7. Runde: Mönich beschert St. Egyden Heimdebakel

Kopie von DSC01652

Sa., 15.00: St. Egyden – Mönichkirchen 0:5 (0:2)

Die Anfangsphase verlief ausgeglichen. Es war das 0:1, nachdem St. Egyden (das eigentlich das Out für sich reklamierte) den Spielbetrieb quasi einstellte. Mönichkirchen präsentierte sich in der Folge aggressiver, robuster und auch cleverer. Vrucina schoss noch vor der Pause das 2:0. St. Egyden ließ dem Gegner auch zweite Hälfte zu viel Platz, die Mönichkirchner Kroatien-Connection nutzte dies gnadenlos zu drei weiteren Treffern aus. St. Egyden am Ende mit kollektivem Systemausfall. Mönich das letzte Team ohne Niederlage.

0:1 (19.) Vrbanic: nach weitem Einwurf und kurzer Abwehr eingeschossen (A: Namjesnik)

0:2 (33.) Vrucina: Kopfball nach Flanke (A: M. Rois)

0:3 (59.) Namjesnik: nach schönem Aufspiel eingeschossen (A: Vrbanic)

0:4 (69.) Vrucina: Stanglpass per Scheinbein verwertet (A: M. Rois)

0:5 (81.) Vrucina: nach Hereingabe eingeschossen (A: Vrbanic)

GK: Marku, Zierhofer, Wallner, Hoffmann, Grubor; Namjesnik, M. Rois.

SR Cosic, 100.

U23: 5:1 (Krenn 3, Novoszel, Knöchl; Brandstetter).

 

Sa., 16.00: Grünbach – Scheiblingkirchen II 0:0 (0:0)

Sowohl Scheiblingkirchen als auch Grünbach steigerten sich gegenüber den letzten Spielen. Grünbach warf die gesamte Kampfkraft in die Waage und agierte leidenschaftlich. Die beste Chance vergab Drescher Mitte der ersten Hälfte, als er aus 30m die Latte traf. Scheibling hingegen erspielte sich hingegen eine stattliche Anzahl an guten Torchancen. Fehlende Konsequenz im Abschluss sowie ein überragend haltender Grünbach-Goalie Skarek verhinderten Tore für die Gäste. Am Ende zwei verlorene Punkte für die Gäste, Grünbach darf sich nach mannschaftlich starker Leistung über einen gewonnen Punkt freuen.

GK: Trimmel; Sperhansl.

SR Simon, 70.

 

Sa., 16.00: Schottwien – Pottschach 2:5 (1:2)

Eine lange umkämpfte Partie, in der Schottwien die Pottschacher 1:0-Führung schnell egalisierte und danach durch Veliu die Latte trafen. Dann zwei Elfmeter: Der SVSF kurz vor der Pause mit der Führung, nach Wiederbeginn glich Schottwien vom Punkt aus. Ein Kunstschuss von G. Egger sollte Pottschach zum dritten Mal auf die Siegerstraße einbiegen lassen, diesmal konnten sich die Schottwiener nicht mehr erholen. Pottschach hingegen setzte nach und stellte im Finish einen klaren 5:2-Auswärtssieg sicher.

0:1 (23.) Senft: nach Stanglpass eingeschossen (A: Stögerer)

1:1 (29.) Tanzler: Kopfball nach Eckballflanke (A: Dikbayir)

1:2 (43.) Stögerer: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Slukan)

2:2 (60.) Selik: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Selik)

2:3 (72.) G. Egger: Flanke senkt sich ins lange Eck (A: Wellisch)

2:4 (77.) Slukan: nach Kopfballauflage aus 6m eingeschossen (A: Stögerer)

2:5 (81.) Stögerer: Eckballflanke mit dem Rücken eingedrückt (A: Slukan)

GK: Veliu, Tunc, Huszovits, Selik; Ratzinger, M. Lechner, Senft, K. Lechner.

SR Haberler, 100.

U23: 1:9 (Kubik; Fischer 4, Celik, G. Orhan, Klammer, Goger, Posch).

 

So., 16.00: Ternitz – Willendorf 2:2 (1:1)

Umkämpfte Partie, in der Ternitz durch ein Eigentor in Führung ging, der Unglücksrabe Zenz aber kurz danach den Elfer zum Ausgleich herausholte. In der Folge Willendorf mit Vorteilen, zweimal trafen sie die Stange, ein Tor von Martien wurde nicht gegeben, die 2:1-Führung durch Martien nach einem Abwehrfehler war verdient. Dann die entscheidende Situation: Göcmen auf dem Weg zum Tor gefoult, Schiri Kölemen ließ aber weiterspielen. Im Gegenzug Scherleitner mit dem Handspiel, hier gab´s dann Elfer und das 2:2. Willendorf bedient, Schiri Kölemen am Ende der Hauptdarsteller mit vielen Fehlpfiffen auf beiden Seiten.

