Sehenswerte Tore: U23 besiegt Ternitz im Derby 4:2

Kopie von DSC_0074

19-05-2018: SVSF – Ternitz 4:2 (1:0)

Es war ein relativ ausgeglichenes Derby, das hart umkämpft war. Pottschach ging kurz vor der Pause durch einen sehenswerten Volley von Serhat Celik in Führung, nach Wiederbeginn schien der SVSF nach der 3:0-Führung auf Kurs Richtung klarem Sieg. Ternitz aber gelang der Anschlusstreffer, sie trafen auch die Stange, ehe den Pottschachern mit dem 4:1 die Entscheidung gelang. Die Gäste gaben sich zwar nicht auf, der Anschlusstreffer zum 4:2 kam zu spät. Am Ende ein solider Auftritt der Tösch-Truppe mit drei verdienten Punkten…

Tore: 1:0 (39.) Serhat Celik; 2:0 (57.) Kevin Reisenauer, 3:0 (61.) Lukas Klammer, 3:1 (72.), 4:1 (79.) Mario Graf, 4:2 (86.).

Fotos: Klaus Lechner.

12-05-2018: Natschbach – SVSF 0:2 (0:1)

Nach zwei glatten Niederlagen besann sich die U23 bei den heuer so starken Natschbachern auf seine Stärken. Hinten stand man wieder um einiges besser, vorne jubelte der SVSF schon früh über die 1:0-Führung. In der Folge kontrollierten die Pottschacher die Partie. Erst nach Wiederbeginn gerieten die Tösch-Jungs unter Druck. Der SVSF überstand diese Phase aber und hatte in den letzten 20 Minuten wieder alles unter Kontrolle. Mit dem 2:0 durch Luca Tösch wurde der Sieg in trockene Tücher gebracht. Ein ordentlicher Auftritt, so soll das immer sein!

Tore: 0:1 (10.) Kevin Reisenauer; 0:2 (84.) Luca Tösch.

Fotos: Günter Benisek.


 

05-05-2018: SVSF – Zöbern 0:3 (0:1)

Nach dem 1:5 letzte Woche in St. Egyden die nächste schwache Vorstellung der U23. In einem absoluten Sommerkick gelang es den Pottschachern nur selten, offensiv Zwingendes zu erspielen. Hinten traf man einmal ins eigene Tor. In der zweiten Hälfte lief man sang- und klanglos in die Niederlage. Solide, aber nicht starke Zöberner, kamen zu zwei weiteren Treffern und einem am Ende lockeren Auswärtssieg.

Tore: 0:1 (24.); 0:2 (61.), 0:3 (80.).

Fotos: Günter Benisek.


 

28-04-2018: St. Egyden – SVSF 5:1 (3:1)

Erste Niederlage im Frühjahr, eine deftige Watschn noch dazu. Nach 12 Minuten 0:2 hinten, erarbeitete sich der SVSF zahlreiche Torchancen, traf aber bis auf den Anschlusstreffer das Tor nicht. Hinten schwamm man ordentlich, was gleich nach dem Treffer zum 1:2 das 1:3 zur Folge hatte. Nach Wiederbeginn lief man in zwei weitere Gegentreffer. Danach war der Ofen aus. Pottschach heute neben dem Sportlichen auch mental und mannschaftlich schwach. Man war mehr mit den Fehlern der Gegenspieler und des Schiedsrichters beschäftigt als mit eigenen Spiel. Dann ist so eine 1:5-Schlappe doppelt verdient.

Tore: 1:0 (2.), 2:0 (12.), 2:1 (29.) Wojciech Strzelczak, 3:1 (30.); 4:1 (54.), 5:1 (56.).

Fotos: Günter Benisek.


 

14-04-2018: SVSF – Hochwolkersdorf 3:2 (1:1)

Der SVSF begann gut, ging auch mit 1:0 in Führung, danach aber fanden die Gäste besser in die Partie und verdienten sich auch den 1:1-Ausgleich. Während Pottschach sich schwertat, sich zwingende Chancen zu erspielen, kamen die Hochwolkersdorfer 18 Minuten vor Schluss zur 2:1-Führung. Ein Sitzer auf das 3:1 wurde vergeben, dazu kassierte Kevin Reisenauer nach Schiribeleidigung die rote Karte. Die Partie schien verloren, doch in den Schlussminuten überschlugen sich die Ereignisse. Zuerst traf Kevin Stutzenberger zum 2:2-Ausgleich. Mehr noch: Mit der letzten Aktion traf Martin Bauer mit seinem zweiten Treffer zum glücklichen 3:2-Heimsieg. Kann man so stehen lassen…

Tore: 1:0 (8.) Martin Bauer, 1:1 (29.); 1:2 (72.), 2:2 (88.) Kevin Stutzenberger, 3:2 (90.) Martin Bauer.

