SVSF zeigt Moral und siegt in Natschbach mit 4:2

Kopie von DSC_5480

Der SVSF Pottschach landete am Samstag Nachmittag einen 4:2-Auswärtssieg in Natschbach. Ein verdienter Sieg aufgrund der zweiten Hälfte, die erste Halbzeit war dafür umso unterhaltsamer und kurzweiliger.

 

Beide Teams hatten von der ersten Minute an ihr Visier geöffnet. Pottschach durch Messi Lechner mit der ersten guten Gelegenheit, dann aber Natschbach mit Topchancen. Pottschach, das hinten zu Beginn mehr als unsortiert wirkte, hatte zunächst Glück, nicht zurückzuliegen. Andererseits hatte Pottschach aber auch Pech, denn das Foul von Natschbach-Goalie Morgenbesser an G. Egger in Minute 12 fand klar im Strafraum der Heimischen statt (siehe auch Beweisfoto weiter unten). Die Führung für die Natschbacher in der 20. Minute war dann aber dennoch gar nicht unverdient. Klaus Lechner erwischte Tanner im Strafraum. Das Foul war zu geben, aber plötzlich schaute ganz Pottschach dumm aus der Wäsche, als Schiri Gruber Lechner den roten Karton entgegenstreckte. Zum einen war Tanner eher in Richtung Cornerfahne unterwegs, zum anderen (und das ist eigentlich das entscheidende Kriterium) dürfte es nur Glattrot geben, wenn Lechner nur auf den Mann geht. Weil dieser gegen Tanner aber den Ball erwischen will und einfach nur um einen Sekundenbruchteil zu spät kommt, fühlte sich Pottschach zum zweiten Mal von Schiri Gruber verschaukelt. Sei´s drum: David Puhr nahm im Tor Aufstellung und hatte keine Chance gegen den von Koczka platziert geschossenen Strafstoß. Pottschach 0:1 hinten und mit einem Mann weniger. Sofort nach dem ersten Gegentreffer verhinderte David Puhr gleich noch das 0:2. Dann allerdings versuchten sich die Pottschacher endlich, in die Partie zu beißen. Es war dem feinen Füßchen von Szabolcs Fekete zu verdanken, dass es in der 27. Minute 1:1 stand. Ein Freistoß aus über 25 Metern landete genau im Kreuzeck. Schönes Tor! Sicherheit brachte das den Jungs von Coach Manuel Mannsfeldner aber nicht, im Gegenteil: Koczka scheiterte zunächst noch am starken Puhr, eine Minute später machte es die Pottschacher Abwehr Tanner viel zu leicht, als dieser einen Ball erbte, zwei drei Pottschacher stehen ließ und zur neuerlichen Führung einschoss. Spätestens jetzt waren Eier gefragt, und wirklich: Drei Minuten später plötzlich eine Kopie des 1:0-Elfers, nur auf der anderen Seite. Philipp Egger spritzte in einen Ball, Goalie Morgenbesser fällte ihn. Elfmeter! Interessant aber, warum Schiri Gruber dem Übeltäter für dasselbe Foul wie eine Viertelstunde vorher diesmal nur Gelb zeigte, andererseits aber wieder wurscht, weil Morgenbesser zuvor schon Gelb gesehen hatte und sich folgerichtig mit Gelbrot zu seinem Gegenüber Klaus Lechner unter die Dusche gesellte. Den Elfmeter verwandelte Philipp Stögerer gegen den eingewechselten C. Stellwag (eigentlich ja Feldspieler) zum 2:2-Ausgleich. Die Pause tat nicht nur den Spielern, sondern auch den Zuschauern gut.

 

In Halbzeit zwei sollte sich der Charakter der Partie grundlegend ändern. Pottschach übernahm die Kontrolle über das Spiel und wurde langsam stärker, auch weil Natschbach plötzlich ziemlich tief stand, sich im Spielaufbau deutlich mehr Fehler leistete und den Pottschachern im Mittelfeld Platz zum Kombinieren gab. Zusatzeffekt: Torchancen waren nur mehr Mangelware. Während die Gastgeber kaum mehr zwingend gefährlich wurden, hatte der SVSF durch Philipp Egger nach 57 Minuten eine Topchance. Eggers Kopfball wurde von Stellwag aber mit einem sehenswerten Reflex pariert. In der 72. Minute sollte der SVSF zum ersten Mal an diesem Tag in Führung gehen. Michi Kleinander tankte sich durch, legte quer auf Philipp Egger, der ansatzlos ins lange Eck einschoss. Pottschach 3:2 vorne. Natschbachs Bemühungen auf das 3:3 blieben fruchtlos, obwohl Pottschach nie bombensicher wirkte. Im Finish machte sich die Einwechslung von Marvin Wellisch als Joker bezahlt. Nach schöner Kombination steckte Philipp Egger auf Wellisch durch, der seinen Verfolger abschüttelte und den Ball trocken im Eck versenkte. Pottschach am Ende zwar mit keiner Überdrüber-Vorstellung, in Hälfte zwei aber mit Geduld und Konsequenz im Abschluss. Natschbach nach starker erster Hälfte nach Wiederbeginn unerklärlicherweise schaumgebremst, sodass der Sieg für die Mannsfeldner-Elf wohl in Ordnung geht. Für das Derby nächste Woche daheim gegen Ternitz passt die Richtung: Kevin Senft kehrt nach überstandener Sperre in die Truppe zurück. Außerdem feierte Marco Kainrath nach langer Verletzungspause heute sein Comeback. Neben dem gesperrten Klaus Lechner wird man leider auch auf Florian Mayrhold verzichten müssen, der sich beim Abschlusstraining am Freitag eine Bänderverletzung im Knöchel zuzog…

