Nach Derby-Desaster ist eine Reaktion gefordert

Kopie von DSC_1695

Selten hat eine Niederlage so weh getan wie jene am letzten Samstag gegen Ternitz. Die Burschen rund im Trainer Manuel Mannsfeldner haben einiges gutzumachen. Am besten, sie zeigen es uns gleich am Freitag in Puchberg. Die U23 startet um 17.00 Uhr, die KM um 19.00 Uhr…

 

SVSF-Check

Es wäre eine durch und durch gelungene Veranstaltung gewesen, letzten Samstag in der Moving-Arena. Über 400 Zuschauer, das Drumherum super. Leider spielte nur die Pottschacher KM nicht mit. Im Gegenteil: Sie stellte sich als absoluter Spielverderber heraus. Man kann schon mal ein Derby verlieren, es kommt aber auf das Wie an. Was der SVSF in den 90 Minuten auf den Platz brachte, war mehr als dürftig. Zwei gelungene Aktionen, das war alles. Die erste Aktion ein schneller Konter, Kevin Senft überhob den Tormann, aber ein Ternitzer rettete auf der Linie. Die andere Aktion der Hoffnung spendende Anschlusstreffer von Philipp Egger. Ein Remis wäre am Ende nicht verdient gewesen. Hoffentlich hat es ordentlich weh getan, denn nur so wird man etwas daraus lernen. In den letzten drei Runden geht es daran, das heuer Aufgebaute nicht mit ein paar schlechten Leistungen am Ende zu zerstören. Die Hinrunde zu übertreffen geht nur mehr, wenn alle drei Spiele gewonnen werden. Nicht mithelfen können Florian Mayrhold und Muri Behluli. Gleich vier Spieler sind gelbgefährdet…

Personelles: Behluli (verletzt), Mayrhold (verletzt), K.  Lechner (nach Sperre wieder dabei), Ratzinger (8GK), Fahrner (8GK), M. Lechner (4GK), G. Egger (4GK).

 

Puchberg-Check

Für die Puchberger läuft es 2018 überhaupt nicht nach Wunsch. Schon im Finish der Hinrunde gab´s nichts mehr zu feiern, im Frühjahr verlernte man das Siegen dann komplett. Nach drei Remis zum Auftakt setzte es zuletzt Niederlagen, nur zwischendrin holte man ein 0:0 gegen Grünbach. Zuletzt verlor man am Samstag in Hochwolkersdorf mit 0:4. Dabei deutete nach der ersten Hälfte aber nichts darauf hin, dass es eine derart klare Schlappe setzen würde. Puchberg hatte die Partie nämlich vor der Pause gut im Griff, kassierte aber kurz vor der Pause aus einem Konter das 0:1. Damit wurde die Pleite eingeläutet, denn je länger die Partie dauerte, desto schwächer wurde Puchberg beziehungsweise desto stärker wurde Howodo. 0:4 am Ende. In den Schlussrunden droht der ATSV ganz nach unten abzurutschen. Dazu kommt eine leidige Personalsituation, die Woche für Woche ihre Opfer findet. In Howodo musste zum Beispiel Jägersberger schon nach elf Minuten verletzt raus.

Personelles: Jägersberger (verletzt), M. Schwarz (verletzt), Kögler (verhindert), Kalusa (nach Sperre retour), T. Stickler (wieder dabei), Berta (4GK), Bachleitner (4GK).

 

Matchstatistik

Zwei der drei letzten Spiele verlor der SVSF, dafür blieb man zuletzt dreimal auswärts siegreich. Puchberg hingegen wartet seit 13 Spielen auf einen vollen Erfolg, daheim auch schon seit sechs Matches. In der Hinrunde führte Puchberg in der Moving-Arena bis zur 91. Minute mit 2:1, ehe die Pottschacher mit zwei Treffern die Partie noch drehten. Die letzten fünf Duelle konnten von Pottschach gewonnen werden. In der Gesamtbilanz führt der SVSF mit 27:22-Siegen. Schiedsrichter der Partie ist Michael Kölbl…

Pottschach-Form

Gesamt 1-0-2, Auswärts 3-0-0.

