Zehn Ausfälle: U23-Notelf vergibt Sieg in Willendorf

Kopie von DSC_1303

20-10-2018: Willendorf – SVSF 2:2 (0:1)

Ohne zehn Stammkräfte musste die U23 in Willendorf ran. Die eine oder andere Zukunftsaktie (drei Mann aus der U16 sowie Standby-Routiniers) bekam so ihre Chance: Stjepan Slukan brachte den SVSF mit einem satten Schuss ins Knie in Führung, weitere Chancen wollten trotz Überlegenheit nicht verwertet werden. Ein paar Wechsel zur Pause stellten den Spielverlauf auf den Kopf. Mit der ersten Aktion der zweiten Hälfte glich Willendorf aus, gleich danach ging der Gastgeber sogar in Führung. Unsere Jungs bissen sich aber nochmal in die Partie. Mit einem Kopfball erzielte Reini Mohr den 2:2-Ausgleich. Am Ende wurde ein Versuch von U16-Leihgabe Lukas Puhr von der Linie geklärt. Am Ende muss man sich ob zweier vergebener Punkte ärgern.

Tore: 0:1 (11.) Stjepan Slukan; 1:1 (46.), 2:1 (51.), 2:2 (70.) Reinhard Mohr.

Fotos: Manfred Wellisch.


 

06-10-2018: Grünbach – SVSF 2:5 (1:1)

Die U23 präsentierte sich in Grünbach in Hälfte eins ganz schwach. Nach der frühen Führung stellte man die Basics ein und tat nix mehr. Konsequenz war der 1:1-Ausgleich kurz vor der Pause. Nach Wiederbeginn steigerte sich Pottschach, ohne zu glänzen. Es war der körperlichen Überlegenheit zuzuschreiben, dass die Pottschacher immer mehr die Oberhand gewinnen sollten. Tore waren die logische Folge. Spätestens mit dem 4:1 war die Partie entschieden. Am Ende ein klarer Sieg nach unterdurchschnittlicher Leistung. So nebenbei: Alex Dinhobl gewann das Bruderduell gegen Maximilian (obwohl der das zwischenzeitliche 1:1 erzielte).

Tore: 0:1 (2.) Lukas Klammer, 1:1 (43.); 1:2 (55.) Mario Graf, 1:3 (75.) Görkem Orhan, 1:4 (80.) Serhat Celik, 2:4 (82.), 2:5 (87.) Bastian Fischill.

Fotos: Günter Benisek.


 

29-09-2018: SVSF – Ternitz 6:2 (5:1)

Dank einer starken ersten Hälfte war im Derby gegen die Ternitzer schnell klar, dass der Sieger nur Pottschach heißen kann. Nach einer 2:0-Führung nach 17 Minuten kassierte man zwar prompt den Anschlusstreffer, im Finish der ersten Halbzeit schlug man aber gleich dreimal hintereinander eiskalt zu. Mit einem 5:1 im Rücken vergab man gleich nach Wiederbeginn weitere Topchancen, ehe ein wenig der Schlendrian einriss. Auf das 5:2 folgte bald die Antwort mit dem 6:2. Die U23 am Ende mit einem hochverdienten und klaren Derbysieg.

Tore: 1:0 (13.) Lukas Klammer, 2:0 (17.) Görkem Orhan, 2:1 (20.), 3:1 (37.) Görkem Orhan, 4:1 (39.) David Goger, 5:1 (42.) Lukas Klammer; 5:2 (65.), 6:2 (73.) Görkem Orhan.

Fotos: Günter Benisek.


 

22-09-2018: Schottwien – SVSF 1:9 (1:4)

Die U23 präsentierte sich in Schottwien in starker Form. Na klar war der Gegner nicht unbedingt stark, dennoch muss man in Schottwien erst mal neun Tore schießen. Die Goger-Elf stellte die Weichen schon schnell auf Sieg und führte bald 2:0. Auf den Anschlusstreffer der Gastgeber hatte der SVSF die sofortige Antwort. In der Folge spielte nur mehr Pottschach. Zur Pause hätte der SVSF höher als 4:1 führen müssen, noch dreimal wurde der Pfosten getroffen. Nach Wiederbeginn hielt Pottschach den Druck aufrecht und schoss weitere, teilweise schöne Tore. Viererpack Pazi Fischer schaffte einen lupenreinen Hattrick in zehn Minuten. Am Ende knapp vorbei am zweistelligen Sieg. Bei aller Freude gibt es aber auch einen Wermutstropfen: Markus Steininger zog sich erste Hälfte eine schwere Knieverletzung zu: Meniskus und Seitenbänder schwer in Mitleidenschaft gezogen. Gute Besserung, Max!

