SVSF knapp dran, am Ende aber 0:2 gegen Zöbern

Kopie von DSC_5036

Der SVSF Pottschach musste sich am Samstag dem Titelaspiranten aus Zöbern mit 0:2 geschlagen geben. Schade um eine mehr als ordentliche Leistung der Mannsfeldner-Elf, die vor allem im Finish Chancen auf den 1:1-Ausgleich hatte.

 

Halbzeit eins begann mit einem Abtasten. Das erste Ausrufezeichen leistete Philipp Egger, der in der 19. Minute einen Freistoß aus 18 Metern an die Latte setzte. Zöbern übernahm in der Folge so ein wenig die Kontrolle über das Spiel. Mehrmals lag das 1:0 in der Luft: Zuerst traf Stampfl die Stange (26.), dann rettete Klaus Lechner gegen Skotnica, der aus kurzer Distanz am SVSF-Goalie scheiterte (32.), Sekunden später traf Skotnica per Kopf die Stange. Das 1:0 war dann irgendwie verdient. An der Cornerlinie verlor Helmut Ratzinger das Duell gegen Stampfl, der brachte das Leder in den Rückraum, wo Skotnica genug Zeit hatte, sich den Ball zurechtzulegen und einzuschießen. Pottschach hingegen hätte vor dem 0:1 durchaus auch noch treffen können. Zöberns Morgenbesser warf sich zuerst in einen Schuss von Kevin Senft, aus der folgenden Ecke scheiterte Patrick Fischer mit einem Fersler an Gästekeeper Renner. Pause!

 

Die zweite Hälfte begann, wie die erste, chancentechnisch schleppend. In der 61. Minute war Pottschach wieder nahe am Ausgleich. Kevin Senft erkämpfte einen Ball an der Cornerlinie, spielte für Patrick Fischer auf, dessen Versuch abgeblockt wurde. Das Tor wäre leer gewesen (61.). Es dauerte bis ins Finish, ehe wieder jede Menge Bewegung in die Partie kam. Pottschach drückte in der Schlussphase auf den Ausgleich. Den Matchball fand der heute sehr agile Kevin Senft vor, der sich super durchsetzte, den Ball aber an die Stange setzte (78.). Im Finish hatten die Zuschauer in der Moving-Arena noch zweimal den Torschrei auf den Lippen. Zuerst ging ein Schuss von Flo Mayrhold knapp drüber, dann setzte Peter Fahrner noch einen Kopfball über´s Tor, solche Chancen hat er schon reingemacht. Das war´s. In der Nachspielzeit vergab Zöbern zwei Chancen auf die Entscheidung, ehe Vollnhofer mit der letzten Aktion den Schlusspunkt setzte.

 

Fazit: Pottschach mit guter Leistung, schade um die guten Chancen am Ende des Spiels. Zöbern war vor allem erste Hälfte sehr stark, gegen Ende des Spiels kamen sie aber doch ein wenig ins Schwimmen, Nichts desto Trotz: Der SCZ bleibt weiter im Titelrennen. Pottschach muss eine neue Serie starten. Am besten nächsten Samstag in Natschbach, dann kommt schon der ASK zum Stadtderby in die Moving-Arena…

 

HIGHLIGHTS

19. Freistoß Pottschach. P. Egger nimmt aus 18m Maß und trifft die Querlatte.

26. Skotnica lässt abtropfen für Stampfl, der trifft aus wenigen Metern die Stange.

32. Stanglpass Zöbern, in der Mitte Skotnica aus 5m, K. Lechner aber mit einem Mörderreflex.

33. Sekunden später kommt Skotnica zum Kopfball, Stange.

34. Konter Pottschach, Senft wird im letzten Moment abgeblockt.

35. Mayrhold-Hereingabe, Fischer mit der Ferse, Goalie Renner zur Ecke.

39. TOR ZÖBERN. Stampfl lässt Ratzinger stehen, nach dem Stanglpass in den Rückraum nimmt sich Skotnica den Ball an und trifft ins kurze Eck. 0:1.

61. Senft erkämpft an der Cornerlinie einen aussichtslosen Ball, spielt für Fischer auf, der Versuch aber abgeblockt.

78. Senft spannt an der Mittellinie ein, lässt seine Gegenspieler stehen und trifft dann die Stange.

87. Mayrhold kommt nach einem Presser zum Abschluss, knapp drüber.

88. Fahrner kommt am langen Eck zum Kopfball-Aufsitzer. Drüber.

91. Konter Zöbern. Skotnica aus der Drehung aus 6m drüber.

92. Scherz aus 12m nochmal drüber.

93. TOR ZÖBERN. Konter Zöbern, Vollnhofer macht vor K. Lechner keine Fehler. 0:2.

 

SVSF: K. Lechner, Kleinander, Fahrner, Ratzinger, M. Lechner (80. Klammer), Fischer (67. Bektesi), G. Egger, P. Egger, Senft, Mayrhold, Marosi (70. Orhan).

 

TORE

0:1 (39.) Skotnica: nach Pass in den Rückraum eingeschossen (A: Stampfl)

0:2 (93.) Vollnhofer: allein vorm Goalie eingeschossen (A: Stampfl)

 

GELBE KARTEN

Senft (45. Foul), Fahrner (52. Foul); Zöbern (77. Unsportlichkeit).

 

SCHIEDSRICHTER

Daniel Holzinger: sehr gute Leistung.

 

MOVING-ARENA, 110 ZUSCHAUER.

Fotos: Günter Benisek.

DSC_5024 DSC_5026 DSC_5031 DSC_5036 DSC_5038 DSC_5049 DSC_5053 DSC_5055 DSC_5059 DSC_5066 DSC_5067 DSC_5072 DSC_5078 DSC_5081 DSC_5084 DSC_5089 DSC_5092 DSC_5093 DSC_5108 DSC_5116 DSC_5133 DSC_5134 DSC_5148

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


neun + = 17

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>