17. Runde: Zöbern setzt sich in Mönich durch

Kopie von DSC_2314

Sa., 16.30: Neunkirchen – Natschbach 1:0 (0:0)

Neunkirchen übernahm zwar von Beginn weg das Kommando, tat sich aber vor der Pause sehr schwer, zwingende Chancen herauszuspielen. Natschbach verteidigte verbissen und erfolgreich. Schlüsselsituation nach 34 Minuten: Koglbauer foulte den durchgebrochenen Sentürk und sah wegen Torraubs Rot. Natschbach mit einem Mann weniger, in Hälfte zwei sollte die Dominanz der Neunkirchner immer erdrückender werden. Es dauerte bis zur 74. Minute, ehe Hasi die Neunkirchner nach einem Corner mit dem siegbringenden Tor erlöste. Neunkirchen am Ende mit einem Arbeitssieg. Natschbachs kämpferische Topleistung nicht belohnt.

Spielbericht Homepage Neunkirchen

Spielbericht Homepage Natschbach

Spielbericht meinfussball

1:0 (74.) Hasi: nach kurz geklärtem Corner vom 16er halbvolley eingeschossen (A: Degirmenci)

GK: Ölmez, Röcher; Tanner.

RK: Koglbauer (Nat., 34.).

SR Kirschner, 130.

U23: 1:1 (Gül; D. Fürtinger).

 

Sa., 16.30: Grünbach – Pottschach 0:3 (0:2)

Der SVSF Pottschach in Hälfte eins die bessere Mannschaft. Ein Elfmeter und ein Eigentor sorgten für eine verdiente Pottschacher Führung. Harmlose Grünbacher steigerten sich zweite Hälfte zwar, blieben in der Offensive aber ohne Durchschlagskraft. Pottschach hingegen sorgte mit dem 3:0 für die Entscheidung. Wermutstropfen für den SVSF: Mayrhold kassierte nach einem Foul die rote Karte.

Spielbericht Homepage Pottschach

Spielbericht meinfussball

0:1 (23.) Stögerer: Elfmeter nach Foul verwertet (F: Senft)

0:2 (33.) Eigentor Pichler: Flanke per Kopf ins eigene Tor verlängert (A: Fekete)

0:3 (68.) Marosi: Heber aus 30m über den Goalie (A: Ratzinger)

GK: Gajan, Schönleitner, Abdelhfid, Einsiedl; Ratzinger, Marosi.

RK: Mayrhold (Pot., 78.).

SR Reithofer, 120.

 

Sa., 16.30: Mönichkirchen – Zöbern 0:2 (0:0)

Erste Halbzeit mit nur wenig zwingenden Chancen auf beiden Seiten. Man neutralisierte sich weitgehend in einer hart geführten Partie. Nach Wiederbeginn startete Zöbern perfekt: Heissenberger und Prokes bestraften einen schlechten Pass von Mönich-Goalie P. Rosenberger ins Out. In der Folge nummerisch unterlegene Zöberner (Gelbrot für Posch) giftiger und bissiger. Hinten rettete Renner bei einer Doppelchance von L. Rosenberger und Vrucina, vorne sorgte Heissenberger im Finish für die Entscheidung. Zöberns Sieg am Ende verdient.

Spielbericht meinfussball

0:1 (46.) Prokes: Volley nach Flanke (A: Heissenberger)

0:2 (87.) Heissenberger: Elfmeter nach Foul verwertet (F: Stampfl)

GK: D. Prenner, Wolf, Vrucina; Skotnica, Stampfl.

GR: Posch (Zöb., 54.).

SR Veselka, 100.

U23: 0:3 (Vollnhofer 2, Kronaus).

