8. Runde: Sentürk sichert NK Sieg im Schlager

Kopie von _DSC8059

Sa., 16.00: Pottschach – Ternitz 2:1 (2:0)

Pottschach legte den Grundstein zum Derbysieg mit zwei frühen Treffern nach Standards. In der Folge übernahmen die Ternitzer das Kommando, taten sich aber bis auf wenige Ausnahmen (Atabinen scheiterte an K. Lechner 43.) schwer, zwingende Torchancen herauszuspielen. Durch einen Elfmeter gleich nach Wiederbeginn schöpften die Ternitzer jedoch neue Hoffnung. Trotz optischer Überlegenheit schafften sie es aber nicht, Torchancen auf den Ausgleich herauszuspielen. Der SVSF am Ende mit einem hart erkämpften Derbysieg.

1:0 (8.) Eigentor Schandel: Freistoßflanke ins eigene Tor geköpft (A: G. Egger)

2:0 (15.) Stögerer: nach Freistoßflanke und Auflage eingedrückt (A: Senft)

2:1 (50.) Dobes: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Atabinen)

GK: Kleinander, G. Egger; Degirmenci, Prix, Ungersbäck, Dobes, Schandel, Atabinen, D. Pichler.

SR Freismuth, 250.

U23: 6:2 (G. Orhan 3, Klammer 2, Goger; Hauer, Grossinger).

 

Sa., 16.00: Neunkirchen – St. Egyden 3:2 (0:1)

Ausgeglichene erste Hälfte, in der St. Egyden bald in Führung ging, defensiv kompakt agierte und bis zur Pause auch Vorteile bei der Anzahl der Torchancen hatten (El Shazli, Wolfsgruber). Neunkirchen vor der Pause (Sentürk scheiterte an Schweritz) noch ohne die große Ideen. Nach Wiederbeginn spitzte sich die Partie zu. Neunkirchen mit dem Ausgleich, St. Egyden mit der neuerlichen Führung und mit der Riesenchance zum 3:1 (Buchner vergab). Danach aber der Gastgeber klar besser, St. Egyden ließ nach. Sentürk sollte schließlich mit drei Toren zum Matchwinner werden.

0:1 (13.) Ehn: Schuss aus 18m ins lange Eck (A: —)

1:1 (50.) Sentürk: nach Pass in die Schnittstelle eingeschossen (A: Ölmez)

1:2 (55.) Eigentor Brekalo: im Laufduell am eigenen herauslaufenden Goalie vorbeigeschossen (A: —)

2:2 (63.) Sentürk: nach Pass in die Tiefe ins lange Eck geschossen (A: Lechner)

3:2 (82.) Sentürk: nach einem Haken trocken eingeschossen (A: Röcher)

GK: keine; keine.

SR Kazanci, 135.

U23: 4:1 (Ouchen 2, Walk, Ceesay; Knöchl).

 

Sa., 16.00: Mönichkirchen – Natschbach 4:1 (1:0)

Mönich schon in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft. Mehrere Chancen wurden vergeben, so stand es zur Pause “nur” 1:0. Natschbach, das in Hälfte eins durch Tuma die Latte traf, zeigte sich nach Wiederbeginn leicht verbessert, der Gastgeber war aber immer Herr am Platz. Nur nach dem Anschlusstreffer zum 2:1 stand das Spiel kurzzeitig auf der Kippe. Ein Doppelpack von Goalgetter Vrucina bedeutete schließlich die Entscheidung. Natschbach klar unterlegen, vor allem mit Namjesnik hatte man seine liebe Not. Der FCM mit dem ersten Heimsieg der Saison.

1:0 (9.) J. Luef: nach Lochpass Goalie ausgespielt und eingeschoben (A: Namjesnik)

2:0 (48.) J. Luef: aus 10m eingeschossen (A: Namjesnik)

2:1 (60.) Ungerhofer: Freistoß ins lange Eck verwertet (F: Tanner)

3:1 (75.) Vrucina: nach Hereingabe unter die Latte geschossen (A: M. Rois)

4:1 (83.) Vrucina: nach Konter zwei ausgespielt und eingeschossen (A: J. Luef)

GK: J. Luef; Prokes, Tanner, Ungerhofer.

SR Coskun, 80.

U23: 0:3 (Köse, Müller, J. Samwald).

 

Sa., 16.00: Willendorf – Grünbach 3:1 (0:0)

Die erste Hälfte verlief torlos, zur Pause hätte der Gast aus Grünbach aber führen müssen. Alleine Trimmel lief drei Mal auf Willendorf-Goalie Hackl zu, vergab aber. Willendorf vor der Pause nicht gut drauf, nach der Pause sollte es besser werden. Ibric traf gegen zehn Grünbacher (Gelbrot Pichler) per Hintern zur Führung. Diese wurde durch den Youngster Göcmen im Alleingang ausgebaut. Erst nach dem 3:0 sollte auch Grünbach wieder kommen, mehr als der Anschlusstreffer war nicht mehr drin. Der SVG beim Schlusspfiff sogar nur mehr zu neunt auf dem Platz.

