2. Runde: Pottschach besiegt Neunkirchen mit 2:1

kopie-von-dsc_4249

Fr., 19.00: Scheiblingkirchen II – Schlöglmühl 5:1 (1:0)

Scheibling nahm sofort das Heft des Handelns in die Hand, Schlöglmühl aber hielt sehr gut dagegen. Kurz vor der Pause sollten die Heimischen durch einen Distanzschuss in Führung gehen. Nach Wiederbeginn kam Pfeffer in die Partie. Nachdem Schlöglmühl per Foulelfer den Ausgleich markierte, stand das Match auf Messers Schneide. Die Gäste reklamierten nach einem Foul von Ehrenböck Torraub, Schiri Gruber beließ es aber bei Gelb. Auf der Gegenseite bedeutete das 2:1 schließlich den Knackpunkt. Schlöglmühl verlor kurz komplett die Kontrolle. Scheibling nutzte das aus, setzte nach und zog innerhalb von vier Minuten auf 4:1 davon. Damit war die Partie entschieden. Der Sieg am Ende verdient.

1:0 (42.) Weinlich: Weitschuss aus 25m (A: —)

1:1 (54.) Nedeljkovic: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Reisenauer)

2:1 (65.) Walli: nach Ecke den Abpraller ins kurze Eck geschossen (A: Kremsl)

3:1 (66.) Gnam: nach Traumpass Tormann überhoben (A: Mach)

4:1 (68.) Mach: nach schöner Kombination ins lange Eck geschossen (A: Walli)

5:1 (88.) Walli: nach Lochpass ins lange Eck geschoben (A: Stangl)

GK: Weinlich, Ehrenböck; Strasser, Jakupi.

SR Gruber, 70.

 

Fr., 19.30: Grünbach – St. Egyden 1:1 (1:0),

Grünbach legte alles in die Waagschale, kämpfte verbissen, und ging mit dem ersten Angriff nach einer Viertelstunde durch ein Eigentor in Führung. St. Egyden präsentierte sich vor der Pause ideenlos, hatte keinen Plan und blieb dadurch ohne Torchance. Mit dem schnellen Platzverweis gegen Grünbachs Lengyel nach Wiederbeginn bekamen die Gäste Oberwasser und drückten nun vehement. Während der SVG verteidigte, erzielte Buchner aus einem Gestocher den Ausgleich für St. Egyden. Dabei blieb es auch, St. Egyden enttäuschend, Grünbach, das am Ende auch noch Reinisch durch Gelbrot verlor, mit einer mannschaftlichen Topleistung.

1:0 (16.) Eigentor Zierhofer: Stanglpass ins eigene Tor gelenkt (A: Reinisch)

1:1 (65.) Buchner: aus einem Gestocher ins kurze Eck geschossen (A: —)

GK: Schmoll; Grubor, Novoszel, Wallner.

GR: Lengyel (Grü., 50.), Reinisch (Grü., 89.).

SR Roth, 100.

U23: 0:2 (Dinnobl 2).

 

Sa., 17.30: Pottschach – Neunkirchen 2:1 (1:1)

Bei heißen Temperaturen entwickelte sich ein taktisch geprägtes Derby: Neunkirchen mit mehr Ballbesitz, Pottschach defensiv kompakt und auf Konter aus. Ein schön herausgespielter Treffer ließ die Neunkirchner in Führung gehen, der Gastgeber antwortete aber nur sieben Minuten später mit dem Ausgleich. Nach Wiederbeginn wurde die Partie offener, Neunkirchen vergab seine Chancen, im Finish war es Senft, der sich zum Matchwinner mauserte. Ein Solo von der Mittelllinie weg ließ Pottschach, das mannschaftlich und kämpferisch stark auftrat, jubeln.

0:1 (20.) Gökkaya: nach Lochpass Ball am Goalie vorbeigeschoben (A: Ölmez)

1:1 (27.) Senft: trockener Schuss ins lange Eck (A: G. Egger)

2:1 (86.) Senft: nach Solo übers halbe Spielfeld ins lange Eck getroffen (A: —)

GK: M. Lechner, Ratzinger; Lechner, Hartberger, Röcher, Sentürk.

SR Szinovatz, 240.

U23: 3:2 (Tösch, Klammer, Eigentor; Schober, Martini).

 

So., 17.30: Willendorf – Puchberg 6:0 (1:0)

Willendorf übernahm von Beginn an das Kommando. Die Pausenführung war verdient, Puchberg hingegen fand vor dem Seitenwechsel keine ernstzunehmende Torchance vor. Die Gäste sollten auch in der Folge immer einen Schritt zu langsam sein, leisteten sich viele Fehler im Aufbau. Mit dem 2:0 gleich nach Wiederbeginn ging für die Willendorfer der Knoten endgültig auf. Der SVW dominierte nach Belieben und erzielte weitere Tore. Erst im Finish ließ der SVW nach, der Ausgang am Ende mehr als eine klare Sache.

