Nach 4:0 zittert sich SVSF zu 4:3-Sieg in St. Egyden

Kopie von DSC_4649

Feinste Unterhaltung bot der SVSF Pottschach am Samstag Nachmittag seinen mitgereisten Fans in St. Egyden. Da brachte man es doch wirklich fast zu Stande, eine hochverdiente 4:0-Führung in den letzten 20 Minuten noch zu verschenken. Sicher ärgerlich, doch stärker ist sicher die Freude über einen wichtigen 4:3-Sieg bei einer absoluten Spitzenmannschaft in dieser Liga. Die letzten drei Auswärtsspiele in St. Egyden hatte man noch verloren.

 

Die Mannsfeldner-Elf präsentierte sich in der ersten Hälfte sehr kompakt und konzentriert. Der SVSF hatte einen Plan und zog diesen beinhart durch. Das betraf vor allem das Abwehrverhalten. Bis auf einen Kopfball von Levicky in der 8. Minute, der an die Latte klatschte, hielt man die St. Egydener erfolgreich von seinem Tor fern. Vorne versuchte der SVSF, bei Ballgewinn schnelle Angriffe vorzutragen. Gefährlich wurde man aber auch bei Standards. Die 1:0-Führung entsprang einer Freistoßflanke von Szabolcs Fekete, Philipp Stögerer war vor dem herausgestürmten Heimkeeper Schweritz am Ball und scherzelte ihn mit dem Haupt ins Netz. Pottschach in Hälfte eins mit dem Chancenplus, kurz vor der Pause hatte Szabolcs Fekete Pech, als sein Freistoß an der Außenstange landete.

 

St. Egyden, das erste Hälfte Probleme hatte, sich nach vorne zu kombinieren, kam ambitioniert aus der Kabine. Doch der SVSF fing den Schwung der Heimischen ab und schlug selbst gnadenlos zu. Zuerst scheiterte Kevin Senft noch an einer starken Reaktion von Schweritz, in der 59. Minute machte es Senft besser und zog nach schönem Laufpass von Janos Marosi genau ins lange Eck ab. 2:0, St. Egyden angeknockt. Pottschach setzte nach. Einen Eckball von Philipp Egger brachte Janos Marosi per Kopf im Netz unter. Ausdruck der St. Egydener Verunsicherung war der Elfmeter zum 0:4. Zwei Egydener behinderten sich gegenseitig, einem fiel der Ball auf die Hand. Philipp Stögerer versenkte den Strafstoß sicher zum 4:0. Die Entscheidung? Irrtum!

 

Schon vor dem 0:3 musste Peter Fahrner bei einem Kopfball von Levicky für den geschlagenen Klaus Lechner auf der Linie retten. Irgendwie schienen sich die Pottschacher ihrer Sache nach dem 0:4 zu sicher. Fast im Gegenstoß gab es auch Elfmeter für die Gastgeber: Michi Kleinander hatte Biegler umgestoßen. Levicky verwertete den Penalty sicher. Während die totgeglaubten St. Egydener plötzlich Lunte rochen, verloren die Pottschacher plötzlich ihre gesamte Ordnung. Vorerst verrannen die Minuten, der SVSF spielte seine Konter zu wenig konsequent zu Ende, Kevin Senft und Erkin Orhan scheiterten. In den Schlussminuten spitzten sich die Dinge hier plötzlich zu. Minute 87: Flanke, Kopfball Levicky, völlig vernachlässigt zum 2:4. Minute 89: Pottschach brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Dinnobl marterte das Leder über die Linie. 3:4! Dramatik pur in der Nachspielzeit: Während Messi Lechner einen Konter vergab und Szabolcs Fekete aus 35 Metern mit einem Heber das leere Tor nicht traf, kamen die St. Egydener in der 92. Minute zur Topchance auf das 4:4. Elf Pottschacher warfen sich irgendwie in die versuchten Schüsse der St. Egydener. Kurz darauf war die Partie zu Ende!

