12. Runde: Neunkirchen ist vorzeitig Herbstmeister

Kopie (2) von DSC_0997

Fr., 13.30: Mönichkirchen – Scheiblingkirchen II 3:3 (2:1)

Turbulenter Schlager: Es ging hin und her. Die frühe Scheibling-Führung durch einen Elfer wurde prompt egalisiert. Vrucina vergab aus acht Metern einen Sitzer, ein Vrucina-Tor wurde wegen Abseits (?) nicht gegeben, ehe Mönich mit dem Pausenpfiff durch einen Elfer selbst in Führung ging. Nach Wiederbeginn hatten die Scheiblingkirchner ihre beste Zeit und drehten die Partie. Nach dem neuerlichen Rückstand war der FCM gefordert: Vrucina glich zum 3:3 aus. Dabei blieb´s auch…

0:1 (17.) Gnam: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Gnam)

1:1 (19.) J. Luef: Direktabnahme nach Flanke (A: M. Rois)

2:1 (45.) Namjesnik: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Vrucina)

2:2 (47.) Walli: aus der Drehung eingeschossen (A: Kremsl)

2:3 (58.) Eisinger: nach Stanglpass eingeschossen (A: Walli)

3:3 (68.) Vrucina: Stanglpass verwertet (A: M. Rois)

GK: Vrbanic, Namjesnik, Blochberger, D. Prenner; Haller, Sperhansl, Gnam, Pürrer.

SR Babuscu, 80.

 

Fr., 15.00: Pottschach – Schlöglmühl 1:2 (0:1)

Nedeljkovic brachte Schlöglmühl nach nur 30 Sekunden in Führung. Nach einem offenen Schlagabtausch zu Beginn übernahm Pottschach das Kommando, Slukan vergab die beste Chance (Stange 38.), die Gäste konterten zweimal brandgefährlich (40., 41.). Nach Wiederbeginn drückte der SVSF weiter auf den Ausgleich. Bei der besten Gelegenheit scheiterte Mayrhold an Varga. Das 0:2 nach einem Eckball, erneut durch Nedeljkovic, bedeutete noch nicht die Entscheidung. Pottschach verkürzte spät durch einen Foulelfer, am Ende jubelte aber Schlöglmühl über den Derbysieg.

0:1 (1.) Nedeljkovic: nach Pass über die Abwehr und Haken eingeschossen (A: Schieraus)

0:2 (82.) Nedeljkovic: Kopfball nach Eckballflanke (A: Glogovac)

1:2 (91.) Stögerer: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Mayrhold)

GK: Kainrath, Fahrner, K. Lechner, Kleinander, Stögerer, M. Lechner; Walk, Seiser, Doppelreiter.

SR Snopek, 180.

U23: 3:1 (Mannsfeldner, Liko, Strzelczak; Pfeffer).

 

Fr., 15.00: Neunkirchen – Grünbach 5:0 (1:0)

70 Minuten lang konnte Grünbach ganz gut mithalten. Neunkirchen machte zwar das Spiel, scheiterte aber immer wieder am glänzend haltenden Grünbach-Goalie Skarek. Grünbach selbst hatte durch Pieler eine gute Chance auf den Ausgleich. Mit dem Treffer zum 2:0 durch Martini war die Partie entschieden. Am Ende verlor Grünbach noch recht hoch, weil Neunkirchen in den Schlussminuten nachsetzte und noch drei weitere Treffer erzielte.

1:0 (18.) Keles: Schuss ins lange Eck (A: Lechner)

2:0 (70.) Martini: nach Querpass eingeschoben (A: Lechner)

3:0 (85.) Walk: nach Querpass eingeschossen (A: Martini)

4:0 (90.) Keles: per Außenrist eingeschossen (A: Ölmez)

5:0 (92.) Walk: im 1:1 gegen Torhüter eingeschossen (A: Ölmez)

GK: Brekalo; Gajan, Pieler.

SR Erkus, 80.

U23: 9:1 (Ouchen 4, Ivkovic 3, Huseinovic 2; Dinhobl).

 

Sa., 15.00: St. Egyden – Natschbach 4:0 (1:0)

Im Duell der Krisenteams dauerte es bis kurz vor der Pause, ehe St. Egyden mit 1:0 in Führung ging. Bis dahin konnte Natschbach die Partie halbwegs offenhalten, was nach Wiederbeginn aber überhaupt nicht mehr gelang. Für St. Egyden war das Tor der erhoffte Dosenöffner. Die Gastgeber präsentierten sich plötzlich wieder so, wie sie die Fans in Erinnerung hatten. Während die Spiellaune und positive Mentalität in weiteren Toren gipfelte, wirkten die Gäste lethargisch und brachen zweite Hälfte völlig auseinander.

1:0 (40.) Hoffmann: nach Gestocher eingeschossen (A: El Shazli)

2:0 (51.) Mazic: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Grubor)

3:0 (68.) Wolfsgruber: Kopfball nach Flanke (A: Grubor)

4:0 (88.) Dinnobl: Flanke direkt übernommen (A: Novoszel)

GK: Ehn; Morgenbesser.

