3. Runde: Natschbach verteidigt den ersten Platz

Kopie von DSC_1700

Fr., 17.30: St. Egyden – Scheiblingkirchen II 5:3 (1:0)

Superstart für St. Egyden: Wolfsgruber traf die Latte, gleich darauf besorgte Wallner das 1:0. Erst nach rund einer Viertelstunde kamen die Scheiblinger besser in die Partie. In einer ausgeglichenen Partie schien St. Egyden nach dem 2:0 gleich nach Wiederbeginn auf Kurs Richtung Sieg. Plötzlich drehte sich das Blatt: St. Egyden unkonzentriert und undiszipliniert, die Gäste drehten die Partie innerhalb einer Viertelstunde verdientermaßen dank eines lupenreinen Hattricks von Gnam. Das 2:3 bedeutete dann aber wieder den Weckruf für die Heimischen. Das 3:3 fiel relativ bald, kämpferisch starke Egydener entschieden die Partie in der Nachspielzeit für sich.

1:0 (2.) Wallner: nach Eckball und Umwegen Ball ins Eck geschlenzt (A: Ehn)

2:0 (50.) Eigentor Ofenböck: Hereingabe ins eigene Kreuzeck gelenkt (A: Grubor)

2:1 (52.) Gnam: nach Freistoßflanke eingeköpft (A: Riegler)

2:3 (58.) Gnam: Elfmeter nach Handspiel verwertet (F: —)

2:3 (67.) Gnam: Stanglpass ins leere Tor eingeschoben (A: Walli)

3:3 (73.) El Shazli: abgeblockten Schuss hineingestochert (A: Wolfsgruber)

4:3 (90.) Ehn: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Grubor)

5:3 (92.) El Shazli: nach Lochpass Tormann überlupft (A: Ehn)

GK: Grubor, Zierhofer, Ehn, Marku; Ehrenböck, Weinlich, Gnam, Ungerböck, Ofenböck.

SR Reithofer, 100.

 

Fr., 19.00: Puchberg – Pottschach 0:2 (0:2) abgebrochen (64.)

Puchberg sehr bemüht, kam gegen die kompakt stehende Pottschacher Defensive aber nur selten zum Abschluss. Ein Abschluss von P. Schwarz klatschte an die Latte. Auf der Gegenseite schlug Senft zweimal hintereinander eiskalt zu. Nach Wiederbeginn verpasste P. Egger mit einem Volleyschuss an die Latte die Entscheidung. In der 64. Minute fiel dann teilweise das Flutlicht aus und konnte leider auch nicht mehr in Gang gebracht werden. Wahrscheinlichste Variante: Die Partie wird ab Minute 64 fertiggespielt…

0:1 (23.) Senft: Flanke mit Brust angenommen und Goalie überhoben (A: Kainrath)

0:2 (27.) Senft: nach Ausschuss uns Kopfballverlängerung trocken eingeschossen (A: Stögerer)

GK: Kalusa; M. Lechner.

SR Previsic, 80.

U23: abgesagt.

 

Sa., 17.00: Neunkirchen – Hochneukirchen 2:1 (1:0)

In einer ausgeglichenen Partie mit ziemlich wenig Torchancen haderten die Gäste mit dem frühen Platzverweis gegen Brunner (17.). Gelb wäre okay gewesen, Rot wegen Torraub nicht nachvollziehbar. Aus dem Spiel heraus ergab sich wenig, dazu agierten die beiden Abwehrreihen zu konzentriert. Entscheidend sollten die Standards werden. Keles staubte nach einer Ecke ab. Gleich nach dem Seitenwechsel zirkelte Romih einen Freistoß über die Mauer. Ein weiterer Corner auf’s lange Eck bedeutete den Siegtreffer für Neunkirchen. Die beste Saisonleistung der Hochneukirchner nicht belohnt, Jürgen gewinnt das Bruderduell gegen Erich.

1:0 (32.) Keles: nach Ecke und kurzer Abweht abgestaubt (A: Lechner)

1:1 (46.) Romih: Freistoß direkt verwandelt (F: Rancic)

2:1 (59.) Ölmez: Kopfball nach Eckballflanke (A: Lechner)

GK: Lechner, Aydin; keine.

RK: Brunner (Hnk., 17.).

SR Ak, 110.

U23: 5:0 (Schober 3, Martini, Preqi).

 

Sa., 17.00: Schottwien – Ternitz 2:2 (2:1)

Unterhaltsame erste Halbzeit, in der Ternitz den besseren Start erwischte und durch Hauer in Führung ging. 15 schwache Minuten der Gäste ermöglichten den Schottwienern, die Partie zu drehen. Stranz bewerkstelligte die 2:1-Führung mit einem Doppelpack. In der Folgte hatten beide Teams gute Chancen. Bei den Heimischen vergaben Stranz und Kubik bei Kopfbällen das 3:1, Ternitz (verlor erste Hälfte Hauer durch Bänderriss und Goalie Ebner durch Nasenbeinbruch) hingegen gab sich nicht auf und wurde kurz vor Schluss für eine gute zweite Halbzeit mit dem 2:2-Ausgleich belohnt.