Fotos: Günter Benisek und Klaus Lechner.


 

07-04-2018: Grünbach – SVSF 0:4 (0:3) – Test

Weil die Grünbacher ja erst im Winter wieder eine U23 stellen konnten, diente dieses Spiel als Freundschaftsspiel. Unsere Burschen behielten den Elan der ersten Rückrundenpartien bei und starteten nach Maß. Mit zwei Einzelaktionen führte Messi Lechner eine 2:0-Führung herbei, die von Luca Tösch nach etwas mehr als einer halben Stunde erhöhte wurde. Nach Wiederbeginn tat Pottschach nur mehr das Allernötigste. Der SVSF wurde kaum gefordert, am Ende traf Shlirim Musa per Freistoß ins lange Eck zum Endstand. Verdienter Sieg, auch in dieser Höhe!

Tore: 0:1 (9.) Markus Lechner, 0:2 (14.) Markus Lechner, 0:3 (33.) Luca Tösch, 0:4 (80.) Shlirim Musa.

Fotos: Klaus Lechner.


 

02-04-2018: SVSF – Neunkirchen 0:0 (0:0)

Das nächste Spiel gegen ein Topteam der Liga, und wieder eine ordentliche Leistung der Pottschacher U23. In einer umkämpften Partie hatten die Neunkirchner chancentechnisch zwar Vorteile, Goalie David Puhr und die SVSF-Verteidigung hielten den Laden aber dicht. Vorne hätte man die eine oder andere Situation etwas konsequenter zu Ende spielen können. Am Ende verdiente sich der SVSF den Punkt aber aufgrund der kämpferisch geschlossenen Leistung.

Tore: keine.

Fotos: Günter Benisek und Klaus Lechner.


 

31-03-2018: SVSF – Schottwien 4:1 (3:1)

Die erste Viertelstunde legte den Grundstein zu einem verdienten Sieg. Zwei Tore in 12 Minuten führten zum 2:0. Danach vergab man sogar noch die Chance auf das 3:0. Im Gegenstoß verkürzte Schottwien plötzlich auf 2:1. Danach wurde die Partie offener. Ein Geschenk des Gästekeepers ermöglichte dem SVSF mit dem Halbzeitpfiff das 3:1. Das machte die Sache für die zweite Hälfte deutlich leichter. Das Match plätscherte dahin. Das 4:1 im Finish machte den Deckel drauf. Verdienter Sieg des SVSF, der zweite im Frühjahr.

Tore: 1:0 (9.) Lukas Klammer, 2:0 (12.) Patrick Fischer, 2:1 (21.), 3:1 (44.) Lukas Klammer; 4:1 (81.) Thomas Schwarzinger.

Fotos: Günter Benisek und Klaus Lechner.


 

25-03-2018: Mönichkirchen – SVSF 2:4 (1:4)

Kein einziges Testspiel in den Beinen, und dann so ein Start: Bei den drittplatzierten Mönichkirchnern spielte der SVSF eine überragend starke erste Halbzeit. Dabei lag Pottschach nach nur wenigen Minuten mit 0:1 zurück. Dann aber startete die Tösch-Elf den Turbo und spielte den Gegner in Hälfte eins an die Wand. Bereits in der 30. Minute hatte die U23 eine 4:1-Führung herausgeschossen, und das mit wirklich sehenswerten Toren. Weitere Tore waren möglich, Stange und Latte rettete für Mönich. Nach Wiederbeginn lief´s nicht mehr ganz so flüssig. Pottschach kontrollierte die Partie. Bis auf einen Elfmeter zum 2:4 gelang dem FCM nichts mehr. Der SVSF erwischt einen Auftakt nach Maß. Weiter so!

Tore: 1:0 (9.), 1:1 (10.) Patrick Fischer, 1:2 (25.) Marvin Wellisch, 1:3 (26.) Patrick Fischer, 1:4 (30.) Kevin Reisenauer; 2:4 (66.).

