26. Runde: ZÖBERN feiert Titel nach 5:0-Sieg

zöbernmeister

Fr., 18.30: Schlöglmühl – Pottschach 1:6 (0:3)

Zwei vermeidbare Gegentreffer ließen Schlöglmühl schnell 0:2 in Rückstand geraten. Pottschach war in Hälfte eins die klar bessere Mannschaft, bei Schlöglmühls einziger Topchance scheiterte Huber an Goalie Lechner. Noch vor der Pause erhöhten die Gäste auf 0:3, konnten sich aber noch nicht sicher sein, denn der Gastgeber verkürzte durch ein schnelles Tor nach Seitenwechsel auf 1:3 und hatte durch Meixner auch die große Chance auf das 2:3. Die Stange rettete für Pottschach, die mit einem Doppelschlag durch Fischer den Deckel auf das Spiel drauf machten. Am Ende hätte der Sieg auch noch höher ausfallen können.

0:1 (2.) Stögerer: Elfmeter nach Foul (F: Stögerer)

0:2 (13.) P. Egger: nach Freistoßflanke und Presser eingeschossem (A: G. Egger)

0:3 (39.) Stögerer: nach Ecke und Auflage eingedrückt (A: Bektesi)

1:3 (48.) Eigentor Ratzinger: Freistoßflanke mit der Schulter ins eigene Tor gelenkt (A: Schieraus)

1:4 (69.) Fischer: nach schönem Lochpass eingeschossen (A: Fekete)

1:5 (70.) Fischer: nach Querpass eingeschossen (A: Senft)

1:6 (76.) Orhan: nach Ballgewinn ins Kreuzeck geschossen (A: —)

GK: Steinauer, Huszovits, Schieraus, Strasser, Huber; Kleinander, Orhan.

SR Ringhofer, 100.

U23: 3:5 (Ronacher, Pfeffer, Rebitschek; Tösch 2, Brunnhofer, Musa, Bauer).

 

Fr., 18.30: Mönichkirchen – Grünbach 5:3 (3:2)

Grünbach schockte Mönich mit dem frühen Führungstreffer. Mönich zunächst ohne klare Ausgleichschance. Ab dem 1:1 war Mönichkirchen dann aber überlegen und ging dann auch in Führung. Erneut zeigte sich Grünbach effizient und glich aus. Zur Pause führte der Gastgeber trotzdem verdient. Nach Wiederbeginn bedeutete ein Trimmel-Freistoß den 3:3-Ausgleich. Nach Gelbrot gegen Grünbachs Kazoski konnten die Gäste nichts mehr entgegensetzen. Ein Doppelpack von Vrucina sicherte dem FCM einen verdienten Sieg.

0:1 (2.) Fl. Pum: nach Flanke und Aufspiel aus 5m eingeschossen (A: Trimmel)

1:1 (26.) Vrucina: haltbarer Schuss aus 18m (A: Vrbanic)

2:1 (33.) Krenmayr: nach Pass in den Rückraum eingeschossen (A: Vrucina)

2:2 (36.) Trimmel: nach Konter aus 11m eingeschossen (A: Gajan)

3:2 (41.) Vrbanic: Kopfball nach Eckball (A: Krenmayr)

3:3 (62.) Trimmel: Freistoß direkt verwandelt (F: Fl. Pum)

4:3 (75.) Vrucina: nach Lochpass eingeschossen (A: Krenmayr)

5:3 (79.) Vrucina: nach Einzelaktion und Aufspiel eingeschossen (A: Vrbanic)

GK: Krenmayr, Vrucina, M. Rois; Berger, Trimmel.

GR: Kazoski (Grü., 72.).

SR Gökdemir, 50.

 

Fr., 18.30: Natschbach – Ternitz 4:1 (2:1)

Ternitz in der ersten halben Stunde die bessere Mannschaft und auch mit der 1:0-Führung. Bis dahin schläfrige Natschbacher wurden mit dem 1:1-Ausgleich munter und drehten die Partie sogar noch vor der Pause. Nach Wiederbeginn entwickelte sich eine offene Partie mit Topchancen auf beiden Seiten. Während die Ternitzer ihre Gelegenheiten nicht nutzten oder an USV-Goalie Morgenbesser scheiterten, zeigten sich die Gastgeber sehr effizient und siegten am Ende wohl verdient, aber zu hoch. Bei Ternitz verletzte sich Pehofer schwer am Knie.

Spielbericht Homepage Natschbach

0:1 (15.) Atabinen: nach Pass in den Rückraum trocken eingeschossen (A: Ferenczik)

1:1 (40.) Tanner: durchgetankt und ins Eck geschossen (A: Rasner)

2:1 (44.) Rasner: nach Querpass ins lange Eck geschossen (A: Tanner)

3:1 (63.) Tanner: allein vorm Tormann eingeschossen (A: Ungerhofer)

4:1 (92.) Tanner: nach Solo unter die Latte geschossen (A: —)

GK: Petz; Atabinen.