 

Sa., 16.30: Schlöglmühl – Ternitz 2:2 (0:0)

Schlöglmühl in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft, zwei Tore wurden nicht gegeben. Torlos zur Pause. Nach Wiederbeginn brachte Atabinen Ternitz per Freistoß in Führung. Schlöglmühl glich postwendend aus, war danach wieder die bessere Elf und ging auch mit 2:1 in Führung. Nach diesem Treffer sollte plötzlich Ternitz wieder zulegen: In nummerischer Überzahl (Rot gegen Schlöglmühls Aydin) traf Atabinen nach einem (angeblichen, fraglich ob ein Schlöglmühler dran war) Rückpass aus einem indirekten Freistoß zum 2:2-Endstand.

Spielbericht meinfussball

0:1 (51.) Atabinen: Freistoß direkt verwandelt (A: Kralik)

1:1 (52.) Aydin: nach einem Haken ins kurze Kreuzeck geschossen (A: —)

2:1 (69.) Schieraus: nach abgefälschtem Freistoß eingeschoben (A: Huszovits)

2:2 (85.) Atabinen: indirekter Freistoß im Strafraum (A: Turecek)

GK: M. Walk, Rebitschek; keine.

RK: Aydin (Sml., 81.).

SR Previsic, 70.

U23: 0:9 (Steinhauser 3, Al Hussaini 2, Altun 2, Ekinci, Kaltenbrunner).

 

So., 16.30: Willendorf – Puchberg 1:1 (0:0)

Willendorf war gegenüber dem Montagssieg in Zöbern nicht wiederzuerkennen. Puchberg war das Team, das ein deutliches Chancenplus zu verzeichnen hatte. Leitgeb vergab drei gute Chancen, auch Kalusa hätte die Führung erzielen können. Willendorfs Hackl hielt sein Tor rein, die Gäste aber blieben ohne Glück, sodass Willendorf nach dem plötzlichen Führungstreffer Mitte der zweiten Halbzeit stärker wurde. In der hektischen Schlussphase (Puchbergs Zenz sah am Ende Gelbrot) traf M. Stickler kurz vor Schluss doch noch zum verdienten Ausgleichstreffer für die Puchberger.

1:0 (63.) Ibric: Tormannabschlag abgefangen, Goalie ausgespielt, eingeschoben (A: —)

1:1 (89.) M. Stickler: nach Freistoßflanke eingeschoben, Ball noch abgefälscht (A: Klauser)

GK: Ütük; Wanzenböck.

GR: Zenz (Puc., 92.).

U23: 5:1 (Elmastas 2, Zenz, Dorfmeister, Göcmen; Steiner).

 

So., 16.30: Schottwien – St. Egyden 3:3 (1:0)

St. Egyden konnte erste Halbzeit sein Spiel nicht aufziehen, Chancen waren vorhanden, wurden aber vergeben. Eiskalte Schottwiener nutzten einen Ehn-Fehler zur Halbzeitführung. Auch nach Wiederbeginn präsentierten sich die Gäste defensiv und offensiv fehlerhaft. Schottwien hingegen traf zur 2:0- und 3:1-Führung. Und dennoch sollten die Heimischen die Führung nicht über die Zeit bringen: Zwei späte Treffer, der letzte in der 93. Minute, retteten St. Egyden den glücklichen Punkt. Schottwien darf zwei vergebenen Punkten nachtrauern.

1:0 (19.) Kubik: allein vorm Goalie eingeschossen (A: —)

2:0 (64.) M. Selhofer: Kopfball nach Eckballflanke (A: Dikbayir)

2:1 (75.) Rottensteiner: nach Lochpass ins Eck geschossen (A: Kulman)

3:1 (76.) Kubik: im Zweikampf gegen Verteidiger durchgesetzt und eingeschossen (A: —)

3:2 (86.) Biegler: nach kurzer Tormannabwehr eingeköpft (A: —)

3:3 (93.) El Shazli: Freistoßflanke mit Brust angenommen und eingeschossen (A: Koncek)

GK: Kürner, Schmied; Zierhofer, Rottensteiner.

SR Holzinger, 90.

U23: 1:5 (Prober; Pichler, Gableck, Buchner, Krenn, Schlederer).

 

Hochwolkersdorf spielfrei

Use Facebook to Comment on this Post

Dein Kommentar ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


9 × = zwanzig sieben

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>