22. Runde: Zöbern biegt St. Egyden knapp mit 2:1

Kopie von DSC_6389

Fr., 20.00: Zöbern – St. Egyden 2:1 (2:1)

Interessante erste Hälfte, in der die St. Egydener den besseren Start erwischten und durch einen Ehn-Freistoß in Führung gingen. Der Vorsprung hielt aber nicht lange, weil Marku in einen Stanglpass rutschte und den Ball im eigenen Tor unterbrachte. Kurz vor der Pause sollte Zöbern die wichtige 2:1-Führung gelingen. Nach Wiederbeginn war Zöbern dann die klar bessere Mannschaft und drückte auf die Entscheidung. Mehrere Topchancen blieben ungenützt, auch weil sich Gästekeeper Schweritz in Topform präsentierte. So blieb es bis zum Schluss spannend, Der SCZ gewann am Ende aber verdient und geht somit mit einem Vorsprung in die alles entscheidenden Runden.

Spielbericht meinfussball

0:1 (11.) Ehn: Freistoß direkt verwandelt (F: Kulman)

1:1 (16.) Eigentor Marku: Stanglpass ins eigene Tor gelenkt (A: Schüller)

2:1 (42.) Posch: nach Gestocher Ball über die Linie gedrückt (A: Nagl)

GK: Skotnica, Stampfl; Kulman.

SR Bingöl, 120.

U23: 0:0.

 

Sa., 16.30: Natschbach – Pottschach 2:4 (2:2)

Turbulente erste Hälfte: Natschbach ging zweimal in Führung, Pottschach glich zweimal aus. Nach beiden Elfern mussten die Torhüter K. Lechner und Morgenbesser mit Rot vom Feld. Während beide Teams in den ersten 45 Minuten mit offenem Visier spielten, veränderte sich der Charakter der Partie nach Wiederbeginn. Natschbach zog sich zurück, Pottschach nahm das Heft des Handelns in die Hand und wirkte auch hinten sicherer. P. Egger brachte die Gäste mit 3:2 in Führung, im Finish besorgte Joker Wellisch den Endstand. Pottschach aufgrund der zweiten Hälfte verdienter Sieger.

Spielbericht Homepage Pottschach

1:0 (20.) Koczka: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Tanner)

1:1 (27.) Fekete: Freistoß direkt verwertet (F: G. Egger)

2:1 (29.) Tanner: nach schöner Einzelaktion eingeschossen (A: —)

2:2 (32.) Stögerer: Elfer direkt verwandelt (F: P. Egger)

2:3 (72.) P. Egger: aus 18m ins lange Eck geschossen (A: Kleinander)

2:4 (84.) Wellisch: durchgesteckt und eingeschossen (A: P. Egger)

GK: Rasner, Koglbauer; Ratzinger, Kleinander.

RK: K. Lechner (Pot., 17.).

GR: Morgenbesser (Nat., 31.).

SR Gruber, 150.

U23: 0:2 (Reisenauer, L. Tösch).

 

Sa., 16.30: Willendorf – Schottwien 3:1 (0:1)

Zuerst half man nach dem schweren Wolkenbruch noch zusammen, damit überhaupt gespielt werden konnte. Als es los ging, waren es zunächst die Schottwiener, die nach einem individuellen Fehler der Gastgeber in Führung gingen. Die Willendorfer aber blieben cool. Nach einer offenen Anfangsphase der zweiten Halbzeit übernahm Willendorf mit dem Ausgleichstreffer zum 1:1 das Kommando und war ab sofort absoluter Herr am Platz. Während Schottwien nicht mehr zulegen konnte, setzte Willendorf nach und machte durch einen Doppelschlag von Martien und Hofstätter alles klar. Aufgrund der zweiten Hälfte ein verdienter Sieg des SVW.

Spielbericht meinfussball

0:1 (31.) M. Selhofer: nach Tormannabwehr per Pressball eingeschossen (A: Stranz)

1:1 (59.) Martien: aus spitzem Winkel halbvolley ins lange Eck geschossen (A: Petelean)

2:1 (75.) Martien: Stanglpass verwertet (A: Dauti)

3:1 (81.) Hofstätter: nach Solo aus der eigenen Hälfte ins lange Eck geschossen (A: —)

GK: Hackl; Maldet, T. Selhofer, Liebezeit, Veliu.

SR Görgülü, 25.

U23: ?:?.

