SVSF knapp vorbei am ersten Testpunkt bzw. -tor

20190210_144515

Im zweiten Testspiel musste sich der SVSF Pottschach am Sonntag Nachmittag in Eggendorf dem SV Zillingdorf knapp und unglücklich mit 0:1 geschlagen geben. Vor allem aufgrund der zweiten Hälfte wäre ein Remis am Ende wohl verdient gewesen.

 

Die erste Hälfte verlief hingegen auf bescheidenem Niveau. Nach einem Fehler im Spielaufbau verteidigte die SVSF-Abwehr nicht konsequent genug, Ruffini zog von halblinks aus vollem Lauf genau ins lange Eck ab. Das Ganze nach acht Minuten. Es sollte der einzige Treffer der Partie bleiben. Zillingdorf vor der Pause das bessere Team, vor allem in Bezug auf Ballsicherheit war man den Pottschachern weit voraus. Der SVSF im Spielaufbau oft unkonzentriert. Stoppfehler, Passfehler, und auch der allerletzte Einsatz fehlte bis zur Pause. Die beste Pottschacher Chance in den ersten 45 Minuten vergab Michi Kleinander (22., am kurzen Eck vorbeigeschossen).

 

Nach Wiederbeginn steigerte sich die Mannsfeldner-Truppe. Während die Zillingdorfer nur durch einen schönen Weitschuss (65. knapp am Kreuzeck vorbei) und durch Torschützen Ruffini gefährlich wurden (72., knapp vorbei), erarbeitete sich der SVSF ein Chancenplus. Leider fehlte aber die allerletzte Konzentration beziehungsweise Konsequenz. Schon in der 50. Minute hätte Kevin Senft beinahe einen Tormannfehler bestraft. Dominik Slukan scheiterte mit einem Versuch (55.) genauso wie Görkem Orhan, der allein vorm Keeper auftauchte (60.). Am Ende wäre das 1:1 verdient gewesen: Philipp Stögerers Versuch wurde vom Goalie mit den Fingerspitzen an die Latte gelenkt (70.), mit dem letzten Angriff schoss Kevin Senft um wenige Zentimeter am langen Eck vorbei.

 

Schade: Ein Test-X hätte man gegen das Spitzenteam der Steinfeldklasse gerne mitgenommen, aber auch so gab es doch einige wertvolle Aufschlüsse. So feierte Youngster Lukas Buchegger in Abwesenheit des am Finger verletzten Peter Fahrner sein Startdebut in der Viererkette. An der technischen Umsetzung muss bei den meisten Akteuren in den nächsten Wochen noch stark gefeilt werden, und auch die Offensive darf sich gerne steigern. Alles in allem kann man diesmal von einem ordentlichen Test in Hälfte zwei sprechen. Nächste Station: Nächsten Samstag, um 20.00 Uhr, gegen Sollenau, und zwar wieder in Eggendorf…

 

SVSF: K. Lechner (46. Puhr), M. Lechner (79. Buchegger), Wellisch (71. Celik), Buchegger (68. Graf), Kainrath, Ratzinger, Kleinander (46. Senft), G. Egger, Slukan, Senft (30. Orhan), Stögerer.

 

TORE

0:1 (8.) Ruffini: aus vollem Lauf ins lange Eck geschossen

 

GELBE KARTEN

keine

 

SCHIEDSRICHTER

Leopold Ringhofer: sehr gut.

 

KUNSTRASEN EGGENDORF, 50 ZUSCHAUER.

20190210_135843 IMG-20190210-WA0000

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


sechs × 1 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>