Howodo kommt: Kampf auf Augenhöhe erwartet

Kopie von DSC_0708

Nachdem am letzten Samstag endlich das Eis gebrochen wurde, sieht man beim SVSF Pottschach der unmittelbaren Zukunft wieder etwas gelassener entgegen. Dabei ist das anstehende Programm alles andere als leicht. Nach dem Heimspiel gegen Howodo und der spielfreien Woche geht´s nach St. Egyden, dann kommt Zöbern in die Moving-Arena.

 

SVSF-Check

Wichtiger Sieg für das Wohlbefinden beim SVSF Pottschach. Das 3:0 in Grünbach zeigte: Pottschach kann noch gewinnen, und Pottschach kann auch defensiv noch stabil stehen. Das ganze Team arbeitete sehr konzentriert, sodass die zugegeben schwachen Grünbacher an diesem Tag nur zu einer ernstzunehmenden Chance in 90 Minuten kamen, und das ganz am Ende beim Stand von 3:0. Vor allem in Hälfte eins gab die Mannsfeldner-Elf den Ton an, ohne dabei auf die Rückversicherung zu vergessen. Mehrere Aktionen wurden nicht belohnt. Die Tore fielen dann aus einem von Kevin Senft erarbeiteten Foulelfmeter und durch ein Kopfballeigentor eines Grünbachers. Nach Wiederbeginn wurde die Partie ein wenig ausgeglichener, auch weil die Gastgeber mehr dagegenhielten und Schiri Reithofer etwas seine Linie verlor. Erst mit dem 3:0 durch einen sehenswerten Treffer von Janos Marosi (sein drittes Tor im vierten Spiel) war endlich klar: Pottschach gewinnt das erste Spiel 2018. Leider waren nach Spielende nicht alle gut aufgelegt. Zum einen klagte Kevin Senft über eine Oberschenkelverletzung, aufgrund derer schon kurz nach dem Foul zum Elfmeter zum 1:0 Schluss für ihn war. Zum anderen war Florian Mayrhold sauer, dass er 12 Minuten vor Schluss nach einem harten Foul die rote Karte kassierte. Aufgrund einer Vorstrafe aus dem Vorjahr, als er noch bei Schlöglmühl spielte, kam Flo nun mit zwei Spielen Sperre davon. Er wird gegen Howodo und St. Egyden abgehen. Wenigstens kehrt Michi Kleinander in die Mannschaft zurück.

Personelles: Mayrhold (gesperrt), Wellisch (verletzt), Senft (verletzt), Kainrath (verletzt), G. Egger (wieder dabei), Kleinander (nach Sperre retour).

 

Howodo-Check

Ausgerastet gehen die Hochwolkersdorfer in das Auswärtsspiel in der Moving-Arena: Man war spielfrei am vergangenen Wochenende. Zum Pottschach-Spiel wird der gesamte Kader zur Verfügung stehen. Die bisherige Bilanz 2018: Zum Auftakt eine 0:1-Niederlage in Schottwien (das kennen wir in Pottschach), dann ein 2:0-Sieg über Grünbach (das kennen wir auch), und zuletzt erreichte die Truppe ein 3:3 daheim gegen Mönichkirchen, sodass die Howodo-ler im direkten Vergleich um einen Punkt im Vorteil sind. Gegen Mönich lagen die Howodo-ler drei Mal in Führung, mussten aber immer wieder den Ausgleich hinnehmen. Das Howodo-Gerüst 2018 wird offensiv von den drei Legionären Garaj, Gugcso und Juska gehalten. Letzterer ist seit Jahren ein absoluter Topmann bei mehreren Vereinen, war aber in den ersten beiden Partien gesperrt. Mittelfeldmann Gugcso machte dem SVSF das Leben schon in Grimmenstein schwer. Schließlich fehlt noch Winter-Neuzugang Garaj, der in den ersten Matches drei Tore erzielte und einen starken Eindruck machte. Offensiv also top, defensiv sicher mit Schwächen. Man darf mit dem SVSF einen Kampf auf Augenhöhe erwarten.

Personelles: Riegler (langzeitverletzt), Juska (4GK).

 

Matchstatistik

Der Pottschacher Sieg in Grünbach war der erste nach drei Niederlagen in Folge. Daheim setzte es zuletzt zwei Pleiten (am Osterwochenende). Howodo gewann auch nur eines der letzten vier Spiele, dafür gewann man auswärts drei der letzten vier Partien. Im Herbst setzte sich Hochwolkersdorf durch ein Tor kurz vor der Pause knapp mit 1:0 durch. Es war der erste Howodo-Sieg über Pottschach seit 1983. In der Gesamtbilanz führt der SVSF mit 11:7-Siegen. Daheim gewann Pottschach die letzten fünf Duelle teilweise klar (Torverhältnis 17:1). Die Partie wird von Schiedsrichter Patrick Schönleitner geleitet…

SVSF-Form

Gesamt 1-0-3, Heim 0-0-2.

Howodo-Form

Gesamt 1-1-2, Auswärts 3-0-1.

Gesamtbilanz

23, 11-5-7, 50:36 Tore

Heimbilanz

11, 7-1-3, 31:18 Tore

 

Alle Duelle

2017/18-A 0:1 (—)

2015/16-A 3:1 (Radulovic 3)

2015/16-H 5:0 (Senft 2, Stögerer, Krenmayr, Mazic)

2006/07-A 1:1 (Koronczai)

2006/07-H 5:1 (Füllenhals 2, D. Blazanovic, Koronczai, Eigentor)

2003/04-A 1:0 (Zottl)

2003/04-H 3:0 (Teichmeister 2, Gableck)

2002/03-H 3:0 (Buchegger, Gableck, Klöckl)

2002/03-A 1:1 (Bock)

1996/97-H 1:0 (Bock)

1996/97-A 0:0 (—)

1982/83-A 1:2 (Grill)

1982/83-H 1:5 (Röcher)

1981/82-A 3:4 (Pfalzer 2, Dorner)

1981/82-H 2:2 (Grill, Schneider)

1977/78-A 2:1 (R. Kögler 2)

1977/78-H 4:1 (Seelhofer, E. Kögler, Grill, Dorner)

1976/77-A 1:1 (Grill)

1976/77-H 2:0 (Grill, Mies)

1975/76-A 0:2 (—)

1975/76-H 2:4 (Egger, Mies)

1973/74-H 3:5 (Reisenbauer 3)

1973/74-A 6:4 (Egger 3, Neunkirchner, Kautz, Eigentor)

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


3 × drei =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>