Fotos: Günter Benisek.


 

13-01-2018: Hallenturnier in Krumbach – Platz 7

Da war deutlich mehr drin beim Turnier des USC Krumbach. Im ersten Spiel waren genügend Chancen zum Sieg vorhanden, nach einem 0:2-Rückstand konnte man gegen Zöbern ausgleichen, verlor am Ende aber dennoch. Gegen Ortmann stand es bis kurz vor Schluss 0:0, ehe man am Ende in die Niederlage lief. Nach dem 0:4 gegen Gastgeber ging´s als Gruppenletzter ins Spiel gegen Hochneukirchen. Dort führte Pottschach 2:1, lag 2:4 hinten, um am Ende mit drei Toren noch den Kopf aus der Schlinge zu ziehen.

SVSF – Zöbern 2:3

SVSF – Ortmann 0:3

SVSF – Krumbach 0:4

SVSF – Hochneukirchen 5:4

Tore: Serhat Celik 2, Shlirim Musa 2, Lukas Steininger, Marvin Tretthahn, Luring Haxhija.


 

04-11-2017: SVSF – Schlöglmühl 15:0 (6:0)

Es war ein Spiel wie auf einer schiefen Ebene. Schlöglmühl startete zu zehnt und beendete das Spiel zu acht. Der SVSF machte früh alles klar, bis zur Pause führte man 6:0. Nach Wiederbeginn wurde die Dominanz immer ärger, am Ende war´s ein Scheibenschießen. 15 Tore in 90 Minuten. So viele Tore schoss die U23 in der ganzen Herbstsaison.

Tore: 1:0 (7.) Rene Breitenecker, 2:0 (12.) Kevin Reisenauer, 3:0 (14.) Patrick Fischer, 4:0 (29.) Rene Breitenecker, 5:0 (31.) Luring Haxhija, 6:0 (45.) Patrick Fischer; 7:0 (51.) Michael Brunnhofer, 8:0 (55.) Patrick Fischer, 9:0 (67.) David Rath, 10:0 (70.) Marco Tösch, 11:0 (74.) Markus Steininger, 12:0 (80.) Marvin Tretthahn, 13:0 (83.) Marco Tösch, 14:0 (85.) Stefan Vavra, 15:0 (90.) Mario Graf.


 

28-10-2017: Willendorf – SVSF 2:2 (0:1)

Auch beim Vorletzten aus Willendorf gelang der Pottschacher U23 kein Sieg. Wäre auch nicht verdient gewesen, denn unsere Jungs kamen schwer in die Partie und hatten anfangs Glück, nicht in Rückstand zu geraten. So nach und nach erfing sich die U23 aber und erspielte sich Mitte der ersten Halbzeit ein Übergewicht. Ein schön gespielter Angriff brachte auch die 1:0-Führung, weitere Chancen wurden vor der Pause vergeben. Nach Wiederbeginn sollte der Spielfluss völlig verloren gehen. Immer wieder lud man die Willendorfer zu Gegenstößen ein. Ein unnötiger Elfer bedeutete den Ausgleich, nach einem Konter lag man sogar 1:2 hinten. Am Ende rettete man wenigstens noch den einen Punkt. Insgesamt ist das aber deutlich zu wenig.

Tore: 0:1 (26.) Manuel Mannsfeldner; 1:1 (52.), 2:1 (75.), 2:2 (86.) Filip Blazanovic.

Fotos: Günter Benisek.


 

26-10-2017: SVSF – Mönichkirchen 0:1 (0:1)

Eine harte und umkämpfte Partie, in der der FC Mönichkirchen vor allem zu Beginn mehr vom Spiel hatte und auch mit 1:0 in Führung ging. Der SVSF sollte erst im Finish der ersten Hälfte besser in die Partie finden, nach Wiederbeginn strengten sich die Pottschacher wirklich an, die Chancen auf den Ausgleich waren vorhanden, im Gegenzug vergaben die Mönichkirchner aus Kontern die Entscheidung. Die eine oder andere Niedlichkeit am Ende blieb verletzungstechnisch ohne Folgen. Die U23 am Ende leider knapper Verlierer.

Tor: 0:1 (23.).

Fotos: Günter Benisek.