SR Previsic, 90.

U23: 2:3 (Englitsch, Köse; Rahmati, Altun, Ekinci).

 

Sa., 16.30: Neunkirchen – Hochwolkersdorf 5:0 (1:0)

Neunkirchen legte im Meisterrennen vor, der Elfer zur 1:0-Führung war aber mehr als umstritten. Neunkirchen in der ersten halben Stunde dominant, aber mit Pech im Abschluss. In der letzten Viertelstunde vor der Pause wurde Howodo aus Kontern gefährlich. Nach Wiederbeginn dauerte es eine Viertelstunde, dann aber machte Neunkirchen alles klar und war mit dem 3:0 durch. Weil aber auch in Puchberg alles entschieden war, entwickelte sich im Finish ein Schaulaufen. Howodo wurde ein Abseitstor nicht gegeben, Neunkirchen setzte im Finish nach und feierte einen klaren und verdienten 5:0-Sieg.

1:0 (6.) Hartberger: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Sentürk)

2:0 (60.) Sentürk: nach Lochpass Tormann überspielt (A: Schmid)

3:0 (76.) Ölmez: Fehlpass abgefangen und eimgeschossen (A: —)

4:0 (82.) Martini: nach Lochpass eingeschossen (A: Ölmez)

5:0 (86.) Ölmez: nach schönem Pass eingeschossen (A: Hasi)

GK: Hasi, Schmid; Garaj.

SR Pottendorfer, 100.

U23: 8:1 (Pink 3, Weinzettl 2, Schober 2, Huseinovic; Heissenberger).

 

Sa., 16.30: Puchberg – Zöbern 0:5 (0:2)

Zöbern übernahm sofort das Kommando, hatte aber zunächst mit seiner Nervosität zu kämpfen. Erst mit dem Führungstreffer durch Schüller kehrte Ruhe ein, nur wenig später legten die Gäste durch Heissenberger nach. Puchberg vor der Pause bis auf einen Kopfball von Frank harmlos. Das blieb auch so, denn Zöbern legte nach der Pause nach (Puchberg nach Gelbrot Berta in Unterzahl) und durfte spätestens nach einer Stunde die Sektkorken knallen lassen. Am Ende feierte der SCZ ein klares 5:0 und darf ab Sommer in der 1. Klasse Süd kicken. Gratulation!

0:1 (25.) Schüller: nach Lattenpendler eingeschossen (A: Vollnhofer)

0:2 (31.) Heissenberger: allein vorm Goalie eingeschoben (A: Stampfl)

0:3 (58.) Skotnica: nach Stanglpass am langen Eck eingeschossen (A: Stampfl)

0:4 (68.) Schüller: nach Stangenschuss im 2. Versuch eingeschossen (A: Vollnhofer)

0:5 (87.) Vollnhofer: Heber von halbrechts über den Goalie (A: Spanring)

GK: Dogan, M. Stickler, Frank; keine.

GK: Berta (Puc., 59.).

SR Cindi, 330.

U23: 0:0.

 

So., 15.00: Willendorf – St. Egyden 3:5 (1:3)

St. Egyden in Halbzeit eins aggressiver und mit einer verdienten Führung nach einer halben Stunde. Auf den Willendorfer Anschlusstreffer aus einem sehenswerten Tor folgte noch vor der Pause das 1:3. Die Gäste starteten ganz schwach in die zweite Hälfte. Willendorf kam auf und freute sich nach einem Martien-Doppelpack über den 3:3-Ausgleich. Ausgerechnet durch den Platzverweis gegen Zierhofer wurde St. Egyden wieder munter. Willendorf haderte mit den Pfiffen vor dem Freistoß zum 3:4 und vor dem Elfer zum 3:5 (Rot auch für Willendorfs Saraf). Am Ende sichert sich St. Egyden durch den Sieg den vierten Platz.

0:1 (7.) Biegler: nach Lochpass Schupfer ins lange Eck (A: Ehn)

0:2 (30.) El Shazli: nach Freistoßflanke volley eingenetzt (A: Rottensteiner)

1:2 (38.) Saraf: Weitschuss aus 30m (A: —)

1:3 (44.) Biegler: nach Stanglpass eingeschoben (A: Rottensteiner)

2:3 (55.) Martien: nach Lochpass eingeschossen (A: Ibric)

3:3 (60.) Martien: verunglückten Schuss angenommen und eingeschossen (A: Hofstätter)

3:4 (75.) Knöchl: nach Freistoßflanke eingenetzt (A: Biegler)

3:5 (83.) Kulman: Elfer nach Foul verwandelt (F: Rottensteiner)

GK: Hofstätter, Sulejmani, Ibric; El Shazli.

GR: Zierhofer (Egy., 61.).

RK: Saraf (Wil., 83.).

SR N. Celenkovic, 150.

U23: 0:4 (Haas 2, Schlederer, Gableck).

 

Schottwien spielfrei

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


+ 9 = fünfzehn

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>