Schlusslicht stellt sich in der Moving-Arena vor

Kopie von 40059023_276932903034940_3868998289328177152_n

Der Ausflug in die Hauptstadt war die Mühe leider nicht wert: Mannschaft, Trainer und Fans verließen Neunkirchen mit einem ernüchternden Gesichtsausdruck, der nicht lange anhielt. Neunkirchen ist Stand jetzt einfach eine andere Preisklasse. So wie die zweite Hälfte gespielt haben, wollen wir auch hin. Im ersten Heimspiel kommt mit Schlusslicht Puchberg ein anderer Gegner. Beginn ist um 15.30 Uhr, auch die U23 jagt zwei Stunden davor ihrem ersten Sieg des Jahres hinterher.

 

SVSF-Check

Beim Dienstagtraining wurde das Tennisergebnis von Neunkirchen innerhalb der Mannschaft ausgiebigst besprochen, knallhart analysiert und sogleich abgehakt. Unterschiede zum erfolgreichen Hinspiel im August waren klar zu erkennen, vor allem die billigen Gegentreffer (Elfmeter, Standards) waren tödlich. Dazu kam, dass der Ausschluss gegen Helmut Ratzinger dem SVSF mehr weh tat, als dem SC jener ihres Spielertrainers. Jene, die sich nach der Schlussphase der ersten Hälfte, als Pottschach in Unterzahl ausglich und zum Pausenpfiff moralisch in Führung lag, Hoffnungen auf einen Erfolg machten, wurden schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Am Ende ist die Niederlage kein Beinbruch, die Kluft zwischen der Realität und den eigenen Erwartungen ist aber breiter als gedacht oder erwünscht. Es gibt also einiges zu tun. Gegen Puchberg wird die Mannsfeldner-Truppe den Favoritenstempel annehmen müssen, vollste Konzentration ist angesagt. Für den gesperrten Helmut Ratzinger kehrt Messi Lechner wieder in die Mannschaft zurück.

Personelles: Ratzinger (gesperrt), M. Lechner (4GK, wieder dabei), Fahrner (4GK).

 

Puchberg-Check

Das Auftaktspiel gegen Willendorf steht stellvertretend für die vielen Puchberger Enttäuschungen der letzten Zeit. Einmal mehr hatten sich die Puchberger mehr verdient, als schlussendlich zu Buche stand. Natürlich hatten sie auch Glück, dass die Willendorfer durch einen verschossenen Elfmeter die Chance auf das 0:2 vergaben, dennoch waren genügend Chancen vorhanden, wenigstens einen seltenen Punkt zu ergattern. So bleibt es weiter bei mickrigen sechs Punkten. Setzen wird Coach Thomas Steiner dabei auf die zuletzt verhinderten Neuzugänge Balasz Grant und Thomas Morgenbesser sowie auf den zuletzt gesperrten Thomas Stickler.

Personelles: M. Schwarz (verletzt), T. Stickler (nach Sperre retour), Granat (wieder dabei), Morgenbesser (wieder dabei).

 

Matchstatistik

Das Hinspiel wurde in zwei Akten ausgetragen: Im August musste die Begegnung beim Stand von 2:0 für den SVSF 27 Minuten vor Schluss abgebrochen werden, weil das Flutlicht gestreikt hatte. Die Fortsetzung wurde von den Pottschachern trocken über die Runden gespielt. Auch die sechs Duelle davor gingen allesamt an den SVSF, sodass man auch im Head to Head mittlerweile mit 29:22-Siegen führt. Formtechnisch sieht es bei beiden Kontrahenten nicht so gut aus: Pottschach gewann nur eines der letzten sechs Spiele, Puchberg verlor die letzten vier Matches in Folge. Auswärts warten die Puchberger sogar seit 15 Partien auf einen Sieg. Schiedsrichter der Partie ist Kadrija Dajic…

Pottschach-Form

Gesamt 1-1-4, Heim 1-1-2.

Puchberg-Form

Gesamt 0-0-4, Auswärts 0-3-12.