 

21-10-2017: SVSF – Puchberg 3:2 (0:1)

Schon nach fünf Minuten geriet der SVSF durch ein Eigentor in Rückstand, in der Folge entwickelte sich eine umkämpfte Partie. Erst zweite Hälfte sollte der SVSF ein Übergewicht erspielen. Eine Hereingabe von Messi Lechner passt genau ins lange Eck, dann verwertete Rene Breitenecker einen Elfmeter nach Foul an Messi Lechner. Ein 3:1 hätte Sicherheit bedeutete, so aber stand es in der 89. Minute nach einem unnötigen Foulelfmeter 2:2. Dabei blieb´s aber nicht: Nach einem Standard fiel Pazi Fischer der Ball vor die Füße. Drin das Ding! Last-Minute-Sieg für den SVSF.

Tore: 0:1 (5.); 1:1 (54.) Markus Lechner, 2:1 (67.) Rene Breitenecker, 2:2 (89.), 3:2 (90.) Patrick Fischer.


 

14-10-2017: Ternitz – SVSF 3:2 (1:2)

Das Derby begann praktisch mit 1:0. Pottschach gedanklich noch in der Kabine, der ASK nützte das nach nur 25 Sekunden aus. In der Folge entwickelte sich auf sehr holprigem Geläuf ein schlechtes Spiel mit vielen miesen Aktionen auf beiden Seiten. Wobei sich der SVSF dennoch langsam in die Partie kämpfte und dank eines Doppelschlags Mitte der ersten Hälfte mit 2:1 in Führung ging. Der SVSF bis zur Pause die weniger schwache Elf. Nach Wiederbeginn verabsäumte man, weiter Gas zu geben. Langsam verschoben sich die Prioritäten, in dem man sich mehr mit den (zugegeben katastrophalen) Entscheidungen des Schiedsrichters beschäftigte und weniger mit der eigenen Leistung. So war es nicht verwunderlich, dass man die Partie im Finish noch herschenkte. Dem 2:2 ging freilich ein Fehlpfiff voraus, genauso dem 3:2 eine klare Abseitsentscheidung. Nichts desto Trotz sollte man die Ausreden nicht beim Schiri suchen, sondern sich an der eigenen Nase fassen, denn das war heute absolut unterirdisch.

Tore: 1:0 (1.), 1:1 (21.) Luca Tösch, 1:2 (24.) Rene Breitenecker; 2:2 (71.), 3:2 (77.).

Fotos: Günter Benisek.

07-10-2017: SVSF – Natschbach 2:0 (1:0)

Hart umkämpfte Partie, in der beide Mannschaften erste Halbzeiten wenig Torchancen herausspielten. Ein Ball landete dann doch im Tor. Ufuk Aydin köpfte eine Eckballhereingabe via Innenstange ein. Nach Wiederbeginn sollten sich die Natschbacher mit Fortdauer eine leichte Überlegenheit erspielen. Die SVSF-Abwehr hielt ihr Tor aber rein. Einer der wenigen Konter bedeutete schließlich die Entscheidung: Manuel Schober scheiterte am Goalie, Rene Breitenecker beförderte den Ball dann über die Linie. Natschbach traf gleich darauf die Latte, dann war Schluss.

Tore: 1:0 (34.) Ufuk Aydin; 2:0 (89.) Rene Breitenecker.


 

29-09-2017: Zöbern – SVSF 2:0 (2:0)

Pottschach kam in der ersten Halbzeit überhaupt nicht in die Gänge. Zöbern machte hingegen Druck, war vor allem offensiv bärenstark und schoss auf diese Weise auch eine verdiente 2:0-Pausenführung heraus. Nach Wiederbeginn jedoch drehte sich das Blatt. Der SVSF übernahm nach und nach das Kommando, präsentierte sich auch zweikampftechnisch viel stärker als noch vor der Pause. Zwei drei gute Chancen konnten herausgespielt werden, ein Anschlusstreffer, der das Spiel wieder spannend gemacht hätte, fiel aber nicht mehr. Trotz starker zweiter Halbzeit (Zöbern kam in den zweiten 45 Minuten zu keiner einzigen Torchance) am Ende leider 0:2 verloren.

Tore: 1:0 (18.), 2:0 (35.).