SR Kotsch, 80.

U23: 5:1 (Höllrigl 2, Schlederer, S. Wallner, Taskin, Zenz).

 

Sa., 16.00: Puchberg – Ternitz 1:2 (1:1)

Puchberg freute sich über die frühe Führung, P. Schwarz musste nur mehr einnicken. Die Antwort der Ternitzer erfolgte nach einem Freistoß: Degirmenci traf den abprallenden Ball von der Mauer perfekt. Atabinen scheiterte vor der Pause noch im Eins gegen Eins am herauslaufenden Torhüter T. Stickler und dem schwer zu bespielenden Rasen. Dafür traf der Ternitzer Spielertrainer nach 66 Minuten mit einem Traumfreistoß genau ins Kreuzeck. Während Ternitz nun verteidigte, drückte Puchberg auf den Ausgleich. Doch sowohl Dogan als auch M. Schwarz (87.) scheiterten bei ihren Sitzern an einer Abwehr von ASK-Goalie Ebner. Ternitz damit mit dem ersten Auswärtsdreier der Saison, Puchberg bleibt am Tabellenende.

1:0 (3.) P. Schwarz: Kopfball nach Flanke (A: Holzer)

1:1 (15.) Degirmenci: Freistoßabpraller direkt verwertet (A: Atabinen)

1:2 (66.) Atabinen: Freistoß aus 20m ins Kreuzeck (F: D. Pichler)

GK: M. Stickler, Grimm, Dogan, M. Schwarz; Bilonoha, Ebner, Krejcir.

SR Ramic, 60.

U23: 6:1 (M. Schwarz 3, Hausmann, Bock, Cihlar; Jeitler).

 

So., 12.00: Pottschach – Hochwolkersdorf ABGESAGT

Neuer Termin: Donnerstag, 1. November, 14.00 Uhr (U23: 12.00 Uhr)

 

So., 14.00: Hochneukirchen – Willendorf 4:3 (2:2)

Hochneukirchen im dichten Nebel schon vor dem 1:0 mit Topchancen, die Antwort auf die Führung gelang Willendorf fast im Gegenzug. Dann erneut Hochneukirchen voran und Willendorf mit dem Ausgleich. Nach Wiederbeginn dasselbe Schema: Der Gastgeber legte vor, der Gast glich aus. Gleich nach dem 3:2 für Hochneukirchen scheiterte Kieteubl mit einem Elfmeter an Beheim, Willendorf schien mit dem 3:3 kurz vor Schluss mit dem Punkt zufrieden. Doch Osterbauer traf in der Nachspielzeit zum 4:3-Sieg. Willendorf am Ende hinten zu wackelig, Hochneukirchen tat einfach mehr für den Sieg, wurde für die beste Saisonleistung (trotz schlechter Chancenverwertung) am Ende noch belohnt.

1:0 (11.) Brunner: Elfmeter nach Handspiel verwertet (A: —)

1:1 (13.) Martien: Freistoßflanke per Fuß verwertet (A: Ferenczik)

2:1 (24.) Pfeffer: Kopfball nach Flanke (A: Gamperl)

2:2 (36.) Kieteubl: Elfmeter nach Handspiel verwertet (A: —)

3:2 (62.) Pöheim: nach Pass durch die Schnittstelle eingeschossen (A: Osterbauer)

3:3 (85.) Hofstätter: nach Pass in die Gasse eingeschoben (A: Martien)

4:3 (92.) Osterbauer: Goalie überspielt und eingeschossen (A: Rancic)

GK: Binder, Osterbauer, Pöheim; Posch, Scherleitner, Hofstätter.

SR Görgülü, 70.

U23: 6:3 (Parrer 3, Niklas 2, Haller; Feldhofer 2, Kaltenegger).

 

So., 14.00: Schlöglmühl – Schottwien 0:0 (0:0)

Schottwien begann mit strikter Defensivtaktik. Schlöglmühl sollte vor der Pause zu zwei guten Chancen durch Nedeljkovic kommen, Gästekeeper Kapfenberger blieb aber beide Male Sieger. So richtig zwingende Sitzer blieben für die Schlöglmühler in der Folge aus, auch weil sie kräftemäßig (Nachtrag am Freitag) langsam an Saft verloren. Schottwien bekam seine besten Chancen nach Wiederbeginn durch Konter, bei der besten scheiterte Selik nach Vorarbeit von Stranz. Schlöglmühl reklamierte im Finish einen Elfer nach Foul an Önder. Am Ende blieb es in einem hart umkämpften Derby mit vielen Fouls aber beim torlosen Remis.

GK: Seiser; Sinnreich, Veliu.

SR Knezevic, 100.

U23: 5:1 (Ronacher 2, Hofer, Segel, Blochberger; Weteschnik).

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


acht − = 4

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>