 

Alles, was sich Pottschach in 70 Minuten mühsam erarbeitet hatte, hätte man in 20 Minuten beinahe verschenkt. Was die ersten 70 Minuten betrifft, kontrollierte der SVSF die Partie souverän und zog gegen angeschlagene St. Egydener auf 4:0 davon. Dann aber die Ordnung so zu verlieren und einen toten Gegner zu erwecken, darf auch nicht passieren. Bei St. Egyden, bei denen bis zum 1:4 irgendwie der Wurm drinnen war, sah man dann, was geht, wenn sie voll angreifen. Am Ende bleibt die Gewissheit: Pottschach holt in dieser Saison alle sechs Punkte gegen St. Egyden und orientiert sich nun in Richtung Rang 4…

 

HIGHLIGHTS

8. Weite Flanke Knöchl, Kopfball Levicky an die Latte.

10. P. Egger kommt am 16er zum Halbvolley, drüber.

17. TOR SVSF. Freistoßflanke Fekete, Stögerer mit dem Kopf vor Schweritz am Ball. 0:1!

39. Freistoßflanke Fekete, Stögerer kommt nicht richtig zum Ball.

41. Konter, Marosi auf P. Egger, Torhüter rechtzeitig da.

43. Freistoß Fekete an die Außenstange aus 18m.

48. Konter, Senft scheitert an einer Schweritz-Parade.

56. Flanke Rottensteiner, Kopfball eines St. Egydeners drüber.

59. TOR SVSF. Konter, Marosi schickt Senft, der trifft ins lange Eck. 0:2!

64. TOR SVSF. Eckball P. Egger, Marosi versenkt per Kopf. 0:3!

65. Flanke El Shazli, Kopfball Levicky, Lechner geschlagen, Fahrner rettet auf der Linie.

68. TOR SVSF. Handspiel St. Egyden im Strafraum. Elfer: Stögerer verwandelt sicher. 0:4!

70. TOR ST. EGYDEN. Elfmeter: Kleinander stößt Biegler um. Levicky verwandelt. 1:4!

78. Biegler vor K. Lechner, trifft den Ball nicht, trotzdem wirds gefährlich, G. Egger klärt.

80. Koncek zieht ab aus 18m, Fußabwehr K. Lechner.

84. Konter, Orhan auf Senft, am langen Eck vorbei.

86. Konter, Orhan genau auf Schweritz.

87. TOR St. EGYDEN. Flanke, Levicky versenkt per Kopf, 2:4.

89. TOR ST. EGYDEN. Gestocher, Dinnobl schießt ein. 3:4.

91. SVSF schwimmt hinten, Pottschach blockt 2x ab, dann der Konter. Fekete trifft aus 30m das leere Tor nicht. Kurz darauf noch ein Konter, M. Lechner verzieht klar.

 

SVSF: K. Lechner, Kleinander (70. G. Egger), Fahrner, Ratzinger, M. Lechner, Senft, P. Egger (85. Wellisch), Fischer, Fekete, Stögerer, Marosi (75. Orhan).

 

TORE

0:1 (17.) Stögerer: Kopfball nach Freistoßflanke (A: Fekete)

0:2 (59.) Senft: nach Lochpass ins lange Eck geschossen (A;: Marosi)

0:3 (64.) Marosi: Kopfball nach Eckball (A: P. Egger)

0:4 (68.) Stögerer: Elfmeter nach Handspiel (A: —)

1:4 (70.) Levicky: Elfmeter nach Foul verwandelt (F: Biegler)

2:4 (87.) Levicky: Kopfball nach Flanke (A: Buchner)

3:4 (89.) Dinnobl: nach einem Gestocher eingeschossen (A: Levicky)

 

GELBE KARTEN

P. Egger (24. Kritik), Fekete (38. Unsportlichkeit), M. Lechner (55. Foul), Kleinander (69. Foul), Fahrner (78. Kritik), K. Lechner (90. Unsportlichkeit); St. Egyden (29. Foul, 45. Foul, 77. Foul).

 

SCHIEDSRICHTER

Murat Özbek: kleinlich, ungenau und fehlerhaft.

 

SPORTANLAGE ST. EGYDEN, 150 ZUSCHAUER.

Fotos: Günter Benisek.

DSC_4579 DSC_4587 DSC_4594 DSC_4596 DSC_4598 DSC_4599 DSC_4606 DSC_4609 DSC_4613 DSC_4617 DSC_4624 DSC_4628 DSC_4642 DSC_4649 DSC_4654 DSC_4670 DSC_4677 DSC_4684 DSC_4703 DSC_4714 DSC_4717 DSC_4734 DSC_4737 DSC_4746 DSC_4753 DSC_4773 DSC_4778 DSC_4784 DSC_4791 DSC_4793 DSC_4808 DSC_4815 DSC_4823 DSC_4834 DSC_4841 DSC_4845 DSC_4858 DSC_4869 DSC_4876 DSC_4886 DSC_4892 DSC_4897 DSC_4900 DSC_4906 DSC_4907 DSC_4915 DSC_4934 DSC_4944 DSC_4951 DSC_4955 DSC_4971

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


7 − sieben =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>