 

23-09-2017: SVSF  – St. Egyden 0:0 (0:0)

Nach langer Zeit wieder einmal ein torloses Remis für die U23. Halbzeit eins war geprägt von einer starken Pottschacher Mannschaft, Chancen auf eine Führung waren vorhanden. Nach Wiederbeginn und einigen Wechseln erarbeiteten sich die St. Egydener ein Übergewicht und kamen auch zu Topchancen. Einmal rettete der Pfosten, mehrmals hielt Keeper Marco Dissauer sein Tor rein. Auf der Gegenseite waren Chancen Mangelware, aber genau mit der einen Chance traf David Rath die Stange. Am Ende ein Unentschieden, mit dem man zufrieden sein muss.

Tore: keine.

Fotos: Günter Benisek.


 

09-09-2017: Hochwolkersdorf – SVSF 0:4 (0:4)

Obwohl die U23 mit dem allerletzten Aufgebot antrat, zeigte sie eine starke Leistung. Vor allem die erste Hälfte war nicht übel. Mit dem Wind im Rücken dominierte der SVSF schon in den ersten 30 Minuten, vergab da aber schon die eine oder andere Topchance. Mit dem 0:1 nach 30 Minuten öffnete sich der Knoten, bis zur Pause trafen Kevin Senft & Co. noch weitere drei Mal. Halbzeit 4:0! Nach Wiederbeginn kontrollierte der SVSF die Partie, gab immer wieder Nadelstiche von sich, und hatte mit Manuel Schober einen unbezwingbaren Torhüter im Kasten. Am Ende ein klarer und verdienter Sieg! Hut ab!

Tore: 0:1 (30.) Kevin Senft, 0:2 (35.) David Pichler, 0:3 (38.) Kevin Senft, 0:4 (40.) Kevin Senft.

Fotos: Günter Benisek.


 

26-08-2017: Schottwien – SVSF 4:1 (1:1)

Zweites Spiel, zweite 1:4-Niederlage. Dabei begann der SVSF in Schottwien gar nicht schlecht und ging relativ früh mit 1:0 in Führung. Bis zur Pause war es eine ausgeglichene Partie, quasi mit dem Pausenpfiff sollten die Heimischen doch zum 1:1-Ausgleich kommen. Entscheidend sollte der Beginn der zweiten Hälfte werden. Mit dem ersten Angriff stand es 2:1, gleich danach erhöhte Schottwien auf 3:1. Unsere Jungs konnten dem Spiel in der Folge keine Wende mehr geben. Schottwien war das bessere Team, schoss auch noch das 4:1.

Tore: 0:1 (9.) Lukas Klammer, 1:1 (44.); 2:1 (46.), 3:1 (75.).


 

15-08-2017: Neunkirchen – SVSF 4:1 (2:0)

Verpatzter Start für die U23, die gegen den letzten Wechsel-Meister schon nach vier Minuten in Rückstand geriet. In der Folge fand man besser ins Spiel, fand auch die eine oder andere Chance vor, musste aber kurz vor der Pause aus einem Eckball das 2:0 hinnehmen. Nach Wiederbeginn konnte Pottschach auf 2:1 verkürzen, Neunkirchen war am Ende das bessere Team. Zwei weitere Tore führten zum 4:1-Endstand, mit ein wenig Pech hätte man sogar höher verlieren können.

Tore: 1:0 (4.), 2:0 (43.); 2:1 (52.) Michael Brunnhofer, 3:1 (62.), 4:1 (81.).

Fotos: Günter Benisek.


 

30-07-2017: Zillingdorf – SVSF 5:4 (1:2) – Test

Mit 12 Mann reiste der SVSF zum Test nach Zillingdorf. Der Start verlief auch vielversprechend, ein Doppelpack von Messi Lechner brachte eine 2:0-Führung, die noch vor der Pause halbiert wurde. Nach Wiederbeginn merkte man dann doch, dass einige Akteure erst tags zuvor einen Test in ihren Beinen hatten. Pottschach wirkte unkonzentriert, ging zwar zweite Halbzeit mit 3:2 und 4:3 in Führung, keineswegs überragende Zillingdorfer konnten die Partie aber noch drehen. Am Ende eine weitere gute Einheit.

Tore: 0:1 (11.) Markus Lechner, 0:2 (14.) Markus Lechner, 1:2 (38.); 2:2 (49.), 2:3 (66.) Philipp Egger, 3:3 (67.), 3:4 (83.) Marco Dissauer, 4:4 (84.), 5:4 (89.).

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


× 8 = vierzig acht

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>