Tracht trifft Dress und der SVSF trifft Natschbach

Kopie von DSC_0044

Das zweite Heimspiel dieser Saison ist für den SVSF ein ganz besonderes: Das Heimspiel gegen Natschbach steht unter dem Motto “Tracht trifft Dress” und findet am wenig traditionellen Sonntag wenig traditionell schon um 11.00 Uhr statt. Ganz untraditionell hat es auch die U23, die danach um 13.00 Uhr spielt. Um 15.00 Uhr bildet die U16 den Abschluss, sie empfängt Bad Fischau. Die New Trödler-Kistensau wartet darauf, verspeist zu werden. Dresscode: trachtig.

 

SVSF-Check

Die Mannsfeldner-Elf erfüllte die Pflicht am vergangenen Dienstag mit Bravour. Angreifenden Puchbergern wurde mit einer konzentrierten Leistung der Wind aus den Segeln genommen, nach 26 gespielten Minuten wanderten die drei Punkte endgültig auf´s Pottschacher Vereinskonto. Pottschach also voll auf Kurs. Die Richtung stimmt. Wer die Mannsi-Jungs mit denen von vor einem Jahr vergleicht, wird feststellen, dass sich die Truppe gesteigert hat. Auch der Konkurrenzkampf wurde entfacht, und das trotz der Abgänge unserer beiden ungarischen Legionäre. Tibor Pleszkan hatte sich ja schon vor längerem überraschend verabschiedet. Diese Woche trennte sich der Verein auch von Szabolcs Fekete, der im ungarischen Konstrukt der letzten zwei Jahre so etwas wie die Konstante war. Seine Frühjahrsleistungen machten einen Verbleib im Sommer möglich. Diese Saison waren die Leistungen aber nicht mehr herzeigbar, jetzt kam eine beim Aufwärmen in St. Egyden erlittene Verletzung dazu. Die Entscheidung war schlussendlich logisch, tut dem SVSF aber nicht weh. Im Gegenteil: Pottschach besteht ab sofort nur mehr aus Eigenbauspielern. Gegen Natschbach leider fehlen werden Messi Lechner (Rippenprellung) und auch Marco Kainrath, der sich am Mittwoch im Training einen Platzwunde am Kopf zuzog und somit Spielverbot hat.

Personelles: M. Lechner (verletzt), Kainrath (verletzt), Fekete (nicht mehr im Kader), Ratzinger (wieder dabei).

 

Natschbach-Check

Auch der vergangene Mittwoch und eine herbe und verdiente 1:5-Schlappe in Scheiblingkirchen können nicht ändern: Der USV Natschbach erlebt aktuell durchwegs positive Zeiten. Schon im Finish der letzten Saison setzte Na-Lo zu einem Schwung an, den man nahtlos in die neue Saison mitnehmen konnte. Zehn Punkte in vier Spielen und eine zwischenzeitliche Tabellenführung (gab´s das eigentlich irgendwann in der Vereinsgeschichte?) sind Beweise für einen starken Saisonstart. Diese Leistungen nun zu bestätigen und eine gute Rolle in dieser Punktejagd zu spielen: Ja, das wird die Mission für Trainer Kevin Englitsch und seine Truppe sein. In Scheibling ging das Vorhaben schief, mehr als die Niederlage schmerzte nur die im Finish kassierte rote Karte für Legionär Prokes nach einer unüberlegten Tätlichkeit.

Personelles: Panholzer (verletzt), Weißenböck (verletzt), Prokes (gesperrt), Tanner (verhindert), Zimmermann (wieder dabei).

 

Matchstatistik

Beide Teams halten derzeit eine gute Form. Pottschach verlor nur eines von sieben Spielen, Natschbach kassierte am Mittwoch die erste Pleite nach sechs ungeschlagenen Spielen. Daheim gewann der SVSF die letzten beiden Spiele, Natschbach hingegen ist auswärts seit drei Partien sieglos. Im Head to Head haben die Pottschacher eine weiße Weste: In 24 Duellen konnte Natschbach noch nie gewinnen. 18x siegte Pottschach, sechs Mal waren die Natschbacher knapp dran. Die letzten sechs Derbys gingen alle an den SVSF. Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Christian Snopek…

Pottschach-Form

Gesamt 5-1-1, Heim 2-0-0.

Natschbach-Form

Gesamt 4-2-1, Auswärts 0-1-2.

Gesamtbilanz

24, 18-6-0, 85:20 Tore

Heimbilanz

12, 10-2-0, 47:8 Tore

Alle Duelle

2017/18-A 4:2 (Fekete, Stögerer, P. Egger, Wellisch)

2017/18-H 3:0 (P. Egger, Fekete, Nyari)

2014/15-A 8:0 (Orhan 3, Bock, Dorner, D. Kleinander, Radulovic, Fahrner)

2014/15-H 3:0 (Mazic, Senft, Stögerer)

2013/14-A 3:0 (Bock 2, Radulovic)

2013/14-H 7:0 (Mazic 2, Bock, Breitenecker, Radulovic, Pichler, Stögerer)

2012/13-H 2:2 (Radulovic, Bock)

2012/13-A 0:0 (—)

2003/04-A 1:1 (Schmid)

2003/04-H 1:1 (Pulai)

2002/03-H 5:1 (Bock 2, Pulai 2, D. Blazanovic)

2002/03-A 3:0 (Rosner 3)

1992/93-H 4:1 (Zottl, U. Koglbauer, Svirloch, Pichler)

1992/93-A 4:2 (Leitner, Hausecker, Grill, Zottl)

1991/92-A 2:0 (Hausecker, Schwendenwein)

1991/92-H 5:0 (Weinzettl 4, W. Schober)

1990/91-H 2:1 (Grill 2)

1990/91-A 2:2 (Grill, Pototschnik)

1989/90-A 5:3 (U. Koglbauer 2, Grill, Scherz, W. Schober)

1989/90-H 3:1 (U. Koglbauer 2, Pototschnik)

1985/86-H 5:0 (Dworak 2, Hausleber, Grill, Morgenbesser)

1985/86-A 6:0 (Dworak 3, Hausleber 2, T. Mach)

1984/85-H 5:1 (Kohn 2, Schneider, Schuster, Grill)

1984/85-A 2:2 (Egger, Eigentor)

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


sechs × = 24

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>