Tore: 0:1 (3.) Serhat Celik, 0:2 (16.) Görkem Orhan, 1:2 (23.), 1:3 (24.) Lukas Klammer, 1:4 (43.) Patrick Fischer; 1:5 (55.) Patrick Fischer, 1:6 (62.) Patrick Fischer, 1:7 (65.) Patrick Fischer, 1:8 (73.) David Goger, 1:9 (84.) Kilian Posch.


 

16-09-2018: SVSF – Natschbach 4:3 (2:2)

Knapper Heimsieg für die U23 in einem Derby, das hin und her ging. Faktisch mit dem ersten Angriff ging der SVSF in Führung. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem der SVSF nach ungefähr einer halben Stunde die Kontrolle verlor. Die Natschbacher nutzten dies und drehten die Partie. Die Pottschacher Antwort folgte mit dem prompten 2:2. Nach Seitenwechsel riss sich der SVSF wieder am Riemen, die Tore zum 3:2 und 4:2 waren eine logische Folge. Zwar kassierte man aus einem Freistoß noch das 4:3, nach Schlusspfiff lagen die drei Punkte dann doch in Pottschacher Tüchern. Wichtiger Sieg nach zwei sieglosen Partien in Folge.

Tore: 1:0 (1.) David Goger, 1:1 (14.), 1:2 (37.), 2:2 (39.) Muharem Behluli; 3:2 (56.) Lukas Klammer, 4:2 (68.) Luca Tösch, 4:3 (71.).

Fotos: Günter Benisek.


 

11-09-2018: Puchberg – SVSF 1:1 (0:0)

Eigentlich muss man am Ende von zwei verlorenen Punkten sprechen. Besonders den ersten 60 Minuten wird man nachtrauern, denn da war die U23 des SVSF in Puchberg die bessere Mannschaft und hätte längst führen müssen. Drei Sitzer wurden vergeben, unter anderem rettete einmal die Latte für die Heimischen. Irgendwann galt: Je näher man sich nach vor kombinierte, desto schwerer kam man durch. Auf der Gegenseite bettelte man hinten plötzlich um ein Gegentor, der Bitte kamen die Puchberger 20 Minuten vor Schluss nach. Im Finish entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Ein Hands-Elfer wurde von Mario Graf zum verdienten Ausgleich verwandelt, ganz am Ende verhinderte Wojciech Strzelczak das 2:1 für die Puchberger, indem er den Ball von der Linie klärte. So ist es am Ende nur der eine Punkt.

Tore: 1:0 (70.), 1:1 (86.) Mario Graf.

Fotos: Günter Benisek.


 

08-09-2018: St. Egyden – SVSF 5:3 (4:2)

Im dritten Spiel musste die Pottschacher U23 ihre erste Niederlage einstecken. Die Gründe für die Pleite: In den Zweikämpfen war der SVSF diesmal nicht so konsequent wie zuletzt. Die St. Egydener, deren Mannschaft aus gestandenen Kickern bestand, nutzte ihre Vorteile im Erfahrungsschatz gnadenlos aus. Auf das frühe 1:0 hatte der SVSF noch die schnelle Antwort durch Fabian Grill, dann allerdings zog der Gastgeber innerhalb von fünf Minuten auf 4:1 davon. Pech: Zwei Treffer entstanden aus abgefälschten Schüssen. Gut, dass unsere Jungs nicht aufgaben. Der Anschlusstreffer zum 4:2 durch Lük Klammer gab Mut, nach Wiederbeginn war Pottschach nach einem Treffer von Pazi Fischer wieder voll im Spiel. Leider fiel relativ bald das 5:3, danach sollte der Goger-Elf die Wende nicht mehr gelingen. Am Ende eine wichtige Niederlage, aus der man viel lernen kann…

Tore: 1:0 (3.), 1:1 (6.) Fabian Grill, 2:1 (17.), 3:1 (21.), 4:1 (22.), 4:2 (35.) Lukas Klammer; 4:3 (57.) Patrick Fischer, 5:3 (66.).

Fotos: Günter Benisek.