Puchberg-Form

Gesamt 0-4-9, Heim 0-2-4.

Head to Head

61, 27-12-22, 141:106 Tore

Auswärtsbilanz

30, 10-5-15, 60:65 Tore

 

Alle Duelle

2017/18-H 3:2 (P. Egger 2, Stögerer)

2014/15-H 9:1 (Mazic 3, Marku 2, Stögerer 2, Radulovic, Senft)

2014/15-A 4:2 (Radulovic, Mazic, Dorner, Kleinander)

2013/14-A 1:0 (Stögerer)

2013/14-H 3:2 (Mazic 2, Radulovic)

2012/13-A 2:3 (Mazic, Radulovic)

2012/13-H 4:2 (Radulovic 2, Stögerer, Mazic)

2007/08-H 3:0 (Mohr 2, Maniatis)

2007/08-A 1:1 (Mt. Hecher)

2006/07-H 0:2 (—)

2006/07-A 4:0 (Staufer 2, Schmid, Böck)

2004/05-H 1:1 (Teichmeister)

2004/05-A 1:3 (F. Blazanovic)

1996/97-H 2:1 (M. Walk, J. Koglbauer)

1996/97-A 5:1 (Slukan 2, M. Walk, Hausecker, B. Walk)

1995/96-H 1:1 (Zottl)

1995/96-A 5:2 (Slukan 3 F. Blazanovic 2)

1994/95-H 4:1 (W. Schober, Zottl, I. Blazanovic, F. Blazanovic)

1994/95-A 2:3 (Slukan 2)

1993/94-A 3:3 (Zottl, Mach, F. Blazanovic)

1993/94-H 2:1 (Svirloch, Birkas)

1990/91-H 2:2 (Schwendenwein, Grill)

1990/91-A 1:4 (Grill)

1989/90-A 3:2 (Scherz, Leitner, U. Koglbauer)

1989/90-H 1:1 (Hausecker)

1985/86-H 2:0 (Grill, Dworak)

1985/86-A 5:1 (Dworak, Mach, Morgenbesser, Grill, Eigentor)

1984/85-H 4:1 (Bliem 2, Grill, Dworak)

1984/85-A 5:0 (Egger 2, Pototschnik, Grill, Schuster)

1975/76-H 5:1 (Reisenbauer, Deller, Egger, Seelhofer, R. Kögler)

1975/76-A 1:1 (Mies)

1974/75-H 4:1 (R. Kögler, Egger, Kabinger, Kautz)

1974/75-A 0:5 (—)

1973/74-A 1:1 (Posch)

1973/74-H 2:0 (Posch, Pfalzer)

1972/73-A 3:5 (Ackerl, Kabinger, Posch)

1972/73-H 0:2 (—)

1971/72-A 2:3 (Pfalzer 2)

1971/72-H 0:1 (—)

1970/71-A 1:5 (Bichler)

1970/71-H 0:0 (—)

1969/70-A 1:3 (Haberler)

1969/70-H 1:1 (Gettmann)

1967/68-H 1:3 (F. Schneider)

1967/68-A 0:4 (—)

1965/66-A 0:8 (—)

1965/66-H 4:2 (Haberler 2, Posch I, Reisenbauer)

1964/65-H 1:3 (Pototschnik)

1964/65-A 1:2 (Reisenbauer)

1962/63-A 2:2 (Eigentore 2)

1962/63-H 1:4 (Ottersböck)

1961/62-H 1:2 (Arbeiter)

1961/62-A 1:6 (Arbeiter)

1960/61-H 1:1 (Hauer)

1960/61-A 1:2 (Pichler)

1959/60-H 4:1 (Plochberger 3, Hauer)

1959/60-A 0:1 (—)

1957/58-A 4:1 (Sailer, E. Dorfstätter, Selhofer)

1957/58-H 6:0 (E. Dorfstätter 2, Hauer 2, Jeschek, Plochberger)

1956/57-H 9:1 (???)

1956/57-A 3:0 (???)

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


sieben × = 28

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>