SVSF verbessert: Knapper 2:1-Sieg gegen Sollenau

Kopie von 20180727_192845

Nach 12 sieglosen Testspielen landete der SVSF am Freitag Abend einen 2:1-Testspielsieg über Sollenau. Ein wichtiger Erfolg für die Mannschaft, die wieder einiges schlecht machte, dafür aber für ihren Einsatz auch mit zahlreichen guten Aktionen belohnt wurde. Der Sieg am Ende aufgrund der zweiten Halbzeit verdient.

 

In der ersten Hälfte lief es lange nicht so gut. Schon in den Anfangsminuten hätte es zweimal klingeln können, beide Male waren es dumme Fehler (2. K. Lechner rettete mit Glanzreflex; 3., Schlenzer am langen Eck vorbei). So nach einer Viertelstunde fanden die Pottschacher besser ins Spiel, auch wenn man zwischendurch immer wieder haarsträubende Fehlpässe einstreute. Gerhard Egger schoss knapp vorbei (15.). In der 29. Minute gab es Elfmeter. Klaus Lechner legte Barbosa. Der Gefoulte trat selbst an, Klaus Lechner behielt die Oberhand. Sollenau hätte anhand der Topchancen erste Hälfte führen müssen, Barbosa vergab nochmal (35.). Zu diesem Zeitpunkt führte aber bereits der SVSF. Hinten waren sich der Torhüter und ein Verteidiger nicht einig: Dominik Slukan sagte artig Danke und versenkte das Leder per Volley (33.). Im Finish der ersten Hälfte dann nochmal Aufregung: Zuerst traf Dautovic zum 1:1-Ausgleich (Helmut Ratzinger war zuvor gecheckt worden), mit dem Schlusspfiff traf Tibor Pleszkan mit einem Freistoß die Stange. Der SVSF zur Pause ausbaufähig.

 

In der zweiten Halbzeit präsentierte sich die Mannsi-Truppe stark verbessert. Mit der schönsten Aktion des Spiels ging der SVSF erneut in Führung. Von hinten begann es mit Messi Lechner, Erkin Orhan und Marco Kainrath. Dominik Slukan steckte durch auf Philipp Egger, der von links mit dem Stangler Philipp Stögerer bediente, der nur mehr ins leere Tor einschieben musste. Pottschach zweite Hälfte besser, auch körperlich. Viele Zweikämpfe konnten gewonnen werden. Philipp Stögerer (59.) und Erkin Orhan (64.) scheiterten mit Weitschüssen. Kevin Senft scheiterte allein vorm Goalie (77.). Helmut Ratzinger schoss knapp am Kreuzeck vorbei (86.). Sollenau kam nur mehr selten vor´s Tor von Klaus Lechner, wenn, dann wurde es aber gefährlich. Barbosa scheiterte am herauslaufenden Klaus Lechner (75.), Klaus Lechner und Driton Bektesi verhinderten in Ko-Produktion mit der Stange den 2:2-Ausgleich. Am Ende blieb´s beim knappen 2:1-Heimsieg, der sicherlich Selbstvertrauen geben wird. Nächsten Samstag steigt bereits die Generalprobe gegen Wöllersdorf…

 

SVSF: K. Lechner, Celik, Wellisch (36. Bektesi), Ratzinger, M. Lechner, G. Egger (46. Kainrath), Stögerer, Slukan (83. G. Egger), P. Egger (67. Fischer), Senft, Pleszkan (46. Orhan).

 

TORE

1:0 (33.) Slukan: nach Abwehrfehler volley eingeschossen (A: Pleszkan)

1:1 (44.) A. Dautovic: allein vorm Goalie eingeschossen

2:1 (52.) Stögerer: nach schöner Kombination und Stangler eingeschoben (A: P. Egger)

 

GELBE KARTEN

Celik (45. Kritik), Orhan (55. Foul); Sollenau (45. Foul, 80. Foul).

 

SCHIEDSRICHTER

Wolfgang Sindlguber: gute Leistung.

 

MOVING-ARENA, 80 ZUSCHAUER.

20180727_192330 20180727_192845 20180727_193411 20180727_194941 20180727_195926 20180727_195942

 

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


sieben + = 13

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>