Head to Head

63, 29-12-22, 148:107 Tore

Heimbilanz

31, 17-7-7, 81:41 Tore

 

Alle Duelle

2018/19-A 2:0 (Senft 2)

2017/18-A 5:1 (Senft 2, Fekete, P. Egger, Orhan)

2017/18-H 3:2 (P. Egger 2, Stögerer)

2014/15-H 9:1 (Mazic 3, Marku 2, Stögerer 2, Radulovic, Senft)

2014/15-A 4:2 (Radulovic, Mazic, Dorner, Kleinander)

2013/14-A 1:0 (Stögerer)

2013/14-H 3:2 (Mazic 2, Radulovic)

2012/13-A 2:3 (Mazic, Radulovic)

2012/13-H 4:2 (Radulovic 2, Stögerer, Mazic)

2007/08-H 3:0 (Mohr 2, Maniatis)

2007/08-A 1:1 (Mt. Hecher)

2006/07-H 0:2 (—)

2006/07-A 4:0 (Staufer 2, Schmid, Böck)

2004/05-H 1:1 (Teichmeister)

2004/05-A 1:3 (F. Blazanovic)

1996/97-H 2:1 (M. Walk, J. Koglbauer)

1996/97-A 5:1 (Slukan 2, M. Walk, Hausecker, B. Walk)

1995/96-H 1:1 (Zottl)

1995/96-A 5:2 (Slukan 3 F. Blazanovic 2)

1994/95-H 4:1 (W. Schober, Zottl, I. Blazanovic, F. Blazanovic)

1994/95-A 2:3 (Slukan 2)

1993/94-A 3:3 (Zottl, Mach, F. Blazanovic)

1993/94-H 2:1 (Svirloch, Birkas)

1990/91-H 2:2 (Schwendenwein, Grill)

1990/91-A 1:4 (Grill)

1989/90-A 3:2 (Scherz, Leitner, U. Koglbauer)

1989/90-H 1:1 (Hausecker)

1985/86-H 2:0 (Grill, Dworak)

1985/86-A 5:1 (Dworak, Mach, Morgenbesser, Grill, Eigentor)

1984/85-H 4:1 (Bliem 2, Grill, Dworak)

1984/85-A 5:0 (Egger 2, Pototschnik, Grill, Schuster)

1975/76-H 5:1 (Reisenbauer, Deller, Egger, Seelhofer, R. Kögler)

1975/76-A 1:1 (Mies)

1974/75-H 4:1 (R. Kögler, Egger, Kabinger, Kautz)

1974/75-A 0:5 (—)

1973/74-A 1:1 (Posch)

1973/74-H 2:0 (Posch, Pfalzer)

1972/73-A 3:5 (Ackerl, Kabinger, Posch)

1972/73-H 0:2 (—)

1971/72-A 2:3 (Pfalzer 2)

1971/72-H 0:1 (—)

1970/71-A 1:5 (Bichler)

1970/71-H 0:0 (—)

1969/70-A 1:3 (Haberler)

1969/70-H 1:1 (Gettmann)

1967/68-H 1:3 (F. Schneider)

1967/68-A 0:4 (—)

1965/66-A 0:8 (—)

1965/66-H 4:2 (Haberler 2, Posch I, Reisenbauer)

1964/65-H 1:3 (Pototschnik)

1964/65-A 1:2 (Reisenbauer)

1962/63-A 2:2 (Eigentore 2)

1962/63-H 1:4 (Ottersböck)

1961/62-H 1:2 (Arbeiter)

1961/62-A 1:6 (Arbeiter)

1960/61-H 1:1 (Hauer)

1960/61-A 1:2 (Pichler)

1959/60-H 4:1 (Plochberger 3, Hauer)

1959/60-A 0:1 (—)

1957/58-A 4:1 (Sailer, E. Dorfstätter, Selhofer)

1957/58-H 6:0 (E. Dorfstätter 2, Hauer 2, Jeschek, Plochberger)

1956/57-H 9:1 (???)

1956/57-A 3:0 (???)

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


+ eins = 10

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>