einer der wenigen Chancen mit 1:0 in Führung gehen. Mönichs Abwehr wirkte beim Gegentreffer unglücklich, kurz vor der Pause hatten sie bei einem Alutreffer von Namjesnik Pech. Nach Wiederbeginn wurde Mönich stärker, sie haderten bei zwei Elferentscheidungen auch mit Schiri Kazanci. Der 1:1-Ausgleich war verdient, nach Gelbrot für den Neunkirchner Holzer wollten sie noch mehr, sollten am Ende aber mit leeren Händen da stehen. Walks zweiter Treffer mit der letzten Aktion sicherte Neunkirchen einen glücklichen Sieg.

1:0 (29.) Walk: nach Eckball eingeköpft (A: Lechner)

1:1 (70.) Vrbanic: nach Pass in den Rückraum aus 22m eingeschossen (A: M. Rois)

2:1 (92.) Walk: hohen Ball angenommen und eingenetzt (A: Ölmez)

GK: keine; Köhl.

GR: Holzer (Nk., 78.).

SR Kazanci, 120.

U23: 2:1 (Schober, Preqi; P. Morgenbesser).

 

So., 16.30: Natschbach – Scheiblingkirchen II 2:1 (2:0),

Halbzeit eins sollte entscheidend sein: Bei Scheibling fehlte komplett die Spannung und Konzentration. Natschbach präsentierte sich sehr aggressiv, presste die Scheiblingkirchner an und kam auf diese Weise bereits sehr früh zu einer 2:0-Führung. Bis zur Pause erfingen sich die Gäste nicht, im Gegenteil. Natschbach konterte und hätte zur Pause auch 3:0 führen können. Nach Wiederbeginn übernahm Scheibling zwar das Kommando, tat sich aber schwer, zwingende Chancen herauszuspielen. Natschbach verlegte sich aufs Verteidigen und tat das bis zum Schluss erfolgreich. Der Anschlusstreffer aus einem Foulelfer, den USV-Goalie Hemmelmayer verwertete, kam zu spät. Überraschung der Runde!

1:0 (13.) Panholzer: nach Balleroberung eingeschossen (A: —)

2:0 (17.) Skotnica: in Rückpass gespritzt und Goalie ausgespielt (A: —)

2:1 (90.) Hemmelmayer: Elfmeter nach Foul verwertet (F: Eisinger)

GK: Polleres, Samwald, Ungerböck, Staudinger; Pürrer.

SR Ramic, 100.

 

So., 16.30: Schottwien – Grünbach 4:2 (2:1)

Grünbach verschlief die Anfangsphase, dafür war Schottwien hellwach und führte nach zehn Minuten mit 2:0. In der Folge wurde die Partie offener geführt, Grünbach vergab zwei Hunderter, nützte dann aber einen Eigenfehler der Schottwiener zum Anschlusstreffer vor der Pause. Nach Wiederbeginn entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Schottwien stellte den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her (Grünbach hätte den Freistoß vor dem 3:1 gern für sich gehabt), dann verkürzte Grünbach erneut. Kurz vor Ende der Partie führte ein Elfmeter zur Entscheidung. Erneut war Grünbach mit der Entscheidung nicht verstanden. Am Ende verloren die Gäste auch noch Pieler durch Gelbrot.

1:0 (3.) Benitez: nach Eckball direkt eingeschossen (A: Dikbayir)

2:0 (10.) M. Selhofer: durchgetankt und ins lange Eck geschossen (A: Selik)

2:1 (43.) Kovacs: nach Pass durch Viererkette eingeschossen (A: Trimmel)

3:1 (64.) Selik: nach Freistoßflanke Ball am Goalie vorbeigeschoben (A: Dikbayir)

3:2 (70.) Kovacs: nach Lochpass eingeschoben (A: Reinisch)

4:2 (87.) Selik: Elfmeter nach Foul verwertet (F: M. Selhofer)

GK: M. Selhofer, Liebezeit, Selik; Sahin, Schramm, Skarek.

GR: Pieler (Grü., 88.).

SR Braha, 100.

U23: 3:1 (Sinnreich, Özdemir, Krämer; M. Schönleitner).

 

So., 16.30: Hochwolkersdorf – Ternitz 2:1 (1:1)

Ternitz, bei denen sechs Stammspieler fehlten (zwei weitere verletzten sich in den ersten 30 Minuten) ging mit dem ersten Torschuss durch einen Freistoß mit 1:0 in Führung. Howodo wirkte konsterniert, übernahm dann zwar das Kommando, rannte sich aber immer wieder in der massiert stehenden Ternitzer Verteidigung fest. Erst kurz vor der Pause gelang Howodo der Ausgleich, Ternitz wollte in der Entstehung ein Foul von Riegler gesehen haben. Nach Wiederbeginn dasselbe Bild: Howodo machte das Spiel, Ternitz konterte. Entscheidend: Krejcir vergab das 2:1 für Ternitz, auf der Gegenseite gab es einen klaren Elfer, den Tonkovic zum Endstand verwertete. Drei Punkte für Howodo, aber eine schwere Geburt.

0:1 (2.) Turecek: Freistoß direkt verwandelt (F: Dobes)

1:1 (39.) Garaj: nach Pass in den Rückraum eingeschossen (A: Riegler)

2:1 (81.) Tonkovic: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Garaj)

GK: Kühteubl, Pinka, Schrammel, Riegler; Ebner, Krejcir, Karaaslan.

SR Öztürk, 90.

U23: 11:3 (Blank 5, Lechner 2, Luger 2, Wedl, Heissenberger; Ulreich, Kaltenbrunner, Schwarz).

 

So., 16.30: Puchberg – Hochneukirchen 1:2 (0:1)

Die Führung der Hochneukirchner zur Pause war glücklich: Puchberg vergab seine Topchancen kläglich, die Gäste bestraften das mit dem Treffer zum 1:0. Nach Wiederbeginn schienen die Gäste mit dem Treffer zum 2:0 auf dem Weg zu einem sicheren Sieg. Das dritte Tor hätte die Partie entschieden, so aber warfen die Puchberger nach dem Abschlusstreffer im Finish alles nach vor. Hochneukirchen schwitzte sich in den Schlussminuten zu einem dreckigen Sieg. Es ist der erste auswärts seit fast einem Jahr. Puchberg erneut mit einem Tor Unterschied verloren.

0:1 (33.) Binder: nach weitem Einwurf vollendet (A: Harnisch)

0:2 (51.) Pöheim: nach Lochpass eingeschossen (A: P. Ungerböck)

1:2 (72.) M. Stickler: nach Querpass in die Mitte eingeschoben (A: Granat)

GK: Kalusa, Auer, Morgenbesser, Zenz; Osterbauer, S. Ungerböck.

SR Abazi, 50.

U23: 3:1 (Fischer, Bachleitner, Leitgeb; Edelhofer).

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


− sieben = 1

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>