Feiertagsnachtrag: SVSF empfängt Schlöglmühl

Kopie von DSC_6433

Drei Heimspiele in der Moving-Arena. Und das innerhalb von nur acht Tagen: In Pottschach geht´s im Finish nochmal ordentlich zur Sache. Am Nationalfeiertag empfängt die Mannsfeldner-Elf den wiedererstarkten ASK Schlöglmühl zum Derbynachtrag. Spielbeginn ist 15.00 Uhr, die U23 visiert ab 13.00 Uhr einen Heimsieg an…

 

SVSF-Check

Das 2:3 in Willendorf bedeutete den ersten Rückschlag in dieser Saison. Vor allem deswegen, weil man nach guter erster Halbzeit, in der man Ball und Gegner kontrollierte, nach Wiederbeginn innerhalb von kurzer Zeit den Sieg verschenkte. Die Gegentore eine Mischung aus Pech und Unvermögen. Alle drei Tore Kunstschüsse. Der erste und dritte passte ins Kreuzeck. Beim zweiten schlüpfte eine zum Tor gedrehte Hereingabe an Freund und Feind vorbei ins lange Eck. Danach fehlten die großen Ideen, um die Partie zu drehen. Der Anschlusstreffer zum 2:3 durch den eingewechselten Michi Kleinander kam zu spät. Die Analyse durch Coach Manuel Mannsfeldner fiel/fällt sehr deutlich aus. Man muss sich in allen Belangen steigern, sonst wird es sehr schwer. Leider nicht dabei sein können wird Helmut Ratzinger (kassierte die fünfte gelbe Karte) und auch Kevin Senft, der sich sichtlich frustriert zu einer unüberlegten Äußerung Richtung Schiri hinreißen ließ, was durch Rot nach Spielende und mit zwei Spielen Sperre vom Strafsenat geahndet wurde. Wieder dabei sein werden hingegen die zuletzt fehlenden Klaus und Messi Lechner.

Personelles: Senft (gesperrt), Ratzinger (gesperrt), M. Lechner (wieder dabei), K. Lechner (wieder dabei).

 

Schlöglmühl-Check

Seit dem Abstieg aus der 1. Klasse Süd vor sechs Jahren ging es für den ASK Schlöglmühl stetig bergab: Von 2 auf 4 auf 7 auf 8 auf 12 und in der letzten Saison sogar auf den (letzten) Rang 13. Im heurigen Sommer wurde investiert: Aus Serbien kehrte der ehemalige ASK-Regisseur Uros Glogovac zurück. Mit im Gepäck Angreifer Marko Nedeljkovic, der im bisherigen Verlauf der Saison deutliche Spuren in der Liga hinterlassen hat. Er traf bei jedem seiner acht Einsätze und hält derzeit 13 Toren und 8 Assists. Zum Erfolgsgaranten wurde auch der ungarische Goalie Peter Varga, der Klasse ins zuletzt weit offene Schlöglmühler Tor zurückbrachte. Mit den Dreien steigerte sich auch der Rest der Mannschaft und gehört mittlerweile zu den absoluten Überraschungen der Liga. Mit einem Sieg könnten die Kicker von Trainer Michael Sedlarik sogar auf Platz zwei klettern.

Personelles: Reisenauer (verletzt), Nedeljkovic (4GK).

 

Matchstatistik

In den letzten beiden Partien reichte es für die Pottschacher nur zu einem Punkt, davor konnte der SVSF allerdings fünf Mal in Folge gewinnen. Daheim ist man seit fünf Partien unbesiegt. Auch Schlöglmühl ist gut drauf: Drei der letzten vier Spiele wurden gewonnen. In der letzten Saison gewann Pottschach beide Derbys mehr als klar (5:2 und 6:1). Die letzten vier Derbys gingen an den SVSF Pottschach. Somit führt Pottschach im Head to Head auch mit 27:17-Siegen in 58 Duellen. Schiedsrichter der Partie wird Christian Snopek sein…

Pottschach-Form

Gesamt 5-1-1, Heim 4-1-0.