 

HIGHLIGHTS 

3. Volley aus der Drehung von M. Lechner, knapp am Tor vorbei.

6. Koczka vom 16er, K. Lechner rettet mit starker Reaktion.

8. Flachschuss Ungerhofer, K. Lechner zur Ecke. Aus der folgenden muss Pottschach 2x in extremis retten.

12. Morgenbesser erwischt G. Egger IM Strafraum, weil Egger aber außerhalb des Strafraums zu liegen kommt, gibt Schiri Gruber nur Freistoß statt Gelb.

18. Elfmeter. K. Lechner legt Tanner im Strafraum und sieht Rot.

20. TOR NATSCHBACH. Koczka verwandelt den Elfer sicher. 1:0!

21. Puhr rettet nach Stanglpass vor dem herannahenden Angreifer.

23. Fischer aus spitzem Winkel am kurzen Kreuzeck vorbei.

27. TOR SVSF. Fekete versenkt einen Freistoß aus 25m im Kreuzeck. 1:1.

28. Drehschuss Koczka, Puhr stark zur Ecke.

29. TOR NATSCHBACH. Bektesi ohne Not mit dem Kopf in die Mitte, Tanner mit schöner Einzelaktion. 2:1!

32. TOR SVSF. Morgenbesser legt P. Egger. Gelbrot für den Übeltäter. Stögerer verwandelt sicher. 2:2!

45. Volley von G. Egger knapp übers Tor.

57. Flanke Fischer, Kopfball P. Egger, Topparade C. Stellwag.

59. G. Egger mit dem Schuss ins kurze Außennetz.

72. TOR SVSF. Kleinander legt am 16er quer, P. Egger trifft genau ins lange Eck. 2:3!

84. TOR SVSF. P. Egger steckt durch auf Wellisch, der trifft ins Eck. 2:4!

 

SVSF: K. Lechner, Kleinander, Ratzinger, Fahrner, Bektesi, G. Egger, Stögerer, P. Egger, Fekete (91. Kainrath), Fischer (67. Wellisch), M. Lechner (19. Puhr).

 

TORE

1:0 (20.) Koczka: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Tanner)

1:1 (27.) Fekete: Freistoß direkt verwertet (F: G. Egger)

2:1 (29.) Tanner: nach schöner Einzelaktion eingeschossen (A: —)

2:2 (32.) Stögerer: Elfer nach Foul verwandelt (F: P. Egger)

2:3 (72.) P. Egger: aus 18m ins lange Eck geschossen (A: Kleinander)

2:4 (84.) Wellisch: durchgesteckt und eingeschossen (A: P. Egger)

 

GELBE KARTEN

Ratzinger (55. Foul), Kleinander (85. Foul); Natschbach (13. Foul, 31. Foul, 75. Kritik, 78. Foul).

 

ROTE KARTE

K. Lechner (19. Foul).

 

GELBROTE KARTE

Morgenbesser (Nat., 13.+31.).

 

SCHIEDSRICHTER

Christian Gruber: schwache Leistung.

 

SPEEDWAYSTADION LOIPERSBACH, 150 ZUSCHAUER

Fotos: Günter Benisek.

DSC_5301 DSC_5305 DSC_5313 DSC_5314 DSC_5319 DSC_5321 DSC_5327 DSC_5336 DSC_5346 DSC_5353 DSC_5359 DSC_5363 DSC_5367 DSC_5377 DSC_5383 DSC_5400 DSC_5417 DSC_5421 DSC_5422 DSC_5442 DSC_5445 DSC_5451 DSC_5455 DSC_5479 DSC_5480 DSC_5485 DSC_5488

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


acht × = 40

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>