9. Runde: Mönich verliert seine weiße Weste

Kopie von DSC_9860

Fr., 19.00: Scheiblingkirchen II – Willendorf 3:3 (1:2)

Scheibling dominierte über weite Teile der ersten Halbzeit, führte aber “nur” 1:0. Willendorf kam im Finish der ersten Hälfte besser ins Spiel und schockte Scheibling mit zwei schnell gespielten Angriffen. Beide Male lief Hofstätter der Abwehr davon. Nach Wiederbeginn dasselbe Bild: Der Gastgeber machte das Spiel, der Gast konterte gefährlich. So glich Scheibling aus und Willendorf ging wieder in Führung. Im Finish war es eine Abwehrschlacht der Willendorfer. Der verdiente Scheiblinger Ausgleich zum 3:3 sollte schließlich in der 94. Minute fallen.

1:0 (19.) Gnam: Rückpass abgefangen und eingeschossen (A: —)

1:1 (44.) Hofstätter: nach Lochpass eingeschoben (A: Ibric)

1:2 (45.) Hofstätter: nach Lochpass eingeschoben (A: Ibric)

2:2 (55.) Kremsl: Schuss ins lange Eck (A: Gnam)

2:3 (62.) Göcmen: Ball am Goalie vorbeigeschoben (A: Posch)

3:3 (94.) Ofenböck: nach Eckball und Kopfballstafette eingeköpft (A: Gnam)

GK: Weinlich, Ofenböck; Posch, Ibric, Kieteubl.

SR Öztürk, 80.

 

Sa., 15.30: Schottwien – Mönichkirchen 3:0 (1:0)

Damit haben nur die wenigsten gerechnet: Mönichkirchen verlor in Schottwien zum ersten Mal nach 16 Spielen. Der FCM mit einem rabenschwarzen Tag, nichts funktionierte. Schottwien hingegen nach dem ersten Sieg letzte Woche mit Selbstvertrauen. Mit dem Pausenpfiff brachte Brandstätter die Heimischen in Führung. Die Gäste blieben bis zum Schluss harmlos, die gefürchtete Offensive verzeichnete einen Totalausfall. Schottwien hingegen kam durch einen Selik-Doppelpack nach der Pause zu einem verdienten Sieg. Einziger Wermutstropfen: Dikbayir kassierte beim Stand von 3:0 die rote Karte.

1:0 (45.) Brandstätter: Stanglpass aus 3m versenkt (A: Dikbayir)

2:0 (53.) Selik: Flanke angenommen und eingeschossen (A: Schmied)

3:0 (84.) Selik: nach Pass in den Rückraum eingeschossen (A: Weteschnik)

GK: keine.

RK: Dikbayir (Sow., 85.).

SR Sindlgruber, 90.

U23: 0:6 (A. Morgenbesser 3, Brandstetter 2, Geyer).

 

Sa., 15.30: St. Egyden – Puchberg 5:0 (2:0)

St. Egyden mit der frühen Führung im Rücken in der ersten Halbzeit das bessere Team. Wolfsgruber doppelte vor der Pause nach. Puchberg vor dem Seitenwechsel durch Dogan und Klauser gefährlich. Nach Wiederbeginn ließ St. Egyden deutlich nach. Puchberg in der Folge mit mehr Ballbesitz, aber ohne die zündenden Ideen. Mit dem 3:0 durch den nicht zu stoppenden Grubor war die Partie entschieden. St. Egyden trotz unterdurchschnittlicher Leistung klarer Sieger, der Sieg am Ende aber zu hoch ausgefallen.

1:0 (6.) Grubor: nach Lochpass eingeschossen (A: El Shazli)

2:0 (34.) Wolfsgruber: abgefälschter Kopfball nach Flanke (A: Hoffmann)

3:0 (72.) Grubor: nach einem Haken eingeschossen (A: Ehn)

4:0 (76.) Krenn: Stanglpass verwertet (A: Grubor)

5:0 (94.) Wolfsgruber: Stanglpass verwertet (A: Grubor)

GK: Grubor; Zenz.

SR Akcay, 80.

U23: am 10. November.

 

Sa., 15.30: Grünbach – Pottschach 1:2 (0:1)

Pottschach nach der frühen Führung mit einer ganz schwachen Leistung. Grünbachs Taktik ging auf, Groiss und Sahin vergaben vor der Pause gute Chancen auf das 1:1. Nach Wiederbeginn vergab der SVSF durch Stögerer einen Elfer (65. Skarek gehalten), erhöhte dann durch einen Bilderbuchangriff auf 2:0. Dazwischen traf Grünbachs Staudinger per Kopf die Latte. Grünbach gab nicht auf, verkürzte auf 1:2, glaubte bis zuletzt an seine Chance. Trotz zweier gefährlicher Bälle in den Strafraum wurde der Gastgeber nicht mehr zwingend. Dreckiger Sieg für Pottschach!