1:0 (23.) Eigentor Zenz: scharfe Flanke ins eigene Tor geköpft (A: Atabinen)

1:1 (29.) Ütük: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Zenz)

1:2 (58.) Martien: Fehlpass geerbt und eingeschossen (A: —)

2:2 (70.) Dobes: Elfmeter nach Handspiel verwertet (A: —)

GK: Atabinen, Prix; Posch, Hofstätter, Ütük.

SR Kölemen, 100.

U23: 3:3 (C. Ungersbäck 2, Rahmati; Liptai, Aydemir, Kaltenegger).

 

So., 16.00: Hochwolkersdorf – Puchberg 3:2 (1:0)

Hochwolkersdorf war in der ersten halben Stunde das bessere Team. Garaj traf zur Führung, vergab aber auch einen Sitzer auf das 2:0. Den Ausschluss gegen Howodos Juska (Kritik) merkte man erst nach Wiederbeginn. Puchberg musste nach der Pause riskieren und war fortan das bessere Team. Trotz des Gegentreffers zum 0:2 gaben sie nicht auf und freuten sich nach Toren von Ostermann und Dogan über den 2:2-Ausgleich. Ein bitterer Ballverlust der Gäste ermöglichte den Heimischen am Ende den Siegtreffer zum 3:2. Die Puchberger Abwehrfehler verhalfen Howodo am Ende zum Sieg.

1:0 (14.) Garaj: Weitschuss aus 20m ins lange Eck (A: —)

2:0 (54.) Leuchtmann: nach Pass in den Rückraum eingeschossen (A: Riegler)

2:1 (69.) Ostermann: Freistoßflanke angenommen und eingeschoben (A: Holzer)

2:2 (76.) Dogan: Lupfer über den Tormann (A: Ostermann)

3:2 (79.) Leuchtmann: nach Konter allein vorm Tormann eingeschossen (A: Riegler)

GK: Riegler; Hausmann.

GR: Juska (How., 34.).

SR Görgülü, 70.

U23: 5:1 (Heissenberger, Flandorfer, R. Wedl, Luger, Seier; Kropf).

 

So., 16.00: Schlöglmühl – Neunkirchen 0:6 (0:2)

Schlöglmühl konnte zu Beginn gut mithalten, mit dem Gegentreffer zum 0:1 (Handspiel von Huber) änderte sich der Spielverlauf aber klar zu Gunsten der Neunkirchner. Diese übernahmen das Kommando und kamen schon bald zum zweiten Treffer. Zwei weitere Großchancen wurden vor der Pause vergeben. Nach Wiederbeginn vergab Schlöglmühl durch Glogovac und Önder zwei Chancen auf den Anschlusstreffer. Besser machten es die Gäste, die per Doppelschlag die Partie entschieden und im Finish das halbe Dutzend voll machten und einen klaren Auswärtssieg herausschossen.

0:1 (14.) Hartberger: Elfmeter nach Handspiel verwertet (A: —)

0:2 (25.) Sentürk: allein vorm Tormann eingeschoben (A: Röcher)

0:3 (66.) Sentürk: nach Querpass eingeschossen (A: Englisch)

0:4 (67.) Röcher: nach Querpass eingeschossen (A: Keles)

0:5 (85.) Martini: nach Pass in die Tiefe eingeschoben (A: Röcher)

0:6 (88.) Martini: nach Lochpass eingeschossen (A: Röcher)

GK: Huber, Walk, Reisenauer, Jakupi; Keles, Martini.

SR Ramic, 160.

U23: 0:10 (Ouchen 3, Ivkovic 3, Ceesay 2, Martini 2).

 

So., 16.00: Natschbach – Hochneukirchen 2:0 (2:0)

Völlig unterschiedliche Leistungen in Hälfte eins: Hochneukirchen mit einer katastrophalen ersten Halbzeit, Natschbach hingegen in den ersten 30 Minuten mit der besten Saisonleistung. Die 2:0-Führung war verdient, die Heimischen hätten aber durchaus auch höher führen können. Nach Wiederbeginn verwaltete Natschbach nur noch, überließ Hochneukirchen den Ball. Diese hatten sogar viel davon, zwingende Chancen blieben aber bis zum Schluss aus. Während die Gäste ungefährlich blieben, hätte Natschbach am Ende aus zwei Chancen fast auch noch das dritte Tor gemacht.

1:0 (7.) Ungerhofer: nach Lochpass trocken ins lange Eck geschossen (A: Tanner)

2:0 (18.) Tanner: nach gewonnenem Kopfball trockener Schuss ins lange Eck (A: Zimmermann)

GK: Zimmermann, Tanner; Romih, Osterbauer.

SR Halefoglu, 60.

U23: 1:1 (Prüller; Edelhofer).

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


sieben × = 28

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>