1:0 (31.) Posch: durchgetankt und aus 18m abgedrückt (A: —)

2:0 (48.) Martien: Kopfball nach Flanke (A: Hofstätter)

3:0 (58.) Ferenczik: nach Flanke aus spitzem Winkel volley eingeschossen (A: Posch)

4:0 (60.) Kieteubl: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Hofstätter)

5:0 (76.) Kieteubl: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Ibric)

6:0 (87.) Csegezi: von Mittellinie weggelaufen und am Goalie vorbeigeschoben (A: Posch)

GK: Ferenczik; M. Stickler.

SR Kotsch, 85.

U23: 1:3 (Fülöp; Bachleitner, Klauser, Hartberger).

 

So., 17.30: Schottwien – Hochwolkersdorf 1:3 (1:1)

Schottwien hätte nicht besser in die Partie starten können: Die Gäste, die in den Anfangsminuten zweimal einen Elfmeter für sich reklamierten, standen bei einem Freistoß nicht gut, Tanzler traf zur Führung. Ein Dikbayir-Freistoß sorgte in der Folge für Gefahr, Tonkovic hätte beinahe ein Eigentor erzielt (Widermann rettete). Kurz vor der Pause nutzte Juska ein Missverständnis in der Schottwiener Abwehr zum wichtigen 1:1-Ausgleich. Nach Wiederbeginn kam die Leuchtmann-Elf innerhalb von drei Minuten zur 3:1-Führung. Zweimal setzte man sich über die rechte Schottwiener Seite durch. Im Finish verwaltete Howodo den Vorsprung, auch wenn die Heimischen noch zu der einen oder anderen Chance kamen.

1:0 (9.) Tanzler: Kopfball nach Freistoßflanke (A: Dikbayir)

1:1 (43.) Juska: aus spitzem Winkel eingeschossen (A: —)

1:2 (65.) Kleinrath: nach schöner Kombination abgeschlossen (A: Riegler)

1:3 (68.) Garaj: nach einem Haken eingeschossen (A: Laszlo)

GK: Tanzler, Stranz, Polleres; keine.

SR Ak, 95.

U23: 2:1 (Huszovits, Kubik; Blank).

 

So., 17.30: Hochneukirchen – Mönichkirchen 2:2 (1:2)

Nach einem Mönichkirchner Ballverlust bedeutete ein Foul und der daraus resultierende Freistoß das 1:0 für die Heimischen. In der Folge übernahmen aber die Gäste das Kommando und drehten die Partie noch vor der Pause. Zuerst war es Vrbanic, dann traf Blochberger nach vorherigem 50m-Solo von Wolf. Mönich kontrollierte das Match auch nach Wiederbeginn, ein Elfmeter in Minute 68 bot die große Gelegenheit, das Spiel zu entscheiden. Wolf scheiterte aber am überragenden Goalie Beheim. Zur Strafe gab´s wenig später Hands-Elfer für Hochneukirchen. Brunner verwandelte und sicherte Hochneukirchen einen glücklichen Punkt.

1:0 (12.) Brunner: Freistoß direkt verwandelt (F: Romih)

1:1 (22.) Vrbanic: nach Pass in die Schnittstelle eingeschossen (A: J. Luef)

1:2 (37.) Blochberger: nach schönem Pass ins Eck geschossen (A: Wolf)

2:2 (76.) Brunner: Elfmeter nach Handspiel versenkt (A: —)

GK: Pfeffer, Osterbauer, Niklas; Wolf, D. Prenner, Vrbanic, Brandstetter, Rosenberger.

SR Özbek, 100.

U23: 0:5 (A. Morgenbesser 2, Schenker, Lukic, Fuchs).

 

So., 17.30: Ternitz – Natschbach 1:1 (0:1)

Natschbach erwischte den besseren Start, Neczpal vergab einen Sitzer. Das verdiente 1:0 entsprang einem Torraub-Handspiel von G. Orhan. Ternitz in Unterzahl gar nicht geschockt, hielt voll dagegen, Chancen gab es auf beiden Seiten, es blieb aber bei der Natschbacher Pausenführung. Diese hielt nach Wiederbeginn nicht lange: Turecek bestrafte wiederholte Natschbacher Schwächen bei Standards mit dem 1:1-Ausgleich. Ternitz hatte nun seine beste Phase, vergab zwei Topchancen. Am Ende wurden auch die Gäste nochmals gefährlich, insgesamt schienen die Ternitzer zweite Hälfte aber näher am Sieg.

Spielbericht Homepage Natschbach

0:1 (17.) Koczka: Elfmeter nach Handspiel verwertet (A: —)

1:1 (51.) Turecek: Kopfball nach Freistoßflanke (A: Dobes)

GK: Schandel, Krejcir, Dobes; Zimmermann, Tuma, Rasner, Ziehaus, Ungerhofer.

RK: G. Orhan (Tz., 13.).

SR N. Celenkovic, 170.

U23: 0:2 (D. Fürtinger, Temmel).

 

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


neun × = 9

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>