0:1 (7.) Stögerer: nach Lochpass Goalie ausgespielt und eingeschossen (A: Senft)

0:2 (70.) Senft: nach Querpass direkt eingeschossen (A: P. Egger)

1:2 (75.) Gajan: nach kurzer Tormannabwehr abgestaubt (A: Reinisch)

GK: Winkler, Pieler, Gajan; P. Egger, Ratzinger, G. Egger, Bektesi.

SR Dajic, 120.

U23: 2:5 (Dinhobl, Schönleitner; Klammer, Graf, Orhan, Celik, Fischill).

 

So., 15.30: Hochwolkersdorf – Schlöglmühl 2:1 (1:0)

Bis ins Finish der ersten Halbzeit war es eine ausgeglichene Partie, ehe die Hochwolkersdorf kurz vor der Pause zu zwei Riesenchancen kamen. Eine davon nutzte Garaj zur Pausenführung. Nach Wiederbeginn war Howodo die bessere Elf, Schlöglmühl suchte sein Heil in Kontern. Ein Elfmeter bedeutete den Ausgleich für die Schlöglmühler, die in der Folge mehr wollten, aber nach einem Standard unglücklich ins 1:2 rannten. Die Gäste verloren am Ende nicht nur die Partie, sondern auch noch Kapti mit gelbroter Karte.

1:0 (44.) Garaj: nach weitem Ball Goalie ausgespielt und eingeschoben (A: Juska)

1:1 (71.) Nedeljkovic: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Nedeljkovic)

2:1 (83.) Riegler: Hereingabe angenommen und eingeschoben (A: ???)

GK: Graf; Huber.

GR: Kapti (Sml., 88.).

SR Gogadze, 100.

U23: 6:2 (Luger 2, Schwarz, Schrammel, Flandorfer, Zemiev; Ronacher 2).

 

So., 15.30: Natschbach – Neunkirchen 3:3 (2:1)

Natschbach startete stark und ging auch in Führung. Neunkirchen glich zwar bald aus, vor der Pause fehlte aber (trotz eines Ölmez-Sitzers) der letzte Biss beim Tabellenführer. Natschbach hingegen setzte nach und kam verdientermaßen zur Pausenführung. NK-Coach Röcher wurde in der Pause laut, seine Jungs übernahmen in Hälfte zwei das Kommando. Ölmez traf zum 2:2-Ausgleich. Natschbach ließ sich dadurch aber nicht beirren und ging durch Prokes zum dritten Mal an diesem Tag in Führung. Im Finish verteidigte Natschbach mit Mann und Maus. Sentürk war es schließlich, der den 3:3-Ausgleich erzielte. Gerechtes Remis am Ende!

1:0 (7.) Petz: nach weitem Einwurf vorm Goalie eingespitzelt (A: Prokes)

1:1 (18.) Sentürk: nach kurzer Goalieabwehr und Aufspiel eingeschossen (A: Englisch)

2:1 (36.) Tanner: Weitschuss aus 20m entscheidend abgelenkt (A: Staudinger)

2:2 (64.) Ölmez: Flanke angenommen und überlegt eingeschoben (A: Hartberger)

3:2 (76.) Prokes: Kopfball nach Flanke (A: Panholzer)

3:3 (87.) Sentürk: nach Kopfballauflage eingeschossen (A: Walk)

GK: Petz, Tuma, Staudinger, Panholzer, Tanner, Ungerböck; Röcher, Hartberger.

SR Enachi, 200.

U23: 0:2 (Gökkaya, Schober).

 

So., 15.30: Ternitz – Hochneukirchen 1:0 (0:0)

Hochneukirchen hätte vor der Pause einen klaren Elfmeter bekommen müssen, die Pfeife von Schiri Coskun blieb aber stimm. Ein Freistoß landete an der Latte. Auf der Gegenseite vergab Krejcir kurz vor der Pause eine Riesenchance. Nach Wiederbeginn kamen die Ternitzer nach einer schönen Aktiobn zur 1:0-Führung, die sie in der Folge hätten ausbauen müssen/können. Zwei Topchancen auf das 2:0 blieben ungenützt, so musste der ASK den knappen Vorsprung über die Ziellinie retten. Nach einer Standardsituation kam Gamperl zur Ausgleichschance, Ebner hielt den Sieg am Ende aber fest.

1:0 (53.) Hauer: Stanglpass verwertet (A: Krejcir)

GK: Turecek, Pfeffer, P. Ungerböck.

SR Coskun, 100.

U23: 2:4 (Bauer, Zeleniczky; Pöheim 3, Niklas).

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


sieben + = 9

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>