Letztes Gastspiel 2018 steigt in Willendorf

Kopie von DSC_6188

Es geht ins Finish der Herbstsaison. Für den SVSF Pottschach steht am Samstag bereits das letzte Auswärtsspiel des Jahres auf dem Programm. Für die Mannsfeldner-Elf geht es dabei nach Willendorf. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr, die U23 kämpft ab 13.00 Uhr um weitere Punkte…

 

SVSF-Check

Der SVSF hat das schwere Heimspiel gegen Scheibling gut überstanden. Mit dem 1:1 konnte man im Pottschacher Lager sehr gut leben, immerhin waren die giftigen Scheiblingkirchner einer der bisher schwersten Gegner. Dabei war auch in diesem Spiel, vor allem in Hälfte eins, chancentechnisch mehr drin, vergaben zum Beispiel Philipp Egger und Kevin Senft gute Gelegenheiten. Am Ende war Scheibling dem 1:2 vielleicht etwas näher. Den einen Punkt nimmt man aber gerne mit, wobei auch die Leistung nach zwei eher schwächeren Partien gegen Ternitz und Grünbach deutlich verbessert ausfiel. In den letzten vier Spielen gilt es, sich eine gute Ausgangsposition für das Frühjahr zu verschaffen. Trainer Manuel Mannsfeldner hat eindeutig Blut geleckt, gegen Scheibling lebte der Coach derart mit, dass ihn Schiri Schönleitner mehrmals bremsen musste. Personell wird Goalie Klaus Lechner aus dienstlichen Gründen fehlen, David Puhr steht aber bereit. Marvin Wellisch musste gegen Scheibling Mitte der zweiten Halbzeit angeschlagen raus. Messi Lechner kämpft nach seiner Bänderverletzung um ein baldiges Comeback.

Personelles: K. Lechner (verhindert), M. Lechner (verletzt), Wellisch (fraglich), Ratzinger (4GK).

 

Willendorf-Check

Das 1:5 daheim gegen Howodo beendete eine Positivserie der Willendorfer auf abrupte Art und Weise. Bei den Willendorfern ging in 90 Minuten fast gar nichts zusammen, sodass das Ergebnis am Ende auch derart heftig ausfiel. Dass es der SVW besser kann, zeigten die Ergebnisse davor. Vier Mal hintereinander blieb man ungeschlagen. Dabei hätte man fast die imposante Heimserie der Scheiblingkirchner beendet, als man den Ausgleichstreffer zum 3:3 erst in der Nachspielzeit kassierte. Davor wurden Grünbach und Schottwien bezwungen, bei den heimstarken Ternitzern konnte man ebenfalls punkten. An einem guten Tag können die Willendorfer jedem Gegner in dieser Liga gefährlich werden, heuer fehlt die Konstanz, die sie letzte Saison durchaus öfter an den Tag legen konnten. Neben dem langzeitverletzten Spielertrainer Cosmin Petelean könnte auch Selim Ütük möglicherweise fehlen…

Personelles: Petelean (verletzt), Ütük (fraglich).

 

Matchstatistik

Pottschach befindet sich seit dem Finish der letzten Saison in guter Form. In 12 Spielen setzte es nur eine Niederlage in St. Egyden. Auswärts sammelte die Mannsfeldner-Elf zuletzt gleich drei Siege in Serie ein. Willendorf hat zuletzt zweimal in Folge nicht gewinnen können, daheim gewann man vor dem 1:5-Debakel letzte Woche gegen Howodo zweimal in Serie. Letzte Saison blieb der SVSF gegen Willendorf ungeschlagen. Einem glücklichen 2:2-Remis im Herbst auswärts folgte ein 3:1-Heimsieg in der Rückrunde. Von den letzten 12 Duellen verlor Pottschach nur eines (1:2 im Frühjahr 2014). Im Head to Head führt der SVSF in 30 Duellen mit 17:7-Siegen relativ klar. Schiedsrichter der Partie ist Alim Braha…

SVSF-Form

Gesamt 9-2-1, Auswärts 3-0-0.

Willendorf-Form

Gesamt 0-1-1, Heim 2-0-1.

Gesamtbilanz

30, 17-6-7, 63:42 Tore

Auswärtsbilanz

15, 7-5-3, 34:22 Tore

 

Alle Duelle

2017/18-H 3:1 (Fahrner, Senft, Fekete)

2017/18-A 2:2 (Nyari 2)

2014/15-H 1:0 (Mazic)

2014/15-A 4:0 (Radulovic 2, Bock, Dorner)

2013/14-A 1:2 (Fahrner)

2013/14-H 7:0 (Mazic 3, Radulovic 2, Pichler, Klammer)

2012/13-A 4:3 (Mazic 3, Radulovic)

2012/13-H 4:3 (Mazic 2, Bock, Egger)

2005/06-A 3:1 (Koronczai 2, Staufer)

2005/06-H 1:1 (Schmid)

1992/93-A 2:1 (Svirloch, Zottl)

1992/93-H 2:1 (Leitner 2)

1991/92-H 0:2 (—)

1991/92-A 0:5 (—)

1990/91-H 0:4 (—)

1990/91-A 0:2 (—)

1989/90-H 2:1 (U. Koglbauer, Scherz)

1989/90-A 1:0 (Pototschnik)

1985/86-H 0:1 (—)

1985/86-A 0:0 (—)

1984/85-H 0:1 (—)

1984/85-A 2:2 (Klieber, Grill)

1968/69-A 7:2 (Bichler 3, Plank, A. Posch, Blum, Ackerl)

1968/69-H 2:2 (Gettmann, A. Posch)

1966/67-H 1:0 (Liesbauer)

1966/67-A 2:1 (Ottersböck, F. Schneider)

1965/66-H 1:0 (Ackerl)

1965/66-A 1:1 (Brenner)

1963/64-A 5:0 (Bichler 2, Reisenbauer 2, Pototschnik)

1963/64-H 5:3 (Pototschnik 3, Reisenbauer, Haberler)

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


sechs − 1 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>