SVSF beendet Vorbereitung mit 9:0-Kantersieg

Kopie von DSC_0106

Im letzten Test vor dem Saisonstart gelang dem SVSF ein 9:0-Kantersieg über inferiore Wöllersdorfer. Ein Sieg, gut für´s Selbstvertrauen.

 

Die Partie war mehr oder weniger nach bereits vier Minuten entschieden. Wöllersdorf zweimal über seine linke Seite offen wie ein Scheunentor. Marco Kainrath und Kevin Senft brachten die Bälle zur Mitte, Philipp Stögerer und Dominik Slukan verwerteten sicher. Natürlich ging in der Folge alles leichter. Beim 3:0 wurde Marvin Wellisch für einen energischen Vorstoß über die Seite belohnt. Er selber sagt, er hätte gesehen, dass der Goalie mit einer Flanke spekuliert. Der Rest der anwesenden Gäste in der Moving-Arena sah, wie die Flanke immer länger wurde und im langen Kreuzeck landete. Wöllersdorf in Hälfte eins mit zwei Halbchancen, der SVSF hingegen legte bis zur Pause nach. Dominik Slukan bestrafte eine schlechte Ballannahme des Goalies, indem er letzterem den Ball abknöpfte und einschoss. Beim 5:0 tauchte Gerhard Egger allein vor dem Keeper auf, spielte dann aber seitlich auf den herannahenden Helmut Ratzinger auf, der keine Mühe hatte, das Leder im Tor unterzubringen. Ansonsten: Ein Kopfball von Philipp Stögerer knapp daneben (21.), ein Volley von Kevin Senft (28. der Tormann stark) sowie ein lässiger Volley von Marco Kainrath (32.).

 

Nach Wiederbeginn passte sich der SVSF zunächst ein wenig dem Tempo des Gegners an, musste aber wie in Halbzeit eins nur auf Fehler der Wöllersdorfer warten. So ein Fehler, ein viel zu kurzer Rückpass, wurde Beute von Dominik Slukan, der den Goalie austanzte und zum 6:0 einschob. Es ging weiter: Ein Fehlpass landete bei Dominik Slukan, der legte für Flo Mayrhold auf, der keine Probleme hatte. Schließlich zündete Florian Mayrhold selbst noch den Turbo, dessen Stanglpass wurde von Görkem Orhan verwertet. In der Folge schlich sich der Schlendrian ein. Bei einem Mayrhold-Kopfball (74., daneben), einer Orhan-Chance (76. allein vorm Goalie daneben), einem Freistoß von Marvin Wellisch an die Latte (83.) und einem Lattentreffer von Dominik Slukan (85.) lag ein zweistelliger Sieg im Bereich des Möglichen. So hatte Dominik Slukan das letzte Wort, als er nach Auflage von Lük Klammer den Goalie noch einmal umkurvte und mit seinem vierten Treffer zum 9:0-Endstand einschoss.

 

Fazit: Der SVSF nie gefordert, weil Wöllersdorf leider 90 Minuten lang enttäuschte. Pottschach mit einigen schönen Aktionen. Damit ist die Wintervorbereitung zu Ende: Pottschach scheint bereit. Nächsten Sonntag um 12.30 Uhr wartet im Neunkirchner Stadion allerdings ein anderes Kaliber…

 

SVSF: K. Lechner (46. Puhr), Kainrath, Fahrner, Wellisch, Mayrhold, Ratzinger (63. Celik), P. Egger (46. Orhan), G. Egger (46. Klammer), Slukan, Stögerer, Senft (63. M. Lechner).

 

TORE

1:0 (3.) Stögerer: Stanglpass unter die Latte verwandelt (A: Kainrath)

2:0 (4.) Slukan: nach Pass in den Rückraum eingeschossen (A: Senft)

3:0 (13.) Wellisch: verunglückte Flanke ins lange Kreuzeck (A: Slukan)

4:0 (24.) Slukan: Tormann lässt Ball aus, ins leere Tor eingeschoben (A: Ratzinger)

5:0 (34.) Ratzinger: vorm Tormann quergelegt und eingeschossen (A: G. Egger)

6:0 (62.) Slukan: in Rückpass gespritzt, Torhüter ausgespielt und eingeschoben (A: —)

7:0 (66.) Mayrhold: nach Pass in den Rückraum eingeschossen (A: Slukan)

8:0 (71.) Orhan: Stanglpass aus kurzer Distanz verwertet (A: Mayrhold)

9:0 (89.) Slukan: Torhüter ausgespielt und eingeschossen (A: Klammer)

 

GELBE KARTEN

keine

 

SCHIEDSRICHTER

Alexander Schabauer: gute Leistung.

 

MOVING-ARENA, 33 ZUSCHAUER.

DSC_0085 DSC_0087 DSC_0092 DSC_0095 DSC_0103 DSC_0106

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


5 + sechs =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>