 

Sa., 18.00: Puchberg – Grünbach 0:0 (0:0)

Trotz der tristen Tabellensituation merkte man, dass keines der beiden Teams das Derby verlieren wollte, Halbzeit eins verlief ohne große Riesensitzer. Die größte Chance vergab Jägersberger für Puchberg per Kopf. Während Grünbach vor der Pause optisch Vorteile verbuchen konnte, waren die Heimischen aus Puchberg nach Seitenwechsel definitiv das bessere Team. Zwei Topchancen konnten nicht genutzt: Beide Male lief Jägersberger auf das Grünbacher Tor zu, scheiterte aber. So blieb es vor über 300 Besuchern beim torlosen Derbyremis.

Spielbericht meinfussball

GK: Kalusa; Stadler, Staudinger, Pichler, Schönleitner, Winkler.

SR Previsic, 320.

 

So., 16.30: Schlöglmühl – Mönichkirchen 0:8 (0:3)

Schlöglmühl konnte in Halbzeit eins zwar mithalten, machte es den Gästen mit zwei Eigenfehlern (das dritte Tor entsprang einem Konter) aber leicht, in Führung zu gehen. Mit dem 0:4 gleich nach Wiederbeginn war die Partie dann endgültig entschieden. Mönich nutzte weitere Schlöglmühler Unkonzentriertheiten zu mehreren Toren. In dieser Phase kamen auch die Gastgeber zu Topmöglichkeiten, scheiterten aber jeweils an FCM-Keeper P. Rosenberger, sodass beim ASK am Ende die Null stand und Mönichkirchen einen klaren 8:0-Kantersieg davontrug.

Spielbericht meinfussball

0:1 (9.) M. Rois: Schuss ins lange Eck (A: Namjesnik)

0:2 (20.) Krenmayr: Goalie ausgespielt und eingeschoben (A: A. Rois)

0:3 (38.) A. Rois: nach weitem Pass eingeschossen (A: Wolf)

0:4 (53.) Krenmayr: Lupfer über den Tormann (A: M. Rois)

0:5 (59.) A. Rois: nach Querpass eingeschossen (A: Krenmayr)

0:6 (66.) A. Rois: Lupfer nach weitem Pass (A: Wolf)

0:7 (83.) D. Prenner: Weitschuss aus 25m (A: —)

0:8 (86.) Krenmayr: nach Querpass eingeschossen (A: A. Rois)

GK: Meixner, M. Walk, Huszovits, Strasser, Rebitschek; Krenmayr.

SR Szinovatz, 80.

U23: 7:3 (Fürster 3, K. Walk, Pfeffer, Segel, Steiner; Wappl, Riegler, Riederer).

 

So., 16.30: Ternitz – Hochwolkersdorf 2:8 (0:3)

Klare Angelegenheit im Ternitzer Stadion. Die Gastgeber ermöglichten Howodo mit drei Eigenfehlern eine klare 3:0-Pausenführung. Immer wieder hebelten die Gäste die heimische Abwehr mit Lochpässen und hohen Bällen aus den Angeln. Die Ternitzer Hoffnungen nach dem 1:3-Anschlusstreffer währten nur kurz. Howodo zog auf und davon und landete am Ende einen ungefährdeten 8:2-Kantersieg. Vor allem Garaj war bei fast allen Toren beteiligt. Ternitz ergab sich am Ende sang- und klanglos in seinem Schicksal.

Spielbericht meinfussball

0:1 (5.) Garaj: nach Lochpass eingeschossen (A: Juska)

0:2 (30.) Garaj: nach weitem Pass eingeschossen (A: Tonkovic)

0:3 (40.) Juska: nach Lochpass vorm Tor quergelegt (A: Garaj)

1:3 (52.) Hanak: Hereingabe mit der Brust im Tor untergebracht (A: Ferenczik)

1:4 (55.) Kögler: nach Querpass eingeschossen (A: Garaj)

1:5 (61.) Tonkovic: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Manninger)

1:6 (67.) Garaj: nach Gestocher vom 5er eingeschossen (A: —)

2:6 (75.) Atabinen: Stanglpass verwertet (A: Kralik)

2:7 (76.) Juska: Stanglpass verwertet (A: Garaj)

2:8 (82.) Garaj: Stanglpass direkt übernommen (A: Blank)

GK: keine.

SR N. Celenkovic, 115.

U23: 0:6 (Luger 3, Lechner, Kleinrath, Wedl).

 

Neunkirchen spielfrei

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


7 − vier =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>