1:0 (50.) Ibric: Schuss entscheidend abgelenkt (A: Ferenczik)

2:0 (58.) Göcmen: nach schönem Aufspiel eingeschossen (A: Hofstätter)

3:0 (70.) Göcmen: nach Einzelaktion eingeschossen (A: —)

3:1 (77.) Staudinger: nach Abwehr an die Latte abgestaubt (A: Pieler)

GK: Hofstätter; Drescher, Pieler, Gajan, Winkler.

GR: Pichler (Grü., 55.), Trimmel (Grü., 87.).

SR Baumühlner, 80.

U23: 5:0 (Aydemir 2, Fülöp 2, Stutzenberger).

 

So., 16.00: Scheiblingkirchen II – Hochwolkersdorf 1:0 (0:0)

Das Derby war kein Leckerbissen, auch weil der Wind es den Teams schwer machte, ein geordnetes Kombinationsspiel aufzuziehen. Scheibling war dennoch jene Mannschaft, die ein klares Übergewicht in Bezug auf Topchancen hatte. Howodos Goalie Widermann hielt die Seinigen aber in der Partie. Bis in die Schlussphase änderte sich nichts am Charakter der Partie. Dann kam Bewegung in die Partie: Zuerst sah Howodos Wedl Gelbrot, kurz darauf die Gäste defensiv unkonzentriert. Pürrer behielt im Gestocher den Überblick und schoss den USV zum knappen Derbysieg.

1:0 (82.) Pürrer: nach Freistoßflanke und Gestocher ins Kreuzeck geschossen (A: Kremsl)

GK: Mach; Riegler.

GR: Wedl (How., 80.).

SR Bauer 120.

 

So., 16.00: Puchberg – Schlöglmühl 2:4 (1:3)

Schlöglmühl zur Pause mit einer verdienten Pausenführung: Glogovac verwandelte zwei Foulelfmeter, dazu traf Mn. Doppelreiter sehenswert. Önder hätte die Pausenführung noch höher gestalten können. Puchberg blieb bis auf den Ausgleich zwischendurch nur durch Standards gefährlich. Nach Wiederbeginn wurde Puchberg offensiver, ein 2:3 hätte für Spannung gesorgt, so war die Partie nach dem 1:4 entschieden. Puchberg warf am Ende alles nach vor, die Gäste waren bis zum Schluss aber immer gefährlicher. Seiser und Schieraus vergaben das fünfte Tor.

0:1 (15.) Glogovac: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Walk)

1:1 (27.) Holzer: nach sehenswertem Stangler eingeschossen (A: Dogan)

1:2 (31.) Glogovac: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Önder)

1:3 (41.) Mn. Doppelreiter: vom 16er ins Kreuzeck geschossen (A: Schieraus)

1:4 (65.) Önder: nach Eckballflanke eingeköpft (A: Glogovac)

2:4 (87.) M. Schwarz: nach einem Gestocher eingeschossen (A: Grimm)

GK: Dogan; Steinauer, Schieraus.

SR Abazi, 70.

U23: 4:1 (Fischer 2, Steiner, Klauser; Pfeffer).

 

So., 16.00: Hochneukirchen – Schottwien 1:2 (0:1)

Ein früher Hands-Elfmeter (einem Verteidiger sprang der Ball bei einem Eckball an die Hand) bedeutete die frühe Gästeführung. Die bisher sieglosen Schottwiener nun mit breiter Brust kompakt und kampfstark. Hochneukirchen durch den Rückstand verunsichert und in der Folge ideenlos und fast ohne Chancen. Das Finish dann turbulent: Zuerst traf Binder nach einem abgeblockten Freistoß zum Ausgleich. Nur eine Minute später sicherte Selik mit einer starken Einzelaktion seinen Schottwienern den ersten Sieg der Saison.

0:1 (8.) Selik: Elfmeter nach Handspiel verwertet (A: —)

1:1 (88.) Binder: Freistoßabpraller direkt und flach versenkt (A: Brunner)

1:2 (89.) Selik: Verteidiger und Goalie ausgespielt und eingeschoben (A: —)

GK: S. Ungerböck, P. Ungerböck; Dikbayir.

SR Özbek, 100.

U23: 4:0 (Edelhofer 2, Kerschbaumer, A. Ungerböck).

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


sechs − = 4

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>