Schlöglmühl-Form

Gesamt 3-0-1, Heim 2-1-1.

Head to Head

58, 27-14-17, 142:116 Tore

Heimbilanz

29, 15-6-8, 75:64 Tore

 

Alle Duelle

2017/18-A 6:1 (Stögerer 2, Fischer 2, P. Egger, Orhan)

2017/18-H 5:2 (Nyari 4, Fahrner)

2014/15-A 2:1 (Mazic, Huber)

2014/15-H 4:2 (Senft 2, Radulovic, Dorner)

2013/14-H 1:4 (Orhan)

2013/14-A 5:4 (Radulovic 2, Teier, Stögerer, Mazic)

2012/13-H 0:0 (—)

2012/13-A 4:4 (Stögerer, Radulovic, Stix, Mazic)

2011/12-H 4:1 (Mazic 2, Radulovic, Mc. Hecher)

2011/12-A 1:1 (Böck)

2010/11-H 1:4 (Hartl)

2010/11-A 4:1 (Teichmeister 2, Mt. Hecher, M. Lechner)

2009/10-H 2:1 (Orhan, Teichmeister)

2009/10-A 1:0 (Mt. Hecher)

2008/09-H 1:4 (Kocsis)

2008/09-A 1:0 (Mohr)

2007/08-H 0:2 (—)

2007/08-A 3:6 (Hostalek, Schmid, Böck)

2006/07-A 2:4 (Mt. Hecher, Schmid)

2006/07-H 2:2 (D. Blazanovic, Staufer)

2000/01-H 0:1 (-)

2000/01-A 1:3 (Radostits)

1999/00-H 2:3 (Bock, Mach)

1999/00-A 1:3 (Slukan)

1998/99-A 1:3 (Mohr)

1998/99-H 3:2 (F. Blazanovic, Buchegger, Zottl)

1997/98-H 1:0 (Dauti)

1997/98-A 1:3 (Hausecker)

1993/94-A 0:3 (—)

1993/94-H 3:3 (Zottl, Birkas, W. Schober)

1991/92-A 1:3 (Erdogan)

1991/92-H 0:0 (—)

1990/91-A 1:1 (Grill)

1990/91-H 6:0 (Grill 4, W. Schober, Leitner)

1989/90-H 0:3 (—)

1989/90-A 1:4 (Scherz)

1985/86-H 2:1 (Morgenbesser, Schuster)

1985/86-A 2:1 (Mach, Hausleber)

1984/85-A 3:0 (Schneider, Deller, Kohn)

1984/85-H 5:2 (Bliem 2, Schneider, Pototschnik, Klieber)

1968/69-A 4:1 (Bichler 2, Habeler 2)

1968/69-H 4:0 (A. Posch 3, Blum)

1966/67-A 3:1 (A. Posch, F. Schneider, Reisenbauer)

1966/67-H 4:2 (F. Schneider 2, Reisenbauer, Eigentor)

1963/64-A 2:2 (Bichler, Reisenbauer)

1963/64-H 3:2 (Reisenbauer 2, Strebinger)

1962/63-A 3:3 (Ottersböck 2, Jeschek)

1962/63-H 2:2 (Jeschek, Posch)

1961/62-H 1:4 (Arbeiter)

1961/62-A 1:1 (Plochberger)

1960/61-H 3:2 (Posch, Pichler, E. Dorfstätter)

1960/61-A 1:1 (Posch)

1959/60-A 2:2 (E. Dorfstätter, Pichler)

1959/60-H 4:0 (E. Dorfstätter 3, Lama)

1957/58-A 5:3 (E. Dorfstätter 2, F. Dorfstätter, Hauer, Kröpfl)

1957/58-H 9:2 (Hauer 5, Sailer 3, Jeschek)

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


eins + 8 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>