18-08-2018: SVSF – Neunkirchen 3:2 (0:2)

Kaum zu glauben: Die U23 des SVSF steht nach zwei Spielen bei sechs Punkten. Nicht zu glauben: Die neuformierte U23 des SVSF besiegt den letztjährigen Meister Neunkirchen nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2. Es war von Beginn an eine intensiv geführte Partie, in der SVSF-Goalie Benedikt Kautz mit einem gehaltenen Elfmeter das erste Ausrufezeichen setzte. Kurz vor der Pause zeigten die Gäste ihre Qualität und stellten eine 2:0-Pausenführung her. Nach Wiederbeginn dauerte es zehn Minuten, ehe die große Aufholjagd begann. Ein durch Luca Tösch verwandelter Elfmeter bedeutete den Anschlusstreffer, die Neunkirchner schwächten sich durch eine gelbrote Karte (wegen Meckerns) selbst. Danach kam hinzu, dass unsere Jungs auch die fitteren waren. Ein Eigentor führte zum 2:2, eine Viertelstunde vor Schluss erzielte Lukas Klammer den umjubelten 3:2-Siegtreffer. Gratulation an Trainerteam und Jungs zu diesem super Erfolg.

Tore: 0:1 (39.), 0:2 (44.); 1:2 (55.) Luca Tösch, 2:2 (62.) Eigentor, 3:2 (75.) Lukas Klammer.

Fotos: Günter Benisek.

11-08-2018: Mönichkirchen – SVSF 2:6 (1:2)

Die jüngste U23 aller Zeiten startete mit einem super Ergebnis in ein neues Kapitel. Der Start verheißungsvoll. Mit einem satten Schuss traf Serhat Celik zur Führung, die aber nur zwei Minuten hielt, weil die Heimischen zu einem  schmeichelhaften Elfmeter kamen. Der SVSF ließ sich dadurch aber nicht beirren. Luca Tösch traf ins leere Tor zum 2:1, ein Kopfball von Kilian Posch wurde auf der Linie geklärt. Erst nach dem 1:3 nach Wiederbeginn durch Görkem Orhan riss der Faden. Die Schwächephase nutzte Mönich zum 2:3. Mehr passierte nicht: Im Gegenteil. Als Michi Brunnhofer zum 2:4 abstaubte, war klar, dass der SVSF das Spiel gewinnen würde. Im Finish zeigte sich neben der technischen Überlegenheit auch die körperliche Überlegenheit. Mit zwei weiteren Treffern landete die Goger-Elf einen klaren und verdienten Auftaktsieg, der Selbstvertrauen bringt…

Tore: 0:1 (3.) Serhat Celik, 1:1 (5.), 1:2 (26.) Luca Tösch; 1:3 (52.) Görkem Orhan, 2:3 (57.), 2:4 (76.) Michael Brunnhofer, 2:5 (79.) Patrick Fischer, 2:7 (84.) David Goger.

Fotos: Günter Benisek.


 

06-08-2018: SVSF – Winzendorf 1:1 (0:1) – Test

Im letzten Test präsentierte sich die U23 gefällig. Bis zum 20er sah das Ganze gut aus, dann war man allerdings etwas zu brav, die letzte richtige Laufbewegung beziehungsweise die Durchschlagskraft fehlten dann aber. So geriet der SVSF nach gut einer Viertelstunde mit 0:1 in Rückstand. Am Ende verdiente sich der SVSF das in der zweiten Halbzeit sichergestellte Remis aufgrund von deutlich mehr Ballbesitz und auch aufgrund der größeren Anzahl an Torchancen.

Tore: 0:1 (17.); 1:1 (67.) Görkem Orhan.


 

23-07-2018: Aspang – SVSF 2:1 (1:1) – Test

48 Stunden nach dem Kirchberg-Test zeigte sich die Pottschacher U23 spielerisch und taktisch deutlich verbessert. Der SVSF ging erste Hälfte sogar in Führung. Leider kassierte die U23 kurz vor der Pause den Ausgleich und gleich nach Wiederbeginn das 1:2. Der Ausgleich sollte nicht mehr gelingen, nichts desto Trotz kann man von Fortschritten sprechen. Es wartet aber noch einiges an Arbeit!

Tore: 0:1 (31.) Luca Tösch, 1:1 (44.); 2:1 (48.).


 

21-07-2018: Kirchberg – SVSF 1:1 (1:0) – Test

Erstes Spiel für die völlig neuformierte U23 unter Neo-Coach Jürgen Goger. Gegen den 1. Klasse Süd-Klub aus Kirchberg konnte der SVSF voll mithalten. Nach einem Pausenrückstand (aus einem Elfmeter) konnte Luca Tösch nach Wiederbeginn ausgleichen. Erwartungsgemäß schlichen sich doch noch etliche Abstimmungsfehler ein, auch technisch war das heute noch weit weg vom Optimum. Es gibt also noch einiges zu tun. Nichts desto Trotz ein ordentlicher erster Test.

Tore: 1:0 (33.); 1:1 (65.) Luca Tösch.

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


9 − eins =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>