0:1 (8.) Hauer: Kopfball nach Flanke (A: Bilonoha)

1:1 (13.) Stranz: nach Laufpass im 2. Versuch eingeschossen (A: Dikbayir)

2:1 (29.) Stranz: Heber aus 18m über den Tormann (A: Polleres)

2:2 (87.) Turecek: schlecht geklärte Ecke, vom 16er eingeschossen (A: —)

GK: Huszovits, Maldet, Veliu, Tunc; Steinhauser, Atabinen, Schandel, Krejcir.

SR Braha, 75.

U23: 4:1 (Prober 2, Kubik, Koch; Röcher).

 

Sa., 17.30: Hochwolkersdorf – Mönichkirchen 1:2 (0:1)

Mönich kam schnell zur Führung und war erste Halbzeit auch das bessere Team. Vrucina scheiterte an Howodo-Keeper Dutter, die Gäste reklamierten nach Foul an Vrucina auch Elfmeter. Bei Howodos bester Chance parierte Rosenberger einen Freistoß von Juska. Das 0:1 hielt bis ins Finish (Dutter davor noch zweimal sensationell gegen Vrucina), der Gastgeber drückte in der Schlussviertelstunde auf den Ausgleich. Doch erst nachdem Vrucina das 2:0 besorgte, verkürzte Juska auf 1:2. Dabei blieb es auch…

0:1 (11.) Vrbanic: nach kurzer Abwehr vom 16er abgezogen (A: —)

0:2 (84.) Vrucina: Stanglpass verwertet (A: J. Luef)

1:2 (88.) Juska: nach Eckball und Gestocher eingeschossen (A: —)

GK: Garaj, Laszlo, Manninger; Wolf.

SR Özmen, 130.

U23: 0:1 (A. Morgenbesser).

 

So., 17.00: Natschbach – Grünbach 4:1 (2:1)

Natschbach mit dem besseren Start. Nach zwei vergebenen Chancen traf Ungerhofer zur 1:0-Führung, die aber nur zwei Minuten halten sollte. Die Gäste in der Folge mit mehr Ballbesitz, aber ohne Großchancen. Ein harter Hands-Elfer brachte Natschbach wieder in Führung. Kurz vor der Pause standen die Natschbacher nach Gelbrot Rasner nur mehr zu zehnt am Platz. Nach Wiederbeginn ließ Natschbach die Gäste kommen, diesen fehlten aber die Ideen, um die Gastgeber in Gefahr zu bringen. Nachdem beide Parteien einen Spieler durch Platzverweis verloren, schlug Natschbach im Finish per Konter zum entscheidenden 3:1 zu. Das 4:1 war Draufgabe!

Spielbericht Homepage Natschbach

1:0 (15.) Ungerhofer: abtropfen passen, flach ins lange Eck geschossen (A: Rasner)

1:1 (17.) Winkler: Kopfball nach Flanke (A: Gajan)

2:1 (32.) Koczka: Elfmeter nach Handspiel (A: —)

3:1 (82.) Ungerböck: aus Rückraum eingeschossen(A: Ungerhofer)

4:1 (89.) Ungerhofer: Verteidiger überlaufen und eingeschossen (A: Tuma)

GK: Staudinger; Winkler.

GR: Rasner (Nat., 39.), Koczka (Nat., 74.); Pichler (Grü., 74.).

SR Ringhofer, 180.

U23: 4:1 (Traint 2, D. Fürtinger, Zenz; Fl. Pum).

 

So., 17.00: Schlöglmühl – Willendorf 3:2 (2:2)

Schlöglmühl erwischte einen guten Start und ging auch in Führung. Willendorf übernahm in der Folge das Kommando und belohnte sich auch, indem sie die Partie drehten. Vor allem das 1:2 aus Schlöglmühler Sicht entbehrlich. Die Antwort folgte mit dem 2:2 aber sogleich, was den Heimischen Schwung gab, den sie nach Wiederbeginn zum neuerlichen Führungstreffer nutzten. Im Finish warfen die Willendorfer alles nach vorne, insgesamt fehlte aber die Kreativität, um den am Ende siegreichen Gastgeber noch in Gefahr zu bringen.

1:0 (9.) Schieraus: nach Querpass aus der Drehung eingeschossen (A: Nedeljkovic)

1:1 (20.) Posch: nach Eckball und Gestocher eingeschossen (A: Ibric)

1:2 (35.) Ferenczik: Tormann Ball abgenommen und eingeschoben (A: —)

2:2 (38.) Nedeljkovic: nach Flanke und Haken trocken eingeschossen (A: Schieraus)

3:2 (56.) Glogovac: nach Lochpass Tormann ausgespielt und eingeschoben (A: Nedeljkovic)

GK: Mn. Doppelreiter; Zenz.

SR Ak, 120.

U23: 3:9 (Walk 2, Ronacher; Feldhofer 4, Fülöp 2, Tschach 2, Ahmadi).

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


+ eins = 7

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>