1. Runde: Sechs Heimsiege und ein Remis zum Auftakt

Kopie von DSC01652

Sa., 17.30: Mönichkirchen – Pottschach 4:4 (2:3)

Der SVSF konterte die Mönichkirchner in der Anfangsphase gleich zweimal tödlich aus: Beide Male war Stögerer nach Senft-Vorarbeit der Torschütze. Mönich sollte in Form von Goalgetter Vrucina noch vor der Pause zurückschlagen und zum 2:2 ausgleichen. Doch zur Pause führte dennoch Pottschach, das einen Abwehrfehler durch Senft zur 3:2 nutzte. Als die Gäste nach Wiederbeginn durch Slukan erneut den Zwei-Tore-Vorsprung herstellten, war der Gastgeber gefordert. Luef nutzte einen Abwehrpatzer zum schnellen 3:4 aus. Das 4:4 durch einen Kopfball von Wolf war längst fällig, weil Mönich nach Wiederbeginn das bessere Team war. Am Ende blieb es beim 4:4-Remis in einem sehr intensiv geführten Spiel.

0:1 (5.) Stögerer: nach Lochpass eingeschoben (A: Senft)

0:2 (18.) Stögerer: nach Stangler ins leere Tor eingeschoben (A: Senft)

1:2 (32.) Vrucina: nach Ecke und kurzer Goalieabwehr eingeköpft (A: M. Rois)

2:2 (38.) Vrucina: Freistoß direkt verwandelt (F: Vrucina)

2:3 (44.) Senft: nach kurzer Abwehr eingeschossen (A: G. Egger)

2:4 (51.) Slukan: Kopfball nach Flanke (A: Senft)

3:4 (53.) J. Luef: nach Ballgewinn eingeschossen (A: —)

4:4 (75.) Wolf: Kopfball nach Eckball (A: M. Rois)

GK: C. Prenner, Brandstetter; Fahrner.

SR G. Knezevic, 100.

U23: 2:6 (A. Morgenbesser 2; Celik, Tösch, G. Orhan, Brunnhofer, Fischer, Goger).

 

Di., 19.00: Puchberg – Scheiblingkirchen II 3:0 (1:0),

In einer zunächst ausgeglichenen Partie ging Puchberg früh in Führung, legte danach seine gesamte Kampfkraft in die Waagschale, um mit dem frühen Pressing fertig zu werden. Scheibling selbst hatte mit seinen Fehlern im Spielaufbau zu kämpfen, dazu hatte der USV große Probleme mit der Chancenverwertung. Das sollte sich rächen. Während Scheiblingkirchen zweite Hälfte drückte, konterte Puchberg. Es war der Ex-Scheiblinger Ostermann, der das 2:0 erzielte und in der Nachspielzeit auch noch das 3:0 auflegte. Der Sieg am Ende eindeutig zu hoch, Puchberg feiert nach 15 sieglosen Spielen endlich wieder einen Sieg.

1:0 (12.) Dogan: nach Flanke und kurzer Auflage eingeschossen (A: Leitgeb)

2:0 (64.) Ostermann: Tormann angeschossen, Nachschuss verwertet(A: Kalusa)

3:0 (93.) Ostermann: Tormann ließ Ball aus, ins leere Tor eingeschoben (A: P. Schwarz)

GK: Zenz, Jägersberger; Sperhansl, Weinlich, Stangl.

SR Wind, 85.

 

Di., 19.30: Hochneukirchen – Hochwolkersdorf 4:1 (0:1),

Howodo war eine Stunde lang das klar bessere Team, etliche Topmöglichkeiten wurden liegengelassen. Garaj 2x, Tonkovic und Riegler vergaben beste Chancen. Zur Pause hätte die Leuchtmann-Elf höher als 1:0 führen müssen. Nach Wiederbeginn traf Garaj nochmal die Latte. Bis dahin schwache Hochneukirchner fanden sich erst nach einer taktischen Umstellung besser zurecht. Mit dem Ausgleich zum 1:1 kiptte die Partie. Howodo verlor die Kontrolle. Die Röcher-Truppe ging mit 2:1 in Führung und machte in der Nachspielzeit einen deutlich zu hoch ausgefallenen Sieg klar.

0:1 (39.) Kleinrath: nach Pass in Rückraum überlegt eingeschossen (A: Garaj)

1:1 (67.) Rancic: Stanglpass verwertet (A: Weber)

2:1 (81.) Gamperl: Freistoß direkt verwandelt (F: S. Ungerböck)

3:1 (93.) Niklas: nach Doppelpass im 2. Versuch getroffen (A: Binder)

4:1 (94.) Brunner: Freistoß direkt verwandelt (F: Osterbauer)

GK: Parrer, Ph. Ungerböck; Riegler, Juska.

SR Ringhofer, 105.

U23: abgesagt.

 

Mi., 17.30: Schlöglmühl – Grünbach 5:1 (3:0)

Die frühe Führung spielte den Schlöglmühlern in die Karten. Grünbach musste in der Folge kommen, hatte auch mehr Ballbesitz, kam aber nur zu einer einzigen nennenswerten Chance. Anders die Heimischen, die per Doppelpack zu einer 3:0-Pausenführung kamen. Vor allem der Serbe Nedeljkovic konnte von den Gästen nicht gehalten werden. Er war bei allen Toren beteiligt und erzielte selbst vier Treffer. Grünbach konnte durch Stadler verkürzen, erwischte insgesamt aber einen schwachen Tag. Am Ende machte es auch nichts, dass Schlöglmühls Kapti Gelbrot sah. Der Sieg fiel am Ende ein wenig zu hoch aus, ist aber verdient.

1:0 (2.) Nedeljkovic: nach Lochpass Heber über den Tormann (A: Glogovac)

2:0 (32.) Nedeljkovic: nach Solo vom 5er-Eck seitlich eingeschossen (A: —)

3:0 (35.) Schieraus: nach Pass eingeschossen (A: Nedeljkovic)

4:0 (57.) Nedeljkovic: nach langem Ball durchgesetzt und eingeschossen (A: Mn. Doppelreiter)

4:1 (61.) Stadler: Tormann den Ball abgeluchst und eingeschoben (A: —)

5:1 (67.) Nedeljkovic: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Nedeljkovic)

GK: Doppelreiter; Kazoski, Pichler, Prettner.

GR: Kapti (Sml., 71.).

SR Previsic, 70.

U23: 1:5 (Ronacher; Marker 2, Pum, Schönleitner, Manninger).

 

Mi., 17.30: Neunkirchen – Willendorf 7:0 (4:0)

Neunkirchen ging früh in Führung, bei Willendorf musste Spielertrainer Petelean verletzt früh raus. Zwar kämpften die Willendorfer zunächst noch wacker, doch mit Fortdauer des Spiels wurde die Überlegenheit der Neunkirchner immer eklatanter. Noch vor der Pause sorgten die Röcher-Schützlinge für klare Verhältnisse. 4:0 stand es bereits. Nach Wiederbeginn legte der Gastgeber gleich noch zwei Stück drauf. Es war Ölmez, mit zwei Toren und drei Assists effizientester Neunkirchner, vorbehalten, den Schlusspunkt herzustellen. Willendorf am Ende an die Wand gespielt. Neunkirchen mit Traumstart in die neue Saison.

1:0 (8.) Gökkaya: nach kurzer Tormannabwehr eingeköpft (A: Ölmez)

2:0 (32.) Walk: nach Kopfball und kurzer Abwehr eingeschossen (A: Ölmez)

3:0 (39.) Keles: aus spitzem Winkel genau ins Eck geschossen (A: Lechner)

4:0 (44.) Ölmez: nach Lochpass Ball am Goalie vorbeigeschoben (A: Englisch)

5:0 (48.) Keles: aus kurzer Distanz eingeschoben (A: Gökkaya)

6:0 (51.) Englisch: nach Stanglpass eingeschossen (A: Ölmez)

7:0 (71.) Ölmez: nach einem Haken eingeschossen (A: Englisch)

GK: Röcher; Ferenczik, Kieteubl.

SR Dajic, 140.

U23: 2:0 (Ouchen, Singwee).

 

Mi., 17.30: Natschbach – Schottwien 6:0 (3:0)

Natschbach erwischte einen Traumstart und lag schon nach vier Minuten mit 2:0 in Führung. Schottwien verschlief die Anfangsphase völlig, hatte vor allem bei hohen Bällen große Probleme. Natschbach hingegen gelang, auch aufgrund von wenig Gegenwehr, fast alles. Nach 19 Minuten stand es 3:0. Ein Zwischenspurt gleich nach Wiederbeginn bedeutete die 5:0-Führung. Kurz vor Schluss stellte Ungerhofer den Endstand von 6:0 her. Schottwien erschreckend schwach, die Niederlage geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung.

1:0 (3.) Koczka: Kopfball nach Eckball (A: Tuma)

2:0 (4.) Eigentor Polleres: Flanke ins eigene Tor gelenkt (A: Panholzer)

3:0 (19.) Prokes: nach Querpass eingedrückt (A: Ungerhofer)

4:0 (46.) Koczka: nach hohem Ball per Seitfallzieher eingeschossen (A: Ungerböck)

5:0 (51.) Tanner: nach Lochpass eiskalt eingeschossen (A: Ungerhofer)

6:0 (85.) Ungerhofer: nach Eckball direkt eingeschossen (A: Tuma)

GK: keine; Polleres, Dikbayir, Selik, Stranz.

SR Jahn, 100.

U23: 1:3 (Köse; Özdemir, Vosel, Huber).

 

Mi., 17.30: St. Egyden – Ternitz 2:0 (0:0)

Ternitz machte es dem Favoriten lange sehr schwer. Die aufopferungsvoll kämpfende Atabinen-Elf ließ nur wenig Chancen der St. Egydener zu. Eine Chance hatte es aber in sich: El Shazlis Schuss prallte zuerst an die eine, dann an die andere Stange. Nach Wiederbeginn tat St. Egyden mehr. Der Ausschluss gegen Degirmenci (65.) half mit, denn Ternitz ließ in der Folge. Der eingewechselte Hoffmann erlöste die Gastgeber mit dem 1:0, in der Schlussminute parierte Heimkeeper Schweritz einen Schuss von Atabinen sensationell, im Gegenstoß wurde Hoffmann endgültig zum Matchwinner.

1:0 (72.) Hoffmann: nach Lochpass Tormann getunnelt (A: Wolfsgruber)

2:0 (91.) Hoffmann: nach weitem Ausschuss Tormann überlupft (A: Schweritz)

GK: El Shazli, Kulman; Dobes, D. Pichler.

GR: Degirmenci (Tz., 65.).

SR Gruber, 150.

U23: 2:1 (Dinnobl, Krenn; Ungersbäck).